+
WM-Kicker auf Großbildschirm: In einigen Gastwirtschaften der Region können Fans gemeinsam Fußball schauen.

Ball und Bortschtsch

Die WM geht los: In diesen Lokalen im Nordlandkreis gibt es Public Viewing

  • schließen

Am Donnerstag startet die Fußball-WM in Russland. Die Spiele muss man nicht unbedingt daheim gucken. Im Nordlandkreis gibt es einige Alternativen.

Wolfratshausen/Geretsried – Ab Donnerstag rollt in Russland der Ball. Der Gastgeber und Saudi-Arabien eröffnen die Fußball-Weltmeisterschaft. So richtig los geht es für viele Fans allerdings erst am kommenden Sonntag, wenn Titelverteidiger Deutschland ins Geschehen eingreift. Um 17 Uhr trifft das Team von Bundestrainer Jogi Löw auf Mexiko.

Vom fetten Kuchen Fußball-WM hoffen auch einige Gastronomen an Loisach und Isar ein paar Sahnestücke abzubekommen. Public Viewing heißen die beiden Zauberwörter, mit denen die Wirte Gäste in ihre Lokale locken möchten. Dazu müssen sie allerdings ihre Absicht im jeweiligen Ordnungsamt anmelden – Stichwort Lärmschutz. Denn in der Regel und bei schönem Wetter lassen die Gastronomen die Fans draußen in den Bier- und Wirtsgärten gucken.

„Bis jetzt hat sich noch keiner angemeldet“, wundert sich Hubert Bernwieser von der Wolfratshauser Stadtverwaltung. Allerdings rechnet der Marktmeister damit, dass die Anmeldungen rechtzeitig eintrudeln. „Die Flößerei zum Beispiel war eigentlich immer dabei.“ Und richtig: In dem an der Loisach gelegenen Wirtshaus wird Fußball öffentlich zu sehen sein. „Wir zeigen im Biergarten alle drei Vorrundenpartien der Deutschen und ab dem Achtelfinale alle Spiele live“, kündigt Pächter Dominik Tabak an. Und was ist, wenn’s regnet? „Dann geht’s nach drinnen, dort haben wir Fernseher.“

Auch wenn sich die River Rats in Geretsried das ganz große Brimborium unten im Eisstadion mit Riesenleinwand wegen hoher GEMA-Gebühren und noch höherem Aufwand nicht mehr leisten können und wollen: Eishockeyfans (und natürlich alle anderen) können dort fremdgehen und Fußball schauen. Die drei Gruppenspiele der DFB-Truppe gegen Mexiko, Schweden und Südkorea werden oben im ICE-Stüberl live auf Großbildschirm zu sehen sein. Wie’s danach weitergeht, hängt auch vom Abschneiden der Jogi-Kicker ab. Der Eintritt ist wie immer frei, um die Verpflegung kümmert sich das Stüberl-Team des ESC. Wer dem Klub ein paar zusätzliche Euro in die Vereinskasse spülen, also essen und trinken möchte, ist an der Jahnstraße gut aufgehoben. „Ein Teil der Einnahmen kommt dem ESC mit seinen vielen Nachwuchsteams zugute“, sagt Klubsprecher Dieter Krampert.

Lesen Sie auch: Polizei erklärt: Das müssen Autofahrer während der Fußball-WM beachten

Das „By Friends“ im Geretsrieder Süden, gerade eben neu eröffnet in den Räumen des ehemaligen Bistros „Boulevard“, zeigt ebenfalls Welt-Fußball – und das satt: „Bei uns laufen alle Spiele auf Sky“, sagt Ralf Hofmeister, einer der drei Pächter, auf Anfrage. Drinnen sind zwei Zwei-Meter-Screens aufgebaut, „und auch draußen stellen wir etwas auf“. Mit den angebotenen Speisen und Getränken verspricht Hofmeister „einen guten Mix aus Spannung und Kulinarik“.

In der Gaststätte Isarwinkel an der Richard-Wagner-Straße finden Fußballfans bis Mitte Juli ebenfalls Gleichgesinnte – oder Asyl, sollte der Partner zu Hause allergisch gegen rollende Bälle sein. „Wir zeigen alle Spiele drinnen und auch draußen auf Großbildleinwand, sofern das Wetter mitspielt“, verspricht Besitzer Bernhard Ücker. Dazu hat der Chefkoch eine WM-Speisekarte „mit zehn länderbezogenen Essen“ entworfen. „Es gibt beispielsweise etwas Portugiesisches, Spanisches und Russisches.“ Vielleicht Borschtsch. Und so wie die jeweiligen Nationen aus dem Turnier scheiden, „so fliegen die Speisen von der Karte“, sagt der Wirt und lacht. Es wäre also nicht verkehrt, wenn bis zum Finaltag – das ist der 15. Juli – das Schnitzel im Angebot bleibt.

Public Viewing zur WM bieten ebenfalls das Eiscafé L’Arena (Geretsried, Egerlandstraße, alle Spiele) und Chili’s Tex-Mex-Bar an der Geltinger Straße in Wolfratshausen.

peb

Lesen Sie auch: Public Viewing in München: Wo Sie die Fußball-WM 2018 live sehen können

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rundgang mit dem „heimlichen Bürgermeister“ zeigt, wie sich Gelting verändert hat
Vor 40 Jahren wurde Gelting in die Stadt Geretsried eingemeindet. Seitdem hat das Dorf sein Gesicht stark verändert – größtenteils zum Guten, wie Franz Wirtensohn …
Rundgang mit dem „heimlichen Bürgermeister“ zeigt, wie sich Gelting verändert hat
Doppelmord von Höfen: Gutachter äußern sich klar zur Psyche eines Mittäters 
Am 19. Prozesstag im brutalen Raubmord von Höfen äußerten sich zwei psychiatrische Gutachter klar zu dem Versuch von Jakub G., sich wegen einer Psychose und eines …
Doppelmord von Höfen: Gutachter äußern sich klar zur Psyche eines Mittäters 
Kommt eine Geretsried-App ?
Der Jugendrat möchte eine Geretsried-App einführen. Sie soll über Veranstaltungen sowie über Öffnungszeiten wie zum Beispiel des Hallenbads informieren.
Kommt eine Geretsried-App ?
Exhibitionist macht erst Widerliches, dann ist er überraschend höflich
Ein Exhibitionist trieb am Montagnachmittag in der Pupplinger Au sein Unwesen und belästigte eine Frau aus Offenbach sexuell.
Exhibitionist macht erst Widerliches, dann ist er überraschend höflich

Kommentare