Bundesparteitag: SPD stimmt über sofortigen Austritt aus der GroKo ab - so lautet das Ergebnis

Bundesparteitag: SPD stimmt über sofortigen Austritt aus der GroKo ab - so lautet das Ergebnis

Zwischen zwei Fußball-Weltmeisterschaften

- Geretsried – Dass gestern ein gern gesehener, sympathischer Jahrgang Abschied von der Realschule Geretsried nahm, war bei jeder Nuance der Feier am Vormittag zu spüren. Lediglich die hohe Temperatur in der Aula war nicht dem gedeihlichen Schulklima anzulasten. Keinem der Redner kam auch nur ein kritisches Wort über die Lippen. Im Gegenteil: Schulleiter Peter Halke sprach von einer „Klassenstufe, von der kaum Unerfreuliches, aber viel Erfreuliches in Erinnerung bleiben wird“. Die Schülersprecher Nadine Meindl und Christian Anton dankten den Lehren für deren Engagement weit über die Pflicht hinaus.

Von Hans Moritz <P>Bei der Begrüßung erinnerte Lehrer Helgi Seemann daran, dass 137 Siebtklässler anno 2002 begonnen hätten &#8211; im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft. Nun, im Jahr des Mittleren Bildungsabschlusses, sei wieder eine WM. Rektor Halke lieferte als Mathematiklehrer die erforderlichen Zahlen: 136 Jugendliche hätten die Prüfungen abgelegt, 128 erhielten ihre Zeugnisse. Aus dem Anfangsjahr seien noch 111 junge Damen und Herren an Bord. Seemann blieb beim Fußballvergleich: &#8222;Sie sind alle viel gelaufen, haben gekämpft und alles gegeben. Manche haben versucht, die Linie zu übertreten, der eine oder andere brauchte die gelbe oder sogar rote Karte.&#8220; Wie die WM-Finalisten hätten es nun auch die Zehntklässler &#8222;in die Endrunde geschafft&#8220;. <P>Für die Zeit danach fanden sowohl Halke als auch Thomas Luithlen vom Förderverein die passenden Worte. Der Schulleiter sagte: &#8222;Ich wünsche Euch alles Gute für Euer weiteres Leben.&#8220; Und Luithlen forderte die Berufsstarter auf, &#8222;zur Leistung bereit zu sein&#8220;. Wer hier engagiert sei, bringe es zu etwas. Wer hingegen täusche, falle schnell auf. <P>Stimmig war auch das Umfeld der Feier: Schulchor, Solisten und Instrumentalisten hatten ein hörenswertes Rahmenprogramm zusammengestellt. Und der Elternbeirat sorgte mit seinem leckerem Buffet dafür, dass niemand mit knurrendem Magen heimgehen musste. <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauserin (51) rastet im Vollrausch aus: Vier Personen verletzt
Eine 51-jährige Frau im Vollrausch hat am Donnerstagabend Sanitäter und Polizei mehrere Stunden lang auf Trab gehalten. In ihrer Wut verletzte sie vier Personen.
Wolfratshauserin (51) rastet im Vollrausch aus: Vier Personen verletzt
Eröffnung am Karl-Lederer-Platz: Händler können (bald) aufatmen
Die Geschäfte am Karl-Lederer-Platz haben in den vergangenen zweieinhalb Jahren stark unter der Baustelle vor ihrer Ladentür gelitten. Auch wenn diese noch nicht ganz …
Eröffnung am Karl-Lederer-Platz: Händler können (bald) aufatmen
ESC: Die Tabellennachbarn kommen zu Besuch
Bayernligist Geretsried will im Heimspiel gegen Pfaffenhofen die Fehlerquote niedrig halten und den Hinspielerfolg wiederholen.
ESC: Die Tabellennachbarn kommen zu Besuch
Kommunalwahl 2020: Gemeinsame Wählervereinigung nominiert Moritz Sappl
Die Gemeinsame Wählervereinigung setzt auf den Amtsbonus und schickt Rathauschef Moritz Sappl erneut ins Rennen. 
Kommunalwahl 2020: Gemeinsame Wählervereinigung nominiert Moritz Sappl

Kommentare