+
Wald, Axt, Kirche: In einem griffigen Bild hat Dawid Celek nach Ansicht der Jury die Ursprünge Neurieds zusammengefasst.

825 Jahre Neuried

Jury wählt Logo für Ortsjubiläum aus

Der Logo-Wettbewerb des Vereins „825 Jahre Neuried“ für das im kommenden Jahr anstehende Ortsjubiläum ist entschieden. Die Jury hat sich aus 20 Einsendungen für den Entwurf des Künstlers Dawid Celek entschieden. Sein Logo zeigt drei Bilder: Wald, Axt und Kirche. 

Neuried – Mit dem Logo ist es Dawid Celek nach Ansicht der Juroren gelungen, die Ursprünge Neurieds in einem griffigen Bild zu verdichten. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen“, sagt Florian Forster, der die Arbeit der Jury leitete. „Wir waren überwältigt von der Anzahl und der Qualität der eingereichten Vorschläge.“ Der Jury waren alle Vorschläge anonymisiert zur Entscheidung vorgelegt worden. Anhand eines Kriterienkatalogs vergaben dann die Mitglieder ihre Punkte.

Harald Zipfel, Vereinsvorsitzender und Neurieds Bürgermeister, zeigt sich mit dem Ergebnis des Wettbewerbs überaus zufrieden. „Neuried ist in seiner Symbolik hervorragend getroffen.“ Die Ortsfarben Neurieds spiegelten sich wunderbar wider und gäben dem bayerischen weiß-blau einen symbolischen Rahmen. Zipfel würdigt auch die Arbeiten der anderen Teilnehmer, die sich an diesem Wettbewerb uneigennützig beteiligt hatten. „Wer sich mit solchem Engagement an einem Wettbewerb ohne Preisgeld beteiligt, dem kann man gar nicht genug danken.“

Das Logo wird sich nun auf allen Veröffentlichungen des Vereins sowie auf Merchandising-Artikeln wiederfinden. Die gute Reproduzierbarkeit auf verschiedenen Medien sei ein wichtiger Punkt bei der Entscheidung gewesen, sagt Florian Forster. Die ersten Bierkrüge mit dem neuen Logo sind bereits in Auftrag gegeben. Zum ersten Mal sollen diese bei der Silvesterfeier zum Einsatz kommen. Diese findet am 31. Dezember ab 19 Uhr im Alten Feuerwehrhaus in der Ortsmitte statt.

Der Verein „825 Jahre Neuried“ organisiert alle Feierlichkeiten und Veranstaltungen innerhalb des Jubiläumsjahres 2019. Höhepunkt wird die zentrale Festwoche vom 24. Mai bis 2. Juni sein.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hickhack um Waldbesichtigung
Forst Kasten wird zunehmend zum Zankapfel. Münchens grüne Stadträte wollten dort eine Führung und das Kommunalreferat sagte: Nein, nur einer darf gehen. Das sorgt für …
Hickhack um Waldbesichtigung
Marktplatz: Ein neues Zelt für 73 000 Euro
Der Planegger Marktplatz bekommt ein neues Festzelt. Und damit es rechtzeitig fertig ist, wenn der Gebirgstrachtenerhaltungsverein D’Almarösler am 1. Mai zum …
Marktplatz: Ein neues Zelt für 73 000 Euro
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Die Nuancen machen den Unterschied
Beifall für die Bürgermeisterkandidaten und volle Ränge bis zum Schluss: 460 Bürger besuchten am Freitagabend die Podiumsdiskussion des Münchner Merkur im Planegger …
Die Nuancen machen den Unterschied

Kommentare