Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen
 „Main Street People featuring Ecco DiLorenzo & Carolin Roth“  bei einem Auftritt.
+
Eroberten die Herzen der 40 Besucher: (v. li.) Wolfgang Peyerl, Carolin Roth, Ecco DiLorenzo und Tom Hauser. Foto: ph

Mit der Münchner Formation „Main Street People featuring Ecco DiLorenzo & Carolin Roth“

Würdiger Abschluss der Open-Air-Reihe im Merkurdrome

Sie brachten ihr Publikum zum Mittanzen und Singen: Die Münchner Formation „Main Street People featuring Ecco DiLorenzo & Carolin Roth“ bildete den Abschluss der Open-Air-Reihe im Merkurdrome.

Wolfratshausen – „Der Zuspruch der Künstler war groß, bei der Publikumsresonanz wäre noch etwas mehr gegangen.“ So bilanziert Stefan Eckardt die Open-Air-Reihe im Merkurdrome, die er zusammen mit dem Münchner Veranstalter Dr. Harry Rosenkind auf die Beine gestellt hat. Am Abschlusswochenende nutzte die Münchner Formation „Main Street People featuring Ecco DiLorenzo & Carolin Roth“ die Gelegenheit, vor dem ehemaligen Druckhaus am Hans-Urmiller-Ring aufzutreten.

Seit 33 Jahren ist Ecco Meineke alias Ecco DiLorenzo in verschiedenen Formationen mit seinem Musikerkollektiv „Innersoul“ auf deutschen Bühnen unterwegs. Wie viele andere Künstler hielt er sich in den vergangenen Monaten unter anderem mit Livestream-Übertragungen – zum Beispiel in der Geltinger Kulturbühne Hinterhalt – über Wasser. Der vielseitigen Sängerin Carolin Roth, Tom Hauser am Kontrabass sowie Schlagzeuger Wolfgang Peyerl ging es da nicht anders.

Gleich beim ersten Stück – eine Interpretation des Marvin-Gaye-Klassikers „Inner City Blues“ – zeigte sich, warum die Veranstalter diesmal bewusst auf die Bestuhlung verzichtet hatten. Die Besucher nahmen die Aufforderung zum Mittanzen, -singen und -klatschen sofort an. Zwischendurch drosselten Carolin Roth mit ihrer manchmal an Janis Joplin erinnernden Stimme und Ecco DiLorenzo mit seinem tiefen Gesang etwas das Tempo.

So etwa bei „I heard it through the grapevine“ oder der einst von Curtis Mayfield gesungenen Ballade „People get ready“. Nach der zweiten Zugabe „Some kind of wonderful“ bedankte sich Carolin Roth bei den rund 40 Besuchern. „Ihr wart ein super Publikum: Wenn Ihr das nächste Mal noch ein paar Freunde mitbringt, wird’s richtig voll“, hofft sie.

Ob es eine Neuauflage der Open-Air-Reihe geben wird, ist laut Stefan Eckardt allerdings noch ungewiss – zumal Veranstaltungen wie die Piratenparty für Kinder am Sonntagnachmittag von den Familien zu wenig angenommen wurden.

ph

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Andreas Vogelmeier wird neuer Pfarrer der Geretsrieder Stadtkirche
Seine Zeit war von Anfang an begrenzt: Der Pfarrer der katholischen Stadtkirche, Stefan Scheifele, wird Geretsried wieder verlassen. Aber es gibt einen Nachfolger.
Andreas Vogelmeier wird neuer Pfarrer der Geretsrieder Stadtkirche
Kostenlose Corona-Tests für Reiserückkehrer: Hausärzte an Grenze der Belastbarkeit
Kostenlose Corona-Tests für Reiserückkehrer: Hausärzte an Grenze der Belastbarkeit
Ergiebiger Regen: Hochwasser-Vorwarnung für Isar und Loisach
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag haben am Montagnachmittag zu einer Vorwarnung vor Hochwasser für den Landkreis durch das Wasserwirtschaftsamt Weilheim geführt.
Ergiebiger Regen: Hochwasser-Vorwarnung für Isar und Loisach
Keine Werbung, kein Zuschuss: Stadt lässt Kulturveranstalter abblitzen
Der Wolfratshauser Stefan Eckardt und der Münchner Dr. Harry Rosenkind schufen quasi aus dem Nichts eine Open-Air-Reihe, um notleidenden Künstlern eine Plattform zu …
Keine Werbung, kein Zuschuss: Stadt lässt Kulturveranstalter abblitzen

Kommentare