Das BRK baute am Impfzentrum in Wolfratshausen drei Zelte auf.
+
Wartezimmer: Das BRK baute am Impfzentrum drei Zelte auf.

Warten im Zelt

Wolfratshauser Kreisklinik: BRK hilft mit provisorischen Unterkünften am Impfzentrum

Wer sich im Wolfratshauser Impfzentrum eine Spritze gegen das Coronavirus geben lässt, darf künftig in einem Zelt Platz nehmen. Dort kann die Wartezeit überbrückt werden.

Wolfratshausen - Weil damit gerechnet wird, dass die Impfungen demnächst an Fahrt aufnehmen könnten, ist es möglich, dass die Räumlichkeiten des Zentrums an der Kreisklinik an ihre Grenzen stoßen. Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) hat kurzerhand ausgeholfen und drei Zelte mit jeweils rund 30 Quadratmetern Größe an der Gebhardtstraße errichtet. „Hier können die Besucher künftig auf ihren Impftermin warten beziehungsweise nach dem Pieks Platz nehmen“, sagt BRK-Bereichsleiter Wolfgang Tutsch.

Nach der Verabreichung des Vakzins müssen Patienten einige Minuten zur Beobachtung da bleiben, um bei Nebenwirkungen behandelt werden zu können. Derzeit ist der Impfstoff jedoch zu knapp, um viele neue Termine für Erstimpfungen zu vereinbaren. Das Vakzin wird aktuell meist für Zweit-Impfungen benötigt.  

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare