Rechts vor Links missachtet

21.000 Euro Schaden

  • schließen

In Gräfelfing sind ein Audi und ein Mercedes zusammengestoßen, mit teuren Folgen. Grund war die Missachtung der Vorfahrtsregel.

Gräfelfing – Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Mittwochnachmittag in Gräfelfing ein Schaden von über 20 000 Euro entstanden. Auslöser war nach Angaben der Polizei, dass ein 52-jähriger Autofahrer die Vorfahrtsregel Rechts vor Links missachtete.

Der Mercedesfahrer war gegen 17.10 Uhr die Grawolfstraße in südliche Richtung unterwegs. An der Kreuzung zur Wendelsteinstraße übersah er den von rechts kommenden und somit vorfahrtsberechtigten Audi eines 37-Jährigen aus München. Der Mann konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Die Kollision war so heftig, dass der Mercedes noch gegen den Gartenzaun eines angrenzenden Anwesens schleuderte.

An beiden Autos entstand bei dem Unfall Totalschaden von über 20 000 Euro. Auch der Gartenzaun wurde laut Polizei erheblich in Mitleidenschaft gezogen; seine Reparatur dürfte rund 1000 Euro kosten. Immerhin blieben sämtliche Insassen der Fahrzeuge unverletzt.

ms

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster Schritt zu neuem Baurecht
Die Gemeinde Gräfelfing hat einen neuen Anlauf gestartet, ihre Bebauungspläne so zu überarbeiten, dass sie rechtssicher sind – ohne das Ziel aufzugeben, die Gartenstadt …
Erster Schritt zu neuem Baurecht
Ein Stück Planegger Schulgeschichte
Schulwandbilder als Exponate: Bevor Erika Klemt sich aus dem Gemeindearchiv verabschiedet, hat sie noch einmal eine ungewöhnliche Ausstellung konzipiert. 
Ein Stück Planegger Schulgeschichte
Kraillinger schießt heimlich intime Fotos von Freundinnen
Nacktaufnahmen seiner Freundinnen brachten einen Planegger in Konflikt mit der Justiz. Der 21-jährige Azubi musste sich vor dem Jugendgericht verantworten.
Kraillinger schießt heimlich intime Fotos von Freundinnen
Sondersitzung mit Vorgeschichte
Der Planegger Gemeinderat fasst am Mittwoch, 25. Oktober, in einer Sondersitzung einen Grundsatzbeschluss zur Verlängerung der U6 nach Martinsried. Die Idee dazu hatte …
Sondersitzung mit Vorgeschichte

Kommentare