Sturmtief „Bianca“: Baum stürzt auf Auto - Paar wird in SUV eingeklemmt: Mann in Lebensgefahr

Sturmtief „Bianca“: Baum stürzt auf Auto - Paar wird in SUV eingeklemmt: Mann in Lebensgefahr
+
Siegerehrung: (v. li.) LAW-Vorsitzender Hans-Werner Kuhlmann und Astrid Göpfert vom Organisationsteam übergaben die Künstlerpreise an die Malerin Yaya Bela Roth und den Lichtkünstler Günter Klügl. Hans Neumann konnte nicht zur Finissage kommen. 

Lebendige Altstadt Wolfratshausen

Wolfratshauser Kunstmeile: Bilanz fällt positiv aus

  • schließen

Veranstalter LAW ist zufrieden: Die zweiwöchige Kunstmeile mit 110 Ausstellern zog viele Besucher an.

Wolfratshausen – Über zwei Wochen lang stellten 110 Künstler im September und Oktober an 85 verschiedenen Plätzen in der Innenstadt ihre Werke aus. Die Besucher konnten dabei auf Wahlzetteln ihre Favoriten aufschreiben und Preise gewinnen. Nun kürte das Organisationsteam der Lebendigen Altstadt Wolfratshausen (LAW) im Roten Salon der Gaststätte Flößerei die Sieger.

Hans-Werner Kuhlmann verlor bei der Finissage vor rund 50 Künstlern nicht viele Worte. „Es war eine tolle Kunstmeile, die bei den Besuchern gut ankam“, zeigte er sich begeistert. Bei der Auswertung der Stimmzettel stellte sich heraus, dass die Teilnehmer aus allen deutschen Bundesländern und sogar aus dem Ausland zur Wolfratshauser Open-Air-Galerie kamen. „Aus Paris, Genf, Basel und Hamburg erreichten uns Zuschriften“, wunderte sich Kuhlmann.

Auch interessant: Zur Kunstmeile: 100 Lampions sollen im japanischen Garten leuchten

Die von Marianne Wirth-Grabow gezogenen Gewinne blieben aber dann aber doch in Oberbayern. So darf die Wolfratshauserin Martina Ibelherr demnächst eine Floßfahrt antreten, die Münchnerin Britta Ferstl gewann einen Segelflug und der Wolfratshauser Alexander Hörl eine Ballonfahrt. Der mit 500 Euro dotierte Publikumspreis für die beste Künstlerin ging an die Münsinger Malerin Yaya Bela Roth. Immerhin 300 beziehungsweise 200 Euro gab es für den in Münsing lebenden Bildhauer Hans Neumann und den Wolfratshauser Lichtkünstler Günter Klügl, der mit einer extravaganten Neubearbeitung von Karl Valentins Orchesterprobe für Aufsehen sorgte.

Obwohl die diesjährige Kunstmeile am 6. Oktober endete, sind die Licht- und Vogelhäuscheninstallationen am Sebastianisteg sowie die Lampions im Japanischen Garten am Johannisplatz noch bis zum 15. November zu sehen.

ph

Lesen Sie auch: Kunstmeile 7: Das bietet die kommende Kulturshow

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schneeglätte: Gegen Telefonmasten und Holzhaufen geprallt
Der nächtliche Schneefall wurde zwei Autofahrern zum Verhängnis. Sie kamen von der Straße ab und verursachten einen Unfall.
Schneeglätte: Gegen Telefonmasten und Holzhaufen geprallt
Nach Skandal um kopfüber aufgehängtes Wahlplakat: Vereine verurteilen Angriff
In Icking herrscht Fassungslosigkeit: Ein Plakat von Cornelia Zechmeister wurde beschmiert und kopfüber an Maibäumen aufgehängt. Geht gar nicht, finden Trachten- und …
Nach Skandal um kopfüber aufgehängtes Wahlplakat: Vereine verurteilen Angriff
Kommunalwahl 2020: 14 966 Wolfratshauser fällen eine Entscheidung
Sechs Jahre sind seit der letzten Kommunalwahl vergangen. Seither hat sich die politische Landschaft in Wolfratshausen verändert. Gut möglich, dass der künftige Stadtrat …
Kommunalwahl 2020: 14 966 Wolfratshauser fällen eine Entscheidung
Coronavirus durchkreuzt Trainingspläne
Das Coronavirus macht ihnen einen Strich durch die Rechnung: Heimische Fußballklubs sagen ihre Reisen nach Italien ab. Auch Unternehmen gehen auf Nummer sicher.
Coronavirus durchkreuzt Trainingspläne

Kommentare