Am Wendekreis scheiden sich die Geister

Neue Stadtbuslinie für Wolfratshausen beschlossen

Wolfratshausen – Die neue Stadtbuslinie ist beschlossene Sache. Die damit Kosten von rund 300 000 Euro, sorgen bei einigen Gremiumsmitgliedern des Stadtrats allerdings für Stirnrunzeln.

Besonders zwei Infrastrukturmaßnahmen treiben die Kosten in die Höhe. Der Asphalt der Kanalbrücke an der Grubigsteinstraße zwischen Farchet und Waldram muss ertüchtigt werden, an der Badstraße ist ein Wendekreis für den Bus geplant (wir berichteten). Der Vertreter der Bürgervereinigung Wolfratshausen (BVW) in der interfraktionellen Arbeitsgruppe Stadtbus, Stadtrat Peter Ley, fasste kürzlich in der Monatsversammlung der BVW den aktuellen Planungsstand zusammen.

BVW-Mitglied Fritz Koch reagierte mit Unverständnis. „Ich glaube nicht, dass dieser Wendekreis notwendig ist“, sagte der Wolfratshauser. Er könne nicht nachvollziehen, wieso der Bus nicht einfach über die Straße Am Poing und die Badstraße fahren könne, um zu wenden. „Dann müssen wir keinen Wendekreis bauen und das Steuergeld nicht derart aus dem Fenster schmeißen“, urteilte Koch. Diese Überlegung habe auch die Arbeitsgruppe verfolgt, die die neue Linienführung ausgearbeitet hat, berichtete Ley. Aus zwei Gründen sei der Plan jedoch verworfen worden: „Der Bus muss auf die Minute pünktlich sein“, der Umweg über Poign und Badstraße würde zu viel Zeit kosten, erläuterte der BVW-Stadtrat. Außerdem sei es für einen Busfahrer kaum möglich, einen Bus über die schmalen Straßen zu manövrieren.

In der Stadtratssitzung im März kam eine neue Idee auf den Tisch: Statt eines Wendekreises an der Einfahrt zur Badstraße könne man eventuell einen Kreisverkehr auf der Staatsstraße errichten. Wolfgang Mucha, Mitarbeiter im städtischen Bauamt, habe diesbezüglich bereits Gespräche mit dem Straßenbauamt in Weilheim geführt. Ley: „Ich weiß aber noch nicht, was dabei herausgekommen ist. dst

Rubriklistenbild: © Archiv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung in Obermühltal
Dietramszell - Ab Dienstag, 28. März, wird die Ortsdurchfahrt Obermühltal für den Verkehr komplett gesperrt sein. Die Gemeinde und das Staatliche Bauamt Weilheim …
Vollsperrung in Obermühltal
Kreisverkehr wird nicht begrünt
Icking - Dem SPD-Ortsverband ist der Kreisverkehr an der B 11 zu kahl. Er wollte ihn, gemeinsam mit Kindern von "Plant for the Planet",  begrünen. Doch das hat der …
Kreisverkehr wird nicht begrünt
Ein Kontrapunkt zur Starkbierzeit
Wolfratshausen - Die Stadtkapelle Wolfratshausen setzte bei ihrem Jubiläumskonzert in St. Andreas eher auf die leisen Töne - und fand damit denkbar großen Anklang. 
Ein Kontrapunkt zur Starkbierzeit
Golf gerät auf die Gegenspur
Eine leicht verletzte Frau und rund 20 000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen Abend in der Gemeinde Egling ereignet …
Golf gerät auf die Gegenspur

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare