+
Die Wolfratshauser Polizei stoppte am Freitag einen stark alkoholisierten Rollerfahrer. Auf dem Soziussitz saß seine Tochter. 

Polizeibericht

Wolfratshauser  fährt mit 2,7 Promille und Tochter als Sozia Roller

  • schließen

Kein Verantwortungsbewusstsein zeigte ein Wolfratshauser Familienvater. Er fuhr betrunken Roller - mit seiner Tochter auf dem Rücksitz. Die Polizei stoppte ihn. 

Ein 34-jähriger Rollerfahrer und seine 13-jährige Tochter auf dem Soziussitz gerieten am Freitag gegen 21.30 Uhr in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Der Atem-Alkoholtest bei dem Mann auf freiwilliger Basis fiel mit 2,7 Promille überaus deutlich aus. Deshalb wurden ihm der Führerschein abgenommen und im Anschluss in der Kreisklinik Blut entnommen. Danach führte die Polizei mit dem 34-Jährigen im Beisein von dessen Ehefrau ein laut Polizeiobermeisterin Katrin Schwarz „eindringliches Gespräch“, da er nicht nur sich, sondern auch seine Tochter gefährdet hatte. Den Mann erwartet ein Strafverfahren sowie ein längeres Fahrverbot.

peb

Lesen Sie auch: Opelfahrer mit über 2,5 Promille auf der B11 unterwegs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Altes Krankenhaus in Wolfratshausen: Stadt mit Maro-Genossenschaft im Dialog
Neues Leben im alten Krankenhaus – das ist der Plan des Stadtrats. Vor über einem Jahr bereits beschloss das Gremium, dass das Grundstück an der Sauerlacher Straße 15 …
Altes Krankenhaus in Wolfratshausen: Stadt mit Maro-Genossenschaft im Dialog
Vereinsheim war Schwarzbau: ZDF dreht jetzt auch über langen Kampf des Tennisclubs
Das Vereinsheim des Tennisclubs war lange Zeit ein Schwarzbau. Über den Kampf von Club-Chef Klaus Köhler gegen die Windmühlen der Behörden drehte nun auch das ZDF mit …
Vereinsheim war Schwarzbau: ZDF dreht jetzt auch über langen Kampf des Tennisclubs
Sicherheitsexperte informiert Senioren über kriminelle Maschen
Immer häufiger nutzen Straftäter die Gutgläubigkeit von Senioren aus. Sicherheitsexperte Christoph Stiller gab in Wolfratshausen nun Ratschläge, worauf ältere Menschen …
Sicherheitsexperte informiert Senioren über kriminelle Maschen
Kurios: Französin (56) klaut Wohnwagen und fährt quer durch Deutschland
Eine Frau aus Frankreich machte mit einen 40.000 Euro teuren Wohnanhänger, der leider nicht ihrer war, eine Deutschlandtour. Sie hatte wohl nicht mit der Vernetzung der …
Kurios: Französin (56) klaut Wohnwagen und fährt quer durch Deutschland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.