+
Da geht’s lang: Das Staatliche Bauamt Weilheim hat aufgrund der Vollsperrung der Kreuzung B 11/Pfaffenrieder Straße/Schießstättstraße Umleitungen eingerichtet. 

Kreuzung B 11/Pfaffenrieder Straße/Schießstättstraße 

Vollsperrung: Umleitungen für alle

  • schließen

Nun ist es amtlich: Die Kreuzung B 11/Pfaffenrieder Straße/Schießstättstraße wird am kommenden Wochenende gesperrt. Das Staatliche Bauamt Weilheim hat Umleitungen ausschildern lassen.

Wolfratshausen– Mehr als 26.000 Fahrzeuge rollen täglich über die sogenannte Tapsi-Kreuzung in der Flößerstadt. Am kommenden Wochenende kein einziges – die Kreuzung muss komplett gesperrt werden. Der Grund: Der Asphaltbelag wird ausgetauscht. Das geschieht laut Julia Schneider, Gebietsinspektorin für den Landkreis im Staatlichen Bauamt Weilheim, „zügig in einem Guss“. Denn jede Naht „wäre eine Schwachstelle“, erklärt die 31-Jährige im Gespräch mit unserer Zeitung.

Nichts geht mehr ab Freitag um 18 Uhr bis Montag, 23. Oktober, gegen 16 Uhr. „Bereits Freitagvormittag wird schrittweise mit dem Aufbau der Sperrungen angefangen, damit pünktlich um 18 Uhr mit den Arbeiten begonnen werden kann“, sagt die Bauingenieurin. „Nach Abschluss ist aus technischen Gründen eine längere Auskühlphase des Asphalts notwendig, in der nur wenige sichtbare Arbeiten stattfinden“, erklärt Schneider. Das Auskühlen „ist notwendig, um eine aus-reichende Stabilität zu erreichen – und um Schäden am neuen Fahrbahnbelag zu vermeiden“.

Umleitungen und Ausnahmeregelung

Die Umleitungen sind ausgeschildert: Der Verkehr von der B 11 aus Richtung Geretsried kommend wird am Kreuzungsbereich B11/B11a auf den Autobahnzubringer und dann auf die Staatsstraße 2370 in Richtung Wolfratshausen geführt. Wer von Egling über die Staatsstraße 2070 kommt, wird an der Friedhofskreuzung (Schießstättstraße) geradeaus in Richtung Am Wasen/Johannisbrücke auf die Staatsstraße 2370 beziehungsweise den Autobahnzubringer geführt. „Die Gegenrichtungen verlaufen analog“, so Schneider.

Den Autobahnzubringer zwischen dem Einmündungsbereich B 11 und der Staatsstraße 2370 darf am Wochenende ausnahmsweise jeder, das heißt, auch Traktoren- und Mofa-Fahrer benutzen. In der Regel ist die Strecke denen vorbehalten, deren Gefährt mindestens Tempo 60 erreicht. „Die Ampel im Kreuzungsbereich B 11/B 11a wird ausgeschaltet“, ergänzt Schneider. Die Zufahrt zum Gewerbegebiet (Hans-Urmiller-Ring) ist nur über den Autobahnzubringer erlaubt. Wer von Egling kommend nach Farchet muss, kann über die Schießstättstraße fahren. Schneider: „Die B 11 aus Richtung Wolfratshauser Innenstadt kann bis zur Shell-Tankstelle genutzt werden.“ Eine Ausfahrt vom Rewe- beziehungsweise Aldi-Parkplatz auf die Königsdorfer Straße ist nicht möglich.

Julia Schneider

„Über die Änderungen im Busverkehr werden die Fahrgäste von Seiten des MVV vor Baubeginn gesondert an den Haltestellen sowie in den Bussen hingewiesen“, kündigt die Mitarbeiterin des Staatlichen Bauamts an. Nützlich kann auch ein Blick auf die Homepage des MVV sein.

„Wir weisen nochmals darauf hin, dass die Sperrschilder aus Sicherheitsgründen unbedingt zu beachten sind, da die Arbeiten unter Hochdruck und mit schwerem Gerät durchgeführt werden“, sagt die Beamtin. Im Einsatz sind am Wochenende im Kreuzungsbereich unter anderem drei Großfräsen, zwei sogenannte Beschicker, vier Asphaltfertiger, sechs Walzen und etwa 50 Lkw. Die Gesamtkosten betragen laut Schneider rund 700 000 Euro – die Summe verteilt sich auf den Bund sowie die Städte Wolfratshausen und Geretsried.

Die Arbeiten sind vom Staatlichen Bauamt in Auftrag gegeben worden, da der Fahrbahnbelag im Kreuzungsbereich erhebliche Schäden aufweist. Am kommenden Wochenende werden auch Induktionsschleifen für die neuen Ampelanlagen eingebaut. Die vorbereitenden Arbeiten für den Komplettaustausch der Ampeln – Erneuerung der Fundamente sowie Verlegung von Leitungen – sind laut Schneider bereits abgeschlossen.

Für Verkehrsbehinderungen bittet die Beamtin um Verständnis. Diese werden unausweichlich sein, denn: Auf einem Abschnitt der Sauerlacher Straße läuft der Austausch der Gasleitung, am Wolfratshauser Untermarkt eine Haussanierung – und am Obermarkt steht aufgrund des Austauschs eines Hausdachs ein Baukran auf dem Parkplatz vor dem Gebäude.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Aus der Zeit der Rüstungswerke sind größtenteils nur noch Ruinen übrig. Martin Walter erweckt die Steinbrocken im Wald zum Leben. Seine Stadtführungen sind gefragt.
Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Schwerer Unfall auf der B11: Motorradfahrer kracht in Nissan 
Am Freitagnachmittag hat sich auf der B11 im Gemeindegebiet Königsdorf ein Unfall ereignet. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.
Schwerer Unfall auf der B11: Motorradfahrer kracht in Nissan 
Neue Gesichter im L’Arena: Familie Faulisi übernimmt das Eiscafé 
Andrea und Roberto Donno haben das L‘Arena an der Geretsrieder Egerlandstraße verlassen. Nun sind die neuen Besitzer eingezogen: Familie Faulisi übernimmt die Eisdiele.
Neue Gesichter im L’Arena: Familie Faulisi übernimmt das Eiscafé 
Wie ein Theaterprojekt Schülern dabei hilft, Depressionen vorzubeugen
Das Eukitea Kindertheater war kürzlich an der Waldramer Mittelschule zu Gast. Das neueste Projekt soll den Schülern helfen, Depressionen und Burnout vorzubeugen.
Wie ein Theaterprojekt Schülern dabei hilft, Depressionen vorzubeugen

Kommentare