Das Betriebsgebäude der WSA Wetter- und Sonnenschutzanlagen smartHome GmbH.
+
Das Betriebsgebäude der WSA Wetter- und Sonnenschutzanlagen smartHome GmbH.

Firmenportrait Wolfratshausen 2021

WSA Wetter- und Sonnenschutzanlagen smartHome GmbH

Die Wolfratshauser Firma WSA ist Partner der Haus- und Wohnungsbesitzer bei Fenster und Türen, Zutrittssysteme und Beschattungsanlagen.

Im Jahr 1980 gründeten die Unternehmer Wagenblast und Altmann das gleichnamige Unternehmen in München. Im Jahr 2000 wurde dann in Geretsried eine Werkstätte eröffnet und 2004 kam ein Laden mit Ausstellung in Wolfratshausen am Hans-Urmiller-Ring hinzu. Das inzwischen längst schon von Anton Wagner mit Unterstützung seiner Frau und seiner Töchter geleitete Unternehmen firmierte im Oktober 2020 um. Da mittlerweile die Gründer ausgeschieden waren, heißt das Unternehmen nun „WSA Wetter- und Sonnenschutzanlagen smartHome GmbH“ und der Firmensitz wurde an die Bürgermeister-Seidl-Straße 8 verlegt. Hier stehen nun erheblich größere Räume für die Werkstätten und das Lager zur Verfügung, aber auch für die Verwaltung sowie für eine große Ausstellung. Neben dem Hauptgeschäft in Wolfratshausen werden die Münchner Kunden weiterhin von der Niederlassung in München Pasing betreut.

WSA Wetter- und Sonnenschutzanlagen – große Palette an Produkten

Hersteller Weinor bietet Markisentücher aus 85 Prozent recyceltem PET, damit werden bei der Produktion des Gewebes rund 60 Prozent Energie und 45 Prozent CO2-Emissionen eingespart.

Das Angebot von WSA umfasst eine große Palette an Rollladen, Markisen, Raffstores, Fliegengitter, Fenster und Türen, einschließlich Zutrittssystemen und aller Smarthome-Funktionen sowie Wintergärten, Terrassendächer und Pergolen. Dabei setzt das Unternehmen auf die hohe Qualität deutscher Markenhersteller. Für die Außenjalousien, die bekanntlich für jedes Gebäude und für jedes Fenster individuelle Abmessungen und Konfigurationen erfordern, gibt es hier eine eigene Fertigung. Damit gehört WSA zu den Marktführern. Ergänzt wird das Angebot um einen Reparaturservice für Rollladenanlagen aller Hersteller. Insgesamt 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden. Mit 20 Servicefahrzeugen sind die Monteure in ganz Oberbayern unterwegs.

Ressourcenschonend hergestellte Markisentücher für die Terrasse

Grundlage der modernen Markisentücher ist ein besonders widerstandsfähiges Gewebe, das speziell für den Outdoor-Einsatz geschaffen wurde.

Wenn die Sonne wieder kräftiger scheint, zieht es viele Menschen auf die Terrasse. Dann ist ein zuverlässiger Sonnen- und UV-Schutz gefragt. Wer dabei Wert auf Nachhaltigkeit legt, wird sich freuen, dass es jetzt auch ressourcenschonend hergestellte Markisentücher gibt. Hersteller Weinor bietet diese aus 85 Prozent recyceltem PET, damit werden bei der Produktion des Gewebes rund 60 Prozent Energie und 45 Prozent CO2-Emissionen eingespart. Die eingesetzte Spinndü­sen­färbung verbraucht darüber hinaus rund 90 Prozent weniger Was­ser als her­kömmliche Färbemethoden. Die 16 Dessins der neuen Kollektion umfassen zeitgemäße Unis in dezen­ten Grau- und Sandtönen, zudem graue Blockstreifen mit farbigen Akzenten sowie modern interpretierte Fantasiestreifen in leuchtenden Sonnenfarben. Damit eignen sie sich besonders für trendbewusste Outdoor-Fans. 

Grundlage der modernen Tücher ist ein besonders widerstandsfähiges Gewebe, das speziell für den Outdoor-Einsatz geschaffen wurde. Dabei handelt es sich um Tempotest Starlight blue, ein innovatives Sonnenschutzgewebe, das nach dem international anerkannten Global Recycled Stan­dard (GRS) zertifiziert ist. Eine hochwertige Schutzausstattung sorgt dafür, dass Schmutz nicht haften kann und das Gewebe lange schön bleibt. Zudem belegt die Zertifizierung nach Oeko-Tex Stan­dard 100, dass das Material schadstoffgeprüft und gesundheitlich unbe­denklich ist. Der hohe Sonnenschutzfaktor UPF 50+ gibt an, dass 98 Prozent der UV-Strahlung abgeblockt wird. Die von WSA angebotenen Markisen gibt es übrigens auch zum Beispiel mit Motorantrieb und drahtloser Fernsteuerung, mit automatischem Einzug bei Sturm, mit integrierter Beleuchtung oder mit Infrarot-Wärmestrahlern für kühle Abende.

Gemütlicher Abend im Garten mit Pergola

Wer gern im Garten sitzt, entscheidet sich vielleicht für einen Freisitz. Dieser kann individuell mit Pergolen ausgestattet werden. Mit motorischer Anpassung gibt es die Möglichkeit, die Pergola an der Decke und den Seiten komplett zurückzufahren und einzuziehen oder auch nur die Lamellen so zu verstellen, dass sie Licht hereinlassen, die Sonne jedoch abblenden (siehe Foto). Die Pergolen des Herstellers Marquises bieten viel Komfort, wie etwa Regen- und Windsensoren, auf Wunsch transparente Schiebe-Elemente, spezielle Markisenstoffe, WLAN-Bedienung oder integrierte Heizung oder Beleuchtung. Hierzu berät Sie gern das Team der Firma WSA in Wolfratshausen, wo Sie auch viele Informationen in der großen Ausstellung erhalten.    

Die Pergolen des Herstellers Marquises bieten viel Komfort.

Alle Unternehmensportraits aus dem Altlandkreis Wolfratshausen

Kontakt

WSA Wetter- und Sonnenschutzanlagen SmartHome GmbH
(ehemals Wagenblast + Altmann GmbH)
Bürgermeister-Seidl-Str. 8
82515 Wolfratshausen
Zentrale Rufnummer: 089/ 588 02 80 - 00

Telefax: 089/ 820 39 50
E-Mail: info@wsagmbh.de
Webseite: www.wsagmbh.com

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag:
8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr
Freitag: 8 Uhr - 15 Uhr
Samstag: 9.30 Uhr bis 12 Uhr

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.