+
Siegerehrung: (v. li.) LAW-Vorsitzender Hans-Werner Kuhlmann und Astrid Göpfert vom Organisationsteam übergaben die Künstlerpreise an die Malerin Yaya Bela Roth und den Lichtkünstler Günter Klügl. Hans Neumann konnte nicht zur Finissage kommen. 

Lebendige Altstadt Wolfratshausen

Wolfratshauser Kunstmeile: Bilanz fällt positiv aus

  • schließen

Veranstalter LAW ist zufrieden: Die zweiwöchige Kunstmeile mit 110 Ausstellern zog viele Besucher an.

Wolfratshausen – Über zwei Wochen lang stellten 110 Künstler im September und Oktober an 85 verschiedenen Plätzen in der Innenstadt ihre Werke aus. Die Besucher konnten dabei auf Wahlzetteln ihre Favoriten aufschreiben und Preise gewinnen. Nun kürte das Organisationsteam der Lebendigen Altstadt Wolfratshausen (LAW) im Roten Salon der Gaststätte Flößerei die Sieger.

Hans-Werner Kuhlmann verlor bei der Finissage vor rund 50 Künstlern nicht viele Worte. „Es war eine tolle Kunstmeile, die bei den Besuchern gut ankam“, zeigte er sich begeistert. Bei der Auswertung der Stimmzettel stellte sich heraus, dass die Teilnehmer aus allen deutschen Bundesländern und sogar aus dem Ausland zur Wolfratshauser Open-Air-Galerie kamen. „Aus Paris, Genf, Basel und Hamburg erreichten uns Zuschriften“, wunderte sich Kuhlmann.

Auch interessant: Zur Kunstmeile: 100 Lampions sollen im japanischen Garten leuchten

Die von Marianne Wirth-Grabow gezogenen Gewinne blieben aber dann aber doch in Oberbayern. So darf die Wolfratshauserin Martina Ibelherr demnächst eine Floßfahrt antreten, die Münchnerin Britta Ferstl gewann einen Segelflug und der Wolfratshauser Alexander Hörl eine Ballonfahrt. Der mit 500 Euro dotierte Publikumspreis für die beste Künstlerin ging an die Münsinger Malerin Yaya Bela Roth. Immerhin 300 beziehungsweise 200 Euro gab es für den in Münsing lebenden Bildhauer Hans Neumann und den Wolfratshauser Lichtkünstler Günter Klügl, der mit einer extravaganten Neubearbeitung von Karl Valentins Orchesterprobe für Aufsehen sorgte.

Obwohl die diesjährige Kunstmeile am 6. Oktober endete, sind die Licht- und Vogelhäuscheninstallationen am Sebastianisteg sowie die Lampions im Japanischen Garten am Johannisplatz noch bis zum 15. November zu sehen.

ph

Lesen Sie auch: Kunstmeile 7: Das bietet die kommende Kulturshow

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Sperl will Bürgermeister in Egling werden
Eglings Bürgermeister hat einen Herausforderer: Florian Sperl will Hubert Oberhauser den Chefsessel streitig machen. Die CSU- will ihn am 28. November nominieren.
Kommunalwahl 2020: Sperl will Bürgermeister in Egling werden
Beschluss von Stadt: Hier droht riesige „Grenzmauer“ durch Ort - Politiker schlagen Alarm
Wolfratshausen droht eine Grenzmauer. CSU-Politiker haben die geplante Mauer bereits mit weißem Stoff auf mehreren Quadratmetern nachgestellt. 
Beschluss von Stadt: Hier droht riesige „Grenzmauer“ durch Ort - Politiker schlagen Alarm
Polizei sperrt Staatsstraße in Egling: Das ist passiert 
Nach einem schweren Verkehrsunfall zwischen Egling und Wolfratshausen musste die Polizei die Staatsstraße am Mittwochmittag sperren.
Polizei sperrt Staatsstraße in Egling: Das ist passiert 
Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter prellt 80-Jährige um mehrere tausend Euro
Auf eine dreiste Betrugsmasche ist eine 80-jährige Geretsriederin reingefallen. Die Polizei warnt ausdrücklich vor Anrufern, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben.
Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter prellt 80-Jährige um mehrere tausend Euro

Kommentare