Im Wettersteingebirge

Wolfratshauser stürzt 100 Meter in die Tiefe

Ein 48-jähriger Wolfratshauser verlor bei einer Tour im Wettersteingebirge das Gleichgewicht und ist abgestürzt.

Leutasch – Ein 48 Jahre alter Mann war am Wochenende auf einer Tour im Wettersteingebirge unterwegs. Am Samstagvormittag verlor er laut der Landespolizeidirektion Tirol bei der Überquerung der Hinteren über die Mittlere in Richtung Großer Arnspitze im Gebiet der österreichischen Gemeinde Leutasch das Gleichgewicht und stürzte etwa 100 Meter über steiles Gelände ab. 

Der Wolfratshauser konnte mithilfe eines Taus geborgen werden. Ein Notarzthubschrauber brachte ihn in die Klinik nach Garmisch. Wie schwer sich der Mann verletzt hat, ist derzeit noch nicht bekannt.

mh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein ganzes Dorf feiert: 60 Jahre Schützenverein Enzian Achmühle
Mit einem Gottesdienst, einer eigenen Standarte und einem Festzug feierte der Schützenverein Enzian Achmühle am Sonntag sein 60-jähriges Bestehen.
Ein ganzes Dorf feiert: 60 Jahre Schützenverein Enzian Achmühle
Diese Aktionen hält der Münsinger Ferienpass bereit
Auch in diesem Jahr gibt es in Münsing wieder ein interessantes Ferienpassangebot für Kinder, Jugendliche und Familien. Alle Termine sind hier in der Übersicht …
Diese Aktionen hält der Münsinger Ferienpass bereit
Wohlerzogenen Mädels die Turnschuhe gestohlen
Wie gemein: Da beweisen drei junge Damen, dass sie gut erzogen sind - und müssen anschließend barfuß nach Hause gehen.
Wohlerzogenen Mädels die Turnschuhe gestohlen
Versuchte Vergewaltigung in Münsing: Das weiß die Polizei bisher
Wer hat am Rande der Johannifeier in Münsing Ende Juni versucht, eine 26-Jährige zu vergewaltigen? Diese Frage beschäftigt die Ermittler der Kripo Weilheim noch immer. 
Versuchte Vergewaltigung in Münsing: Das weiß die Polizei bisher

Kommentare