Schwerer Unfall in Gmund - Rettungshubschrauber im Anflug - Einsatz läuft

Schwerer Unfall in Gmund - Rettungshubschrauber im Anflug - Einsatz läuft
+
Die Sanierung des Waldramer Badehauses zu einer Begegnungs-und Dokumentationsstätte ist etwas teurer geworden als geplant. Deswegen springt jetzt der Kreis ein. 

Einstimmiger Beschluss des Kreisausschusses

Zuschuss für Badehaus-Verein

  • schließen

Kostensteigerungen von 90.000 Euro sind bei einem 1,7 Millionen-Projekt eigentlich wenig. Ein rein ehrenamtliches Projekt wie den Badehaus-Verein kann so etwas aber in Schwierigkeiten bringen. Deshalb hilft jetzt der Kreis. 

Bad Tölz-Wolfratshausen - Einstimmig hat der Kreisausschuss in seiner Sitzung am Montag dem CSU-Antrag zugestimmt, in den laufenden Haushalt 31 000 Euro für das Waldramer Badehaus einzustellen. Wie Fraktionssprecher Martin Bachhuber in seinem Antrag erläutert, ist der Zuschuss nötig geworden, weil „trotz sparsamster Bewirtschaftung und größtmöglicher Kostendisziplin“ nach derzeitigem Stand mit Kostenmehrungen in Höhe von 90 000 Euro zu rechnen ist. Das sei zwar bei Gesamtkosten in Höhe von 1,7 Millionen Euro ein „vertretbarer Prozentsatz“, bereite dem Verein „Bürger fürs Badehaus“ aber dennoch Probleme. Verantwortlich für die Kostensteigerung seien zusätzliche Putzarbeiten wegen unebener Wände und mangelhafter Haftung. Auch mussten aus Gründen der Statik und des Brandschutzes mehr Baumeisterarbeiten vergeben werden. Die Regierung von Oberbayern hat Bachhuber bewegen können, die Fördermittel auf 54 000 Euro aufzustocken. Diese Zusage ist jedoch daran gebunden, dass die „kommunale Familie“ ebenfalls einen Zuschuss über 40 000 Euro gewährt. Unabdingbare Forderung sei, dass sich die Stadt Wolfratshausen mit zehn Prozent (9000 Euro) beteiligt. Die Stadt hat den Verein in der Vergangenheit schon mit 500 000 Euro unterstützt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großes, grünes Kreuz an Staatsstraße aufgetaucht - die Botschaft dahinter alarmiert
Überall im Umland von München wachsen grüne Kreuze aus dem Boden. Wir sprechen mit Landwirt Franz Grenzebach, für den sein Kreuz ein Symbol für das Sterben der Höfe ist.
Großes, grünes Kreuz an Staatsstraße aufgetaucht - die Botschaft dahinter alarmiert
Christkindlmarkt auf dem Karl-Lederer-Platz: Das plant die Stadt
Der Christkindlmarkt ist die erste große Veranstaltung auf dem neu gestalteten Karl-Lederer-Platz in Geretsried. Die Stadt ist heuer alleiniger Organisator.
Christkindlmarkt auf dem Karl-Lederer-Platz: Das plant die Stadt
Neues Eisstadion: Kühlmaschinen laufen - doch es gibt schlechte Nachrichten
Die Heimspiel-Premiere im neuen Heinz-Schneider-Eisstadion steht bevor. Die Kühlmaschinen laufen. Doch die Partie muss vor deutlich kleinerer Zuschauerkulisse laufen.
Neues Eisstadion: Kühlmaschinen laufen - doch es gibt schlechte Nachrichten
Politiker alarmiert: Investor macht „Grenzmauer“ mitten durch Wolfratshausen zur Bedingung
Wolfratshausen droht eine „Grenzmauer“. Die Stadt war mit dem Projekt einverstanden, dann liefen Politiker Sturm. Jetzt macht der Investor die Mauer zur Bedingung.
Politiker alarmiert: Investor macht „Grenzmauer“ mitten durch Wolfratshausen zur Bedingung

Kommentare