+
Die Ferienpassaktion „Dschungel im Farchet“ – das Foto entstand vor der Corona-Pandemie – wird im kommenden Sommer zum „Dschungel dahoam“ im Schulhof, dann dürfen nur noch 30 statt 80 Kinder daran teilnehmen.

Ferienkurse unter freiem Himmel

Wolfratshauser Klecks-Schule ist in der Krise kreativ

Die Klecks-Schule der Phantasie stemmt sich kreativ gegen die Krise. Doch noch muss um den Fortbestand der beliebten Einrichtung gezittert werden.

Wolfratshausen – Reger Betrieb herrschte bis zum 18. März in der Werkstatt am Untermarkt 65: Kinder, Jugendliche und Erwachsene nahmen an Mal-, Bastel-, Töpfer- oder Technikkursen teil und ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Dann mussten die Klecks-Schule der Phantasie aufgrund der Corona-Pandemie schließen und sämtliche Workshops, Kurse und Kindergeburtstage absagen.

Schulleiterin Kerstin Vetter und ihre Stellvertreterin Daniela Satzinger legten dennoch nicht die Hände in den Schoß und ließen sich Alternativen einfallen. „Mithilfe einer Zoom-App und mit Videokonferenzen versuchen wir, zumindest visuellen Kontakt zu halten und kreative Ideen für daheim zu vermitteln“, erklärt Vetter. Über den Verkauf von Wunder- und Kunst-to-go-Tüten konnte die Schule der Phantasie die Einnahmeausfälle zumindest reduzieren. In den Behältnissen finden die Käufer neben Materialien auch Kursideen für Insektenhotels, Schattentheater, Roboter aus Recycling-Material oder diverse Holzbausätze.

„Fürchten um Fortbestand unserer Kunstschule“

Selbstverständlich gibt es auch Anleitungen zum Nähen von individuellen Atemschutzmasken. „Trotzdem kann der Erlös des Tütenverkaufs nicht die finanziellen Einbußen kompensieren, die wir durch die Absagen der Kurse haben“, bedauert Vetter. In der jüngsten Mitgliederversammlung, die aufgrund der Corona-Vorgaben unter freiem Himmel mit ausreichendem Sicherheitsabstand stattfand, erinnerte die Schulleiterin an Fixkosten wie Miete, Personalkosten und Versicherungsprämien. Hinzu komme die Ungewissheit, in welchem Rahmen die kommenden Angebote künftig durchführt werden dürfen. „Daher schauen wir der finanziellen Zukunft unseres Vereins sehr skeptisch entgegen und fürchten ein wenig um den Fortbestand unserer Kunstschule“, so Vetter.

In einem kurzen Rückblick ließ die Schulleiterin das vergangene Jubiläumsjahr Revue passieren. Demnach nutzten 2873 Kinder und Jugendliche die Werkstatt, die Ferienkurse belegten 995 Teilnehmer. Zudem bot Klecks zahlreiche Ferienpass-Aktionen an. Etabliert hat sich die sogenannte „KlecksX-Gruppe“, in der im vergangenen Jahr 20 Jugendliche technische Experimente machten. Kooperationen mit Schulen, Kindertagesstätten und dem Geretsrieder Stadtmuseum ergänzten das Angebot.

Kurse in den Pfingstferien unter freiem Himmel

Aufgrund den strengen Corona-Hygienevorschriften sollen die Pfingstferienkurse nun im Hof stattfinden. Geplant ist die Aufstellung eines nach mehreren Seiten offenen Pavillons, der Schutz vor Regen bieten soll. Auch die Klecksinale am 11. und 12. Juli wird eine Open-Air-Veranstaltung werden. Sicher scheint die Durchführung der Ferienpassaktionen, die jedoch mit stark reduzierter Teilnehmerzahl im Hof der Schule organisiert werden sollen. Kerstin Vetter kündigte an, in den nächsten Tagen das Landratsamt um eine Stellungnahme für kommende Veranstaltungen zu bitten. Ende Juli wollen die Mitglieder im Rahmen einer weiteren Krisensitzung übers Schuljahr beraten und neue Konzepte ausarbeiten. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsried: Die Mauersegler sind wieder da - Quartier im BGZ und PulsG
Die Mauersegler sind wieder im Geretrsrieder Stadtzentrum. Die Zugvögel beziehen Quartier im BGZ und im PulsG. 
Geretsried: Die Mauersegler sind wieder da - Quartier im BGZ und PulsG
Tierschützer fassungslos: Landwirt hängt tote Krähen an Galgen - Nachbar geht zur Polizei
Ein Landwirt aus Eurasburg hat tote Rabenkrähen an einen Galgen gehängt. Anwohner sind entsetzt. Doch offenbar verstieß er dabei gegen kein Gesetz. 
Tierschützer fassungslos: Landwirt hängt tote Krähen an Galgen - Nachbar geht zur Polizei
Dietramszell: Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte
Am Mittwochabend sind in einer Kurve im Gemeindebereich Dietramszell zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Drei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. 
Dietramszell: Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte
Interview: Sonja Frank über ihren ersten Einsatz als Vize-Bürgermeisterin 
Sonja Frank hat in den laufenden Pfingstferien ihren ersten Einsatz als Vize-Bürgermeisterin. Im Interview spricht sie über ihren ersten Tag und ihre Erwartungen.
Interview: Sonja Frank über ihren ersten Einsatz als Vize-Bürgermeisterin 

Kommentare