+
Livemusik und viele Gäste: Das Band- und Kneipenfestival im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. Im Biergarten des Wirtshauses Flößerei sorgte die Combo „Oans no“ für Stimmung. Sie tritt auch in diesem Jahr auf.

16 Gastronome sind am 14. September dabei

Wolfratshauser Wirtefest: Von Bar zu Bar, von Band zu Band

Rund geht‘s am 14. September in Wolfratshausen: Die Besucher des Wirtefests werden mit zwei Oldtimer-Bussen von Location zu Location kutschiert.

Wolfratshausen – Das Flussfestival ist noch in vollem Gange, da kündigt sich schon die nächste Festivität in Wolfratshausen an. Am Samstag, 14. September, findet im gesamten Stadtgebiet das Wirtefest statt. Dieser Tage stellte die Stadtverwaltung das Programm vor. Vergangenes Jahr pilgerten bei schönstem Wetter mehrere hundert Musikfans von Lokal zu Lokal.

„Es ist ein sehr abwechslungsreiches Programm“, sagt Kulturmanagerin Marion Klement. 16 Wirte beteiligen sich mit unterschiedlichen Musikern und Bands an dem Fest. In der Chocoladenmanufaktur Bernhofer wird sogar eine Drag-Queen für Unterhaltung sorgen.

Im Vergleich zum Vorjahr sind heuer einige neue Kneipen dabei. Zudem gibt es ein paar organisatorische Veränderungen. Heuer werden gleich zwei Oldtimer-Busse eingesetzt, die die feiernden Gäste zu den vielen Musikstandorten in der ganzen Loisachstadt bringen. „Im vergangenen Jahr war der eine Bus immer gerappelt voll“, begründet Klement die Aufstockung. Alle 30 Minuten fährt ein Bus ab 18 Uhr vom Marienplatz aus die Kneipen in Waldram, der Pupplinger Au, am Wasen, an der Königsdorfer Straße und am Bergkramerhof an. Der Großteil der teilnehmenden Wirte – nämlich acht – liegt im Bereich der Marktstraße. Das war bereits im vergangenen Jahr so. Durch den Shuttle-Dienst „waren aber auch sehr viele Gäste in den Lokalen, die etwas außerhalb liegen“, erinnert sich Klement.

Auch aus diesem Grund sitzen einige Gastronomen erneut mit im Boot: In der Zeppelin-Bar am Hans-Urmiller-Ring, die mit dem Wirtefest 2018 eröffnet wurde, feiern die Gäste zu SkaPunkReggae. Im Fair Café in Waldram spielt die „Isar River String Band“ irische und schottische Volksmusik, „Easy River“ lockt mit Country-Musik, und der Geretsrieder Liedermacher Willi Sommerwerk singt Austro-Pop. Die „Chili’s Tex Mex Bar“ von Jason Thalhammer, der im vergangenen Jahr die Wiederauflage des Wirtefests ins Rollen brachte, verwandelt sich mit „Azucar Cubana“ in eine Feiermeile voller Salsa, ChaChaCha und modernen Latin-Hits.

Italienische Nacht im „Da Nonno“

Neu dabei ist „Der Bergkramer“, wo die Combo „Paddy Whack“ irische Pub-Musik und Folksongs spielt. In der Trattoria „Da Nonno“ in der Pupplinger Au weht sizilianische Partyluft bei einer „Notte Italiana“, einer italienischen Nacht. In Rufweite von dort, im Gasthof Aujäger, rocken die Jugendlichen der Band „Bonny Tones“.

Open-Air-Bühne auf dem Marienplatz

Inmitten der Markstraße lockt eine Open-Air-Bühne auf den Marienplatz, die der Humplbräu betreibt. Hier spielt die Band „4 + x“ Rock und Pop aus den vergangenen 60 Jahren. Im Markt beteiligt sich die Bäckerei Burger erstmals an der Veranstaltung. Auch die neue Burgschenke am Humplgassl, die zur Veranstaltung eröffnet wird, ist mit von der Partie.

„Die Veranstaltung bleibt seinem Erfolgsrezept treu“, sagt Stadtmanager Dr. Stefan Werner. „Jeder Wirt kümmert sich selbst um die Musikauswahl. Das macht jede Veranstaltung einzigartig und authentisch zur Wirtschaft“, fügt Klement an. dst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Sommer kommt zurück: Diese Regeln müssen Badegäste an Seen im Landkreis beachten
In den nächsten Tagen soll sich der Sommer nochmal von seiner schönsten Seite zeigen. Viele wird das zum Baden an die Seen oder Teiche im Landkreis locken. Doch dabei …
Der Sommer kommt zurück: Diese Regeln müssen Badegäste an Seen im Landkreis beachten
Planungen für Neubau im Zentrum laufen: Sparkasse will 2020 abreißen
Die Sparkasse will ihr Gebäude an der Egerlandstraße abreißen und durch einen Neubau ersetzen. Die Pläne sind bereits weit fortgeschritten.
Planungen für Neubau im Zentrum laufen: Sparkasse will 2020 abreißen
Baumstumpf statt Stock: 50 000 Bienen im Wolfratshauser Bergwald
Selten wurde so intensiv über Artenvielfalt gesprochen wie derzeit. Eine große Bedeutung hat hierbei der Wald. Er bedeckt (noch) knapp ein Drittel des Bundesgebiets und …
Baumstumpf statt Stock: 50 000 Bienen im Wolfratshauser Bergwald
Heftige Kollision auf dem Autobahnzubringer
Ein schwerer Unfall auf dem Autobahnzubringer sorgte am Donnerstagnachmittag für Verkehrsbehinderungen.
Heftige Kollision auf dem Autobahnzubringer

Kommentare