+
Bilder vom Unfallort.

Rettungskräfte auf Abruf

Zugunglück: Kreisklinik und THW sind einsatzbereit

  • schließen

Bad Tölz-Wolfratshausen - Nach dem schweren Zugunglück von Bad Aibling sind die Mitglieder des Geretsrieder THW abrufbereit. Auch in der Wolfratshauser Kreisklinik hat man reagiert.

Nach dem schweren Zugunglück von Bad Aibling waren die Mitglieder des Geretsrieder THW am Dienstag den ganzen Tag über abrufbereit. „Wir haben einen Anruf von der Zentrale bekommen, in dem wir gebeten wurden, uns zur Verfügung zu halten“, sagte Daniel Uhlemann vom THW gegenüber unserer Zeitung. Die Wahrscheinlichkeit, so habe es geheißen, sei sehr hoch, dass man in den Abendstunden gebraucht werde. Welche Aufgaben die Geretsrieder konkret übernehmen könnten, „das wissen wir auch noch nicht“.

Auch in der Wolfratshauser Kreisklinik hat man umgehend reagiert. Wie eine Mitarbeiterin auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, habe der ärztliche Direktor, Dr. Stefan Schmidbauer, gleich in der Früh gemeldet, dass das Krankenhaus noch Kapazitäten frei habe, um Unfallopfer zu versorgen. Bisher sei das Angebot aber nicht angenommen worden.

In unseremLive-Ticker finden Sie Informationen zum Zugunglück in Bad Aibling.

fla

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Kompass zur passenden Lehrstelle
Der Fachkräftemangel im Landkreis verschärft sich. Rund 100 Ausbildungsstellen blieben im vergangenen Jahr unbesetzt. Dieses Dilemma will das Wirtschaftsforum Oberland …
Mit Kompass zur passenden Lehrstelle
Stadtrat: Klare Mehrheit für Krämmel-Bau
Mit 26:3 Stimmen hat der Stadtrat am Dienstagabend den Bebauungsplan für die Grundstücke Karl-Lederer-Platz 14 bis 18 zur Satzung beschlossen. Damit ist der Weg frei, …
Stadtrat: Klare Mehrheit für Krämmel-Bau
Geretsrieder Student erfindet Cocktail
Man nehme Zuckerrohrschnaps, grünen Tee, Limettensaft und Stevia: Fertig ist das Getränk mit Namen "Cachazzle". Mit diesem Cocktail will der junge Student Michael Heigl …
Geretsrieder Student erfindet Cocktail
Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst
Der Wenzberg bleibt nach einem Architekten mit nationalsozialistischer Vergangenheit benannt - zumindest vorerst. Eine Entscheidung über die Umbenennung der Straße soll …
Der Wenzberg bleibt der Wenzberg - vorerst

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare