+
Was für ein Panorama: Der Ausblick von der Wolfratshauser Hütte auf 1753 Metern zum Zugspitzmassiv hinüber ist grandios.

Der Beginn einer besonderen Saison

Wirte der Wolfratshauser Hütte am Grubigstein freuen sich auf Gäste

  • Doris Schmid
    vonDoris Schmid
    schließen

Die Wolfratshauser Hütte am Grubigstein ist wieder geöffnet. Für die Wirtsleute ist das der Beginn einer besonderen Saison - aus diesem Grund.

Wolfratshausen/Lermoos – Abrupt endete die Wintersaison für die Wirtsleute der Wolfratshauser Hütte am Grubigstein bei Lermoos. Die Corona-Krise zwang sie, den Betrieb vorzeitig einzustellen. An Pfingsten öffneten Bettina (49) und Werner Blaßl (59) die Schutzhütte der Sektion Wolfratshausen des Deutschen Alpenvereins (DAV) wieder. Für das Ehepaar wird diese Saison eine besondere.

Zwangspause in der Steiermark

Auf in die letzte Saison: Die Wirtsleute Bettina und Werner Blaßl ziehen sich zurück.

„Der Zwangsstopp kam wirklich sehr plötzlich“, sagt Bettina Blaßl im Gespräch mit unserer Zeitung. Regulär hätten sie ihre Hütte mit Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit noch vier Wochen geöffnet gehabt. Für das Ehepaar ging es nach Hause in die Steiermark – in die Heimat des Hüttenwirts. „Aber wir haben die Ruhe schon genießen können“, sagt die 49-Jährige, die aus Bayern stammt.

Aber auch ohne Corona kann es passieren, dass die Saisonen einmal länger oder kürzer ausfallen. Das sei man gewöhnt. „Wir sind hier schon auf den Naturschnee angewiesen und der lässt manchmal auf sich warten oder geht auch früher wieder weg.“ Man könne mit solchen Situationen umgehen. Blaßl: „Gastronomen in anderen Situationen denken da sicher anders.“

Start am Pfingstsamstag

Am Pfingstsamstag läuteten die Blaßls die Sommersaison ein. „Natürlich kommen weniger Gäste als sonst“, räumt die Wirtin ein. „Und diese sind ausschließlich aus der näheren Umgebung.“ Alle seien sehr locker und froh, wieder in die Berge gehen und auch wieder einkehren zu können. In der Gaststube der Hütte gibt es zehn Tische, insgesamt 44 Gäste finden hier Platz. Es gibt drei Matratzenlager und vier Vier-Bett-Zimmer. „Übernachtungsgäste haben wir vorerst noch keine gehabt“, sagt Blaßl. „Hier warten wir gespannt ab, wie es weiter geht, wenn Mitte Juni die Grenzen wieder geöffnet werden.“ Die Gastronomin glaubt nicht, dass ihre Hütte in den nächsten Wochen und Monaten von Besuchern überrannt wird. „Ich sehe dem Ganzen positiv entgegen und glaube, dass sich die Leute schon aufteilen werden.“

Werner Blaßl betreibt die Wolfratshauser Hütte seit 32 Jahren. Seine zweite Ehefrau Bettina ist seit zwölf Jahren Wirtin. Für das Ehepaar wird es die letzte Saison am Berg sein. Im Herbst ist Schluss – und dann geht es für immer in die Steiermark.

So geht‘s zur Hütte

Erreichbar ist die Wolfratshauser Hütte laut Alpenverein von Lermoos aus in einer zweieinhalbstündigen, gut vier Kilometer langen Wanderung (knapp 800 Höhenmeter). Für Familien geeignet ist der Aufstieg von der Mittelstation aus, die auf 1332 Metern Höhe liegt. Die etwa 2,3 Kilometer lange Strecke ist in einer Stunde zu schaffen. Von der Bergstation am Grubigstein auf 2018 Metern kann man auch in 30 Minuten zur 1921 erbauten Hütte hinuntersteigen.

nej

Auch interessant: 

Wie ein Eurasburger zum Entdecker des Karwendel wurde

Mann seit Sturz aus Hütte gelähmt: Jetzt bekommt er Schadenersatz - doch Gericht sieht Mitschuld

Sanierungsarbeiten an Tölzer Hütte beginnen bald

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister Grasl über anstehende Projekte und eine neue Opposition
Michael Grasl hat seine vierte und letzte Amtszeit angetreten. Im Interview verrät er, welches Mega-Projekt er unbedingt zu Ende bringen will.
Bürgermeister Grasl über anstehende Projekte und eine neue Opposition
Fans auf den Spuren von Hubert und Staller
Ein Bankerl-Weg lädt zum Rätseln rund um die ARD-Serie ein. In der Rathauspassage hangt dazu ein neuer Schaukasten.
Fans auf den Spuren von Hubert und Staller
Schule erlebt gefürchtetes Corona-Szenario: Amts-Entscheidung verunsichert Eltern - Rektorin reagiert
Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Bewohner einer Geretsrieder Gemeinschaftsunterkunft steigt auf 21. Darunter sind Kinder, die die Isardamm-Grundschule …
Schule erlebt gefürchtetes Corona-Szenario: Amts-Entscheidung verunsichert Eltern - Rektorin reagiert
Neuer Schaukasten im Herzen Waldrams
Ab sofort weist die Waldramer Kolpingsfamilie in einem Schaukasten auf bevorstehende Veranstaltungen hin. 
Neuer Schaukasten im Herzen Waldrams

Kommentare