+
Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Wolfratshausern und Fahrkartenkontrolleuren ist laut Polizei am Samstagmorgen eskaliert.

Verbaler Streit in S7 esakliert

Wolfratshauser (19) stürzt ins Gleisbett: Bundespolizei ermittelt

  • Carl-Christian Eick
    vonCarl-Christian Eick
    schließen

Eine zunächst verbale  Auseinandersetzung zwischen zwei Wolfratshausern und Kontrolleuren in der S7 ist eskaliert. Die Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen alle Beteiligten.

Pullach/Wolfratshausen – Die Bundespolizei hat Ermittlungen gegen zwei junge Männer sowie zwei Fahrkartenkontrolleure wegen Körperverletzung eingeleitet. Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung in der S7 auf dem Weg nach Wolfratshausen, die an der Haltestelle in Pullach eskalierte.

Laut Bundespolizei fuhren am Samstag gegen 1.15 Uhr ein 19-jähriger Deutscher und ein gleichaltriger Bulgare mit dem Zug aus München in Richtung Loisachstadt. Fahrkartenkontrolleure wurden auf die jungen Männer aufmerksam, da einer der beiden seine Füße auf einem Sitz liegen hatte – und beide keinen Mund-Nasen-Schutz trugen. „Nachdem die beiden 19-Jährigen aus Wolfratshausen bereits in der S-Bahn unkooperativ und beleidigend gegenüber den Kontrolleuren auftraten, verließen alle zusammen am Haltepunkt Pullach die S-Bahn“, so ein Polizeisprecher. Am Bahnsteig eskalierte die Situation, es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Parteien. In der Folge stürzte der 19 Jahre alte Deutsche in das Gleisbett, konnte den Gefahrenbereich jedoch sofort aus eigener Kraft wieder verlassen.

19-Jähriger lässt die Hose runter

Nachdem sich die Lage am Bahnsteig beruhigt hatte, zog sich der Bulgare vorübergehend grundlos die Hose aus – schließlich wählte ein Augenzeuge des Geschehens den Notruf.

Nachdem sich eine Streife der Bundespolizei vor Ort einen Überblick über den Sachverhalt verschafft hatte, mussten alle Beteiligten zur Durchführung sogenannter strafprozessualer Maßnahmen mit zur Wache der Bundespolizei am Münchner Hauptbahnhof kommen. Freiwillige Atemalkoholtests ergaben bei dem Deutschen 0,32 und bei dem Bulgaren 1,5 Promille. Gegen die beiden 19-Jährigen sowie zwei Kontrolleure wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.  cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Schauspiel“ des Grünen-Abgeordneten Urban: Strafbefehl erlassen
Hat der Landtagsabgeordnete Hans Urban (Grüne) eine Straftat vorgetäuscht? Das Amtsgericht Wolfratshausen hat einen Strafbefehl gegen ihn erlassen.
„Schauspiel“ des Grünen-Abgeordneten Urban: Strafbefehl erlassen
Dominik Halamek hält den Weltrekord im Abseilen
Es war der 6. Juli 2013, als sich Dominik Halamek mit acht anderen Artisten von einem Berliner Hochhaus abseilte. Danach war er Weltmeister, mit Eintrag im Guiness-Buch. 
Dominik Halamek hält den Weltrekord im Abseilen
Temposünder: Wolfratshauser Grüne pochen auf mehr Kontrollen
Den Grünen gehen die Maßnahmen gegen Raser in Wolfratshausen nicht weit genug. Sie fordern mehr Kontrollen und eine konsequente Ahndung von Verstößen.
Temposünder: Wolfratshauser Grüne pochen auf mehr Kontrollen
Erich Zengerle ist neuer Kreisbrandrat
Nach dem Rücktritt von Alfred Schmeide hat der Landkreis einen neuen Kreisbrandrat. Die Kommandanten wählten den Eglinger Schreinermeister Erich Zengerle zum Nachfolger.
Erich Zengerle ist neuer Kreisbrandrat

Kommentare