+

Sachbeschädigungen aufgeklärt

Wolfratshauser (78) beschmiert Hausfassaden

Wolfratshausen – Bereits seit fünf Jahren wurden rund um die Margeritenstraße immer wieder Hauswände mit Farbe verunstaltet. Nun hat laut Polizei ein Anwohner den Schmierfink auf frischer Tat ertappt.

Was sich wie ein Dummejungenstreich anhört, ist mutmaßlich das unrühmliche Werk eines 78 Jahre alten Wolfratshausers. Jetzt wurde der Schmierfink laut Polizei auf frischer Tat ertappt. Ein Hausbesitzer an der Alpenstraße erwischte den Rentner am 30. November, als er mit einer Einwegspritze, die mit schwarzer Farbe gefüllt war, die Hausfassade des Augenzeugen im Vorbeigehen bespritzte. Seit 2011 war es in der Gegend im Wolfratshauser Stadtteil Farchet zu einer Vielzahl von Sachbeschädigungen gekommen. Ein bis dato unbekannter Täter hatte immer wieder in zeitlich unregelmäßigen Abständen Farbe an die Fassaden gespritzt und dadurch einen erheblich finanziellen Schaden angerichtet. Ende November erlebten Anwohner der Sauerlacher Straße eine ähnlich böse Überraschung: Auch dort trieb der Senior nach Erkenntnissen der Ermittler sein Unwesen, indem er schwarze Farbe verspritzte. Der entstandene Sachschaden wird auf gut 500 Euro geschätzt. Dabei geriet der 78-Jährige allerdings ins Visier einer Überwachungskamera. 

Strafverfahren eingeleitet

Während seiner Vernehmung habe der pensionierte Wolfratshauser die Taten an der Alpen- und Sauerlacherstraße „widerwillig“ eingeräumt, berichtet Christian Neubert, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Wolfratshausen. „Bei allen anderen Sachbeschädigungen mit gleichem Modus Operandi wies er eine Täterschaft von sich. Zu dem Motiv der Taten macht er keine Angaben.“ Auf den Rentner kommen nun nicht nur zivilrechtliche Forderungen der geschädigten Hausbesitzer zu. Gegen den 78-Jährigen ist zudem ein Strafverfahren eingeleitet worden.

mh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dachstuhl brennt
Dietramszell - Bei einem Dachstuhlbrand im Dietramszeller Ortsteil Linden hat die Feuerwehr Schlimmeres vermieden. Personen kamen nicht zu Schaden, die Flammen griffen …
Dachstuhl brennt
Kalt erwischt
Bad Tölz-Wolfratshausen – Moskau ist momentan ein richtig kuscheliges Plätzchen: Mit Temperaturen um den Gefrierpunkt kann die russische Metropole nicht gegen das …
Kalt erwischt
Zwei Verletzte bei Skiunfall am Brauneck
Lenggries - Schon wieder hat sich ein schwerer Unfall am Brauneck ereignet. Zwei Skifahrer stießen frontal zusammen. Die Polizei steht vor einem Rätsel.
Zwei Verletzte bei Skiunfall am Brauneck
Vorsicht Schimmel
Wolfratshausen/Geretsried – Je frostiger es ist, desto schöner ist es in der warmen Wohnung Regelmäßig die Fenster öffnen, um die kalte Luft reinzulassen? Damit mag sich …
Vorsicht Schimmel

Kommentare