+
Großes Publikum für mutige und kreative Künstler: 110 Nachwuchsartisten zeigten ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern in der Turnhalle am Hammerschmiedweg, was sie in drei Tagen alles auf die Beine gestellt haben.

Bären auf Stelzen, Teller auf Stöcken

Zirkusschule feiert Nachwuchs-Gala

Wolfratshausen – „Auf die Bühne, fertig, los“ hieß es bei der großen Abschlussgala der Zirkusschule Windspiel. 110 kleine Artisten im Alter von sieben bis 14 Jahren zeigten, was sie in drei Tagen Zirkusschule gelernt hatten.

„Auf die Bühne, fertig, los“ hieß es am Donnerstagnachmittag bei der großen Abschlussgala der Zirkusschule Windspiel in der Turnhalle der Schule am Hammerschmiedweg. 110 kleine Artisten im Alter von sieben bis 14 Jahren zeigten, was sie in nur drei Tagen Zirkusschule gelernt hatten.

200 begeisterte Eltern, Großeltern und Geschwister sahen zu, als die Mädchen und Buben waghalsige Trapeznummern zeigten, wild mit Diabolos jonglierten und auf dem Einrad ihre Runden drehten. Als Bären und Waldgeister verkleidete Kinder stolzierten auf Stelzen umher. Pippi Langstrumpf und Pumuckl balancierten Teller auf Stöcken.

Gut eineinhalb Stunden lang verstanden es die Nachwuchsartisten, ihr Publikum bestens zu unterhalten. Kostüme und Musik hatten sich die Kinder selbst ausgedacht. „Es ist erstaunlich, wie viel Kreativität in ihnen steckt – und wie viel Mut, vor so vielen Menschen aufzutreten“, lobte die stellvertretende Windspiel-Leiterin, die Pädagogin Silke Reichert, ihre Schützlinge.

Täglich von 10 bis 16.30 Uhr haben sie und 16 weitere Betreuer zusammen mit den Mädchen und Buben geprobt und die Vorstellung einstudiert. An einem Tag durften die Eltern hinzukommen und sich selbst als Zirkusartisten versuchen. Reichert: „Sie haben gesehen, dass man Einradfahren nicht von heute auf morgen lernt.“ Umso größer war die Bewunderung für die Darbietungen ihrer Kinder.

Die Zirkusschule Windspiel wurde im Jahr 2004 von Gudrun Jäger gegründet. In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen organisiert sie regelmäßig Ferienprogramme in der Loisachstadt. Als nächstes gibt es in den Herbstferien eine „Körpertheater- und Rhythmuswoche“.

von Tanja Lühr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Einbrüche und Sachbeschädigungen: In Geretsried geht möglicherweise ein Serientäter um.
Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Ein Rennradfahrer ist am Donnerstagabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 69 Jahre alte Tölzer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen …
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
Wie braut man Starkbier, Herr Stocker ?
Vor einer Woche hat die Starkbierzeit begonnen – die in Bayern eine lange Tradition hat. Bereits im 15. Jahrhundert brauten Mönche diese Art des Gerstensafts, da Sie …
Wie braut man Starkbier, Herr Stocker ?

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare