Schlager-Star Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals gestorben: Vermutung zu Todesursache

Schlager-Star Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals gestorben: Vermutung zu Todesursache
+
Die Sitzverteilung im Wolfratshauser Stadtrat hat sich noch einmal geändert. 

Kommunalwahl 2020

Wolfratshausen: Verwirrung um Sitzverteilung

Die Sitzverteilung im Stadtrat hat sich noch einmal geändert: Anstatt Claudia Drexl-Weile (CSU) zieht wieder Fritz Schnaller (SPD) in den Stadtrat ein.

Wolfratshausen Des einen Freud, des anderen Leid: Die Sitzverteilung im Wolfratshauser Stadtrat hat sich gegenüber den Angaben vom Montag noch einmal geändert: Demnach erhält die SPD einen Sitz mehr, die CSU einen weniger. Damit ist Claudia Drexl-Weile (CSU) raus aus dem Stadtrat und Fritz Schnaller (SPD) wieder drin.

Grund für die Verwirrung war eine Panne auf der Präsentation der Wahlergebnisse im Internet. Die Software, die von der Stadt genutzt wird, zeigte in einer Törtchengrafik lediglich 23 Sitze an – also einen weniger als der Stadtrat umfasst. Dazu die Info: „Losentscheid: Verteilung der Nachrücker CSU.“ Die Christsozialen werteten diese Kurznachricht als Sieg und freuten sich über das zusätzliche Mandat. 

SPD-Ortschef Peter Fasching ließ sich ebenfalls beirren und bezeichnete die auf drei Köpfe geschrumpfte SPD-Fraktion als „Worst-Case-Szenario“. Er äußerte sich überrascht, dass der derzeitige Vize-Bürgermeister und dienstälteste SPD-Stadtrat Fritz Schnaller, viertbester Sozialdemokrat, seinen Platz im Gremium räumen sollte.

Wolfratshauser Gemeinderatswahl: Panne auf der Präsentation

Fritz Schnaller (SPD) behält seinen Stadtratssitz. 

Am Montagabend nach Redaktionsschluss wurde bekannt, dass Schnaller seinen Sitz behält. Die Informationen auf der Internetseite wurden am Dienstagmorgen angepasst. „Wir mussten eine Einstellung in der Software verändern“, erklärt der städtische Wahlleiter Martin Millian. Die technische Hilfestellung sei „komplett neu und erstmals bei einer so großen Wahl im Einsatz“ gewesen. Durch den zeitlichen Druck – „man ist kaum fertig, da muss schon alles im Internet stehen“ – sei man eben auf Hilfsmittel angewiesen und potenziell anfällig für Fehler. Die auf der Homepage verkündete Auslosung betreffe nicht die Sitzverteilung, sondern die Nachrückerpositionen in den Reihen der Christsozialen. „Das wurde wohl 

Claudia Drexl-Weile (CSU) ist raus aus dem Stadtrat.

falsch verstanden“, so Millian.

Stadtrat Schnaller nimmt Verwirrung gelassen

SPD-Stadtrat Schnaller nimmt die Verwirrung gelassen: „Ich habe die erste Meldung, nach der ich es nicht schaffen würde, mit Fassung getragen. Die neue Nachricht, nach der ich es jetzt doch ins Gremium geschafft habe, habe ich mit Demut entgegengenommen.“ Als langjähriger SPDler sei er Höhen und Tiefen gewohnt: „Das Leben als Sozialdemokrat in Bayern ist ohnehin schon nicht immer ein leichtes.“ Aber natürlich freue er sich über das Ergebnis. „Mir tut es für Claudia Drexl-Weile sehr leid“, sagt Schnaller.

Die stellvertretende CSU-Ortsvorsitzende nimmt die ganze Sache sportlich. „Das ist der Wählerwille und den akzeptiere ich natürlich“, sagt Drexl-Weile. Dass sie am Montag ein Wechselbad der Gefühle erlebt hat, daraus macht sie kein Geheimnis. „Es war spannend, es gab immer wieder Rückmeldungen – auch Glückwünsche. Bis zum Abend wusste ich aber nicht sicher, ob ich denn nun drin bin, oder nicht.“

Wie es zu der Verwirrung überhaupt kommen konnte, können sich weder Schnaller noch Drexl-Weile erklären. „Ich war überrascht, dass von einer Auslosung die Rede war“, sagt Schnaller. Als Wahlhelfer weiß er: „Diese Option gibt es nur bei zwei völlig gleichen Quotienten.“ Die Chance sieht er „in etwa so groß wie auf einen mittelgroßen Gewinn im Lotto“. Und: „Diese Verwirrung macht natürlich kein gutes Bild für die Verwaltung.

Claudia Drexl-Weile möchte den Kopf noch nicht in den Sand stecken. Für sie gibt es noch eine zweite Chance: Sollte CSU-Bürgermeisterkandidat Günther Eibl die Stichwahl gegen Amtsinhaber Klaus Heilinglechner (Bürgervereinigung) gewinnen, rückt sie für Eibl als Stadträtin nach. Das wäre dann sogar endgültig.

dst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldkindergärten sind wieder in Betrieb: Ein Besuch
Bereits vor den regulären Kindergärten dürfen Waldkindergärten wieder starten. Im Alltag ist dabei nicht alles wie vor dem Corona-Lockdown.
Waldkindergärten sind wieder in Betrieb: Ein Besuch
Hitzefest, wasserdicht und atmungsaktiv: Neue Schutzkleidung für die Eglinger Feuerwehr
Nach 20 Jahren erhält die Eglinger Feuerwehr neue Schutzkleidung. Das alte Modell „Bayern 2000“ wird nun von „Texport Fire Survivor“ abgelöst.
Hitzefest, wasserdicht und atmungsaktiv: Neue Schutzkleidung für die Eglinger Feuerwehr
Bachelor Sebastian Preuss hat schweren Unfall - Zeugen berichten: „Etwas Schwarzes flog auf uns zu“
RTL-„Bachelor“ Sebastian Preuss hat einen schweren Motorrad-Unfall. Mit einem Post wendet sich der Verunglückte an seine Fans - Zeugen berichten von dem dramatischen …
Bachelor Sebastian Preuss hat schweren Unfall - Zeugen berichten: „Etwas Schwarzes flog auf uns zu“
Schlimmer Unfall: E-Biker übersieht Auto - Aufprall ist trotz Helm tödlich
Auf der Staatsstraße 2070 bei Egling kam es am Dienstagnachmittag (2. Juni) zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein E-Biker starb an der Unfallstelle. 
Schlimmer Unfall: E-Biker übersieht Auto - Aufprall ist trotz Helm tödlich

Kommentare