+
Die Agentur für Arbeit meldet Vollbeschäftigung für den Landkreis.

Arbeitsagentur erklärt Gründe

Zahl der Arbeitslosen im Landkreis steigt

Bad Tölz-Wolfratshausen – 1903 Personen waren im August im Landkreis arbeitslos. Das entspricht einer Quote von 2,8 Prozent. Im Juli lag sie noch bei 2,5 Prozent. Insgesamt waren 178 Menschen mehr arbeitslos gemeldet als im Vormonat.

Den Anstieg erklärt Jakob Grau, stellvertretender Leiter der Rosenheimer Arbeitsagentur, zu deren Zuständigkeitsbereich auch Bad Tölz-Wolfratshausen gehört, so: „Es ist Ferienzeit in Bayern, und so sind auch Personalentscheider häufig im Urlaub.“ Dementsprechend würde es im Moment weniger Neueinstellungen geben. „Zudem kommen Menschen mit Fluchthintergrund vermehrt auf dem Arbeitsmarkt an“ und seien auf Jobsuche, sagt Grau.

Allerdings sei der Arbeitsmarkt weiter aufnahmefähig, betont Grau. Bei einer Quote von unter drei Prozent könne man von Vollbeschäftigung sprechen – und das sei im Landreis Bad Tölz-Wolfratshausen der Fall. Auch gebe es die neue Flüchtlingsintegrationsmaßnahme „FIM“, die derzeit eingerichtet wird. „Durch das Angebot sollen asylsuchende Menschen in Deutschland bereits während ihres Asylverfahrens mit den hiesigen Gepflogenheiten, wie zum Beispiel Pünktlichkeit, vertraut gemacht werden“, sagt Grau.

Als dritten Grund für die Zunahme an Arbeitslosen nennt Grau den Anstieg der Zahl der arbeitslosen Jugendlichen unter 25. Diese Steigerung werde aber nur von kurzer Dauer sein, da die meisten ab Herbst einen Ausbildungsplatz haben oder ein Studium beginnen.  

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warm-Up für La Brass Banda
Der Auftritt von La Brass Banda, der wilden Blasmusiker vom Chiemsee, ist das große Ereignis beim diesjährigen Gaufest in Egling. Vorab hat schon mal der Tuba-Spieler, …
Warm-Up für La Brass Banda
Der lange Weg nach Deutschland
Der Brexit war für die gebürtige Britin Vanessa Magson-Mann ein Schock. „Damals ist etwas in mir gestorben“, sagt sie. Jetzt ist sie Deutsche geworden – und hat dafür …
Der lange Weg nach Deutschland
Schwerer Betriebsunfall
Ein folgenschwerer Unfall hat sich am Montagmorgen auf einem Firmengelände in Königsdorf ereignet.
Schwerer Betriebsunfall
Täuschte Sieber-Boss die Behörden ?
Die Staatsanwaltschaft erhebt massive Vorwürfe gegen Ex-Sieber-Inhaber Dietmar Schach: Er soll Mitarbeiter und Behörden jahrelang über das Listerien-Problem getäuscht …
Täuschte Sieber-Boss die Behörden ?

Kommentare