+
Das Engagement hat sich ausgezahlt: 25 000 Euro kamen auf der „Rocking Xmas Party“ fürs Traumcafé zusammen, das Sibylle Gerke-Madadkar (3. v.r.) und ihre Traumwerker einrichten möchten.

Konzert bringt 25 000 Euro für Traumcafé

  • schließen

Der Inklusions-Verein Traumwerker hat den Durchbruch geschafft: brachte 25 000 Euro für ihr Traumcafé ein.

Gräfelfing – Dank der  „Rocking Xmas Party“ am zweiten Adventswochenende, derren Erlös nun fest steht,  hat der Verein, der Inklusion im Würmtal fördert, die 70 000-Euro-Marke geknackt. 80 000 Euro sind für die Renovierung des ehemaligen Friseursalons Hammer in der Ruffiniallee 4 in Gräfelfing inklusive Einbau einer Behinderten-Toilette angesetzt.

Dort soll auf 50 Quadratmetern ein Übungscafé installiert werden, in dem Menschen mit Behinderung lernen, Kaffee zu kochen, auszuschenken, Kuchen aufzuschneiden und zu bedienen. Der Mietvertrag steht demnächst im Gräfelfinger Hauptausschuss auf der Tagesordnung. Die Gemeinde ist Eigentümerin der Immobilie. „Sobald der Mietvertrag genehmigt ist, unterschreiben wir“, sagt Sibylle Gerke-Madadkar, 1. Vorsitzende der Traumwerker. „Wir können im April loslegen.“ Der Auftakt zu den Arbeiten soll kurz nach Ostern erfolgen.

Die Würmtaler Band Rockbits, deren Gitarrist Hans Schumacher bekennender Fan der Traumwerker ist, hatte im Dezember in der Halle des TSV Gräfelfing mit befreundeten Musikern zu einer großen Party eingeladen, die Traumwerker hatten das Catering und die Dekoration übernommen. Im Vorfeld hatte Schumacher Spenden eingeworben. 10 000 Euro kamen von der in Gräfelfing ansässigen Schmidbauer-Gruppe, je 1000 Euro von Hallinger Immobilien und Chromsystems Instrument & Chemicals GmbH, 500 Euro von der Urologischen Klinik Planegg. Auf der Party selbst wurden weiter fleißig Spenden gesammelt. „Es haben alle hingeklotzt, aber es hat sich wirklich gelohnt“, sagt Madadkar.

Die Finanzierung der Renovierung ist größtenteils gesichert, Unterstützung benötigen die Traumwerker weiterhin. Denn es fehlt noch an Mitteln für die Ausstattung. Deswegen hat der Verein auf seiner Website einen Spendenshop eingerichtet. Dort kann man sich aussuchen, wofür man sein Geld verwendet wissen will. Ob man lieber 10 Euro für die Außenbeleuchtung geben oder damit einen Quadratmeter Fassadensanierung finanzieren möchte. Teller sind mit 2 Euro, Tassen mit 5 Euro veranschlagt, die fünf Tische, die das Café benötigt mit jeweils 250 Euro. An den Kühlvitrinen für die Kuchen kann man sich mit je 25 Euro beteiligen. Gerke-Madadkar: „Wir freuen uns über jeden Euro Spende zusätzlich.“

Der Spendenshop der Traumwerker ist im Internet unter https://spenden.traum-werker.de zu finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extra-Runden mit dem Gießwagen
Braun verfärbtes Laub und lichte Äste: Der heiße und trockene Sommer hat den Bäumen enorm zugesetzt. Die Gemeindemitarbeiter im Würmtal sind fast täglich im Einsatz, um …
Extra-Runden mit dem Gießwagen
Harald Zipfel geht unter die Narren
Harald Zipfel geht unter die Narren
20 Prozent Einbußen bei der Ernte
Die seit Wochen anhaltende Hitzewelle macht nicht nur den Menschen zu schaffen. Auch die Natur leidet unter den hohen Temperaturen und der anhaltenden Trockenheit. Das …
20 Prozent Einbußen bei der Ernte
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal

Kommentare