+
Wegen des Coronavirus werden alle Veranstaltungen im Würmtal bis auf Weiteres abgesagt.

CORONA-PANDEMIE

Die aktuelle Entwicklung im Würmtal

Hier informiert Sie der Münchner Merkur Würmtal über aktuelle Mitteilungen von Behörden, Vereinen und Veranstaltern.

4. Juni: Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis München ist bis Donnerstag, 4. Juni, 12.30 Uhr, um einen weiteren Fall gestiegen. Das Landratsamt meldete 1421 positiv bestätigte SARS-CoV-2-Fälle. Aktuell sind 33  Personen infiziert. 1315 Personen gelten statistisch als genesen. Es gibt einen weiteren Todesfall im Landkreis im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine Frau Mitte 80. Die Gesamtzahl der Verstorbenen im Kontext des Coronavirus im Landkreis München erhöht sich damit auf 73. Gräfelfing kommt seit der Meldung des ersten Falles im Landkreis Anfang Februar auf 53 SARS-CoV-2-Fälle, Neuried auf 27 und Planegg auf 87. Im Landkreis Starnberg gibt es am Donnerstag (Stand 16 Uhr) 556 positiv getestete Corona-Fälle und damit zwei mehr als am Vortag. In Gauting sind 126 Personen infiziert, in Krailling 46. 498 Personen im Landkreis stehen nicht mehr unter Quarantäne, wobei leichte Abweichungen möglich sind. 17 Patienten mit Covid-19 werden stationär in Kliniken behandelt, davon sind fünf beatmungspflichtig. 13 Personen mit Covid-19 sind verstorben, bei zwei Verstorbenen war die Todesursache eine andere laut Landratsamt. In häuslicher Quarantäne befinden sich 333 Personen.

3. Juni: Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis München ist bis Mittwoch, 11 Uhr, um vier weitere Fälle gestiegen. Das Landratsamt meldete am Mittwoch, 11.30 Uhr, 1420 positiv bestätigte SARS-CoV-2-Fälle. Aktuell sind 33  Personen infiziert. 1315 Personen gelten statistisch als genesen. Es bleibt unverändert bei 72 Todesfällen. Gräfelfing kommt seit der Meldung des ersten Falles im Landkreis Anfang Februar auf 53 SARS-CoV-2-Fälle, Neuried auf 27 und Planegg auf 87. Im Landkreis Starnberg gibt es am Mittwoch (Stand 15 Uhr) wie schon am Vortag 554 positiv getestete Corona-Fälle. In Gauting sind 126 Personen infiziert, in Krailling 46. 498 Personen im Landkreis stehen nicht mehr unter Quarantäne, wobei leichte Abweichungen möglich sind. 15 Patienten mit Covid-19 werden stationär in Kliniken behandelt, davon sind zehn beatmungspflichtig. 13 Personen mit Covid-19 sind verstorben, bei zwei Verstorbenen war die Todesursache eine andere laut Landratsamt. In häuslicher Quarantäne befinden sich 302 Personen.

2. Juni: Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis München ist bis Dienstag, 11 Uhr, nicht gestiegen. Das Landratsamt meldete am Dienstag, 11 Uhr, 1416 bestätigte Infektionsfälle und damit zwei weniger als am Montag. Das hängt mit der Bereinigung doppelter Datensätze beziehungsweise dem Wegzug aus dem Landkreis zusammen. Aktuell sind 34 Personen infiziert. 1310 Personen gelten statistisch als genesen. Es bleibt unverändert bei 72 Todesfällen. Gräfelfing kommt seit der Meldung des ersten Falles im Landkreis Anfang Februar auf 53 SARS-CoV-2-Fälle, Neuried auf 27 und Planegg auf 87. Im Landkreis Starnberg gibt es am Dienstag 554 positiv getestete Corona-Fälle und damit einen mehr als am Montag. In Gauting sind 126 Personen infiziert, in Krailling 46. 498 Personen im Landkreis stehen nicht mehr unter Quarantäne, wobei leichte Abweichungen möglich sind. 15 Patienten mit Covid-19 werden stationär in Kliniken behandelt, davon sind zehn beatmungspflichtig. 13 Personen mit Covid-19 sind verstorben, bei zwei Verstorbenen war die Todesursache eine andere laut Landratsamt. In häuslicher Quarantäne befinden sich 301 Personen.

1. Juni: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um sechs Fälle auf 1418 bestätigte Fälle angestiegen; Würmtalgemeinden waren nicht betroffen. Dort gibt es weiter 168 bestätigte Fälle. In Gräfelfing haben sich bislang 53 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 88 und in Neuried 27. Bislang gab es im Landkreis München 1292 Genesene und 72 Todesfälle. Aktuell sind 47 Personen infiziert (Stand 1. Juni, 11.15 Uhr). In der Zeit von Freitag bis Montag hat sich die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Starnberg um sechs Personen auf 553 bestätigte Fälle erhöht. Bürger aus den beiden Würmtalgemeinden haben sich nicht angesteckt. Die Zahl der Infizierten liegt in Gauting weiter bei 126, in Krailling bei 45. Zwölf Patienten befinden sich im Landkreis in Kliniken, sechs werden beatmet.

29.Mai: Im Landkreis München wurden am Freitag im Vergleich zu Donnerstag keine weiteren Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis am 4. Februar 2020 weiterhin insgesamt 1412 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 45 Personen infiziert. (Stand: Freitag, 11.30 Uhr). In der Gemeinde Planegg haben sich bisher 88 Menschen angesteckt, in Gräfelfing 53 und in Neuried 27. Im Landkreis München gab seit dem 26. März 71 Todesfälle. Im Landkreis Starnberg haben sich dagegen drei Personen neu mit dem Virus infiziert – eine in Seefeld und zwei in der Stadt Starnberg. Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle liegt damit bei 547 – Stand Freitagnachmittag. In Krailling hatten sich bis zu diesem Zeitpunkt 45 Personen infiziert, in der Gemeinde Gauting 126. Sechs Patienten aus dem Landkreis Starnberg befinden sich derzeit stationär in Krankenhäusern, vier werden beatmet. 122 infizierte Personen und enge Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. 13 Menschen sind verstorben; zwei Personen waren infiziert, die Todesursache ist laut Landratsamt Starnberg aber eine andere.

28. Mai: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um  9 Fälle auf 1412 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 168 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 53 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 88 und in Neuried 27. Bislang gab es 1292 Genesene und 71 Todesfälle (Stand 28. Mai, 10.30 Uhr). Die Zahl der bestätigten SARS-CoV-2-Fälle im Landkreis Starnberg ist am Donnerstag konstant geblieben. Damit gibt es 544 registrierte Fälle. In der Gemeinde Krailling haben sich bis dato 45 Menschen infiziert, in Gauting 126.

27. Mai: Im Landkreis München sind seit  Dienstag fünf weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 hinzugekommen. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls am 4. Februar 2020 insgesamt 1403 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 53  Personen infiziert. (Stand:  11.30  Uhr). 1279 Personen gelten als statistisch genesen. Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 71 Todesfälle bestätigt. In Gräfelfing gibt es derzeit 53 bestätigte Fälle, in Planegg 88 und in Neuried 26. Nachdem am Dienstag sieben neue Corona-Fälle in der Flüchtlingsunterkunft in Percha bekannt wurden, ist die Zahl der Patienten im Landkreis Starnberg am Mittwoch wieder unverändert geblieben. Das geht aus den Zahlen des Landratsamtes hervor. Auf insgesamt 544 Infizierte kommen 495 Genesene. Die Zahl der in Kliniken behandelten Menschen liegt bei 14, vier müssen beatmet werden. In häuslicher Quarantäne befinden sich 118 Personen und enge Kontaktpersonen (Stand: Mittwoch, 27. Mai, 16 Uhr).  

26. Mai: Im Landkreis München wurden seit Montag sechs weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1398 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 51 Personen infiziert. (Stand: 26.05.2020, 11:00 Uhr). Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 71 Todesfälle bestätigt. Insgesamt gelten 1.276 Personen als statistisch genesen. in Gräfelfing haben sich bislang 52 Personen mit dem Virus infiziert, in Planegg 87 und in Neuried 26. Die Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis Starnberg im Vergleich zum Montag um sieben bestätigte Fälle auf 544 angestiegen. Zwölf Personen werden derzeit in Kliniken behandelt, drei beatmet. Insgesamt 112 infizierte Personen und enge Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Gauting haben sich bisher 126 Personen infiziert, in Krailling 45. Insgesamt 13 Menschen sind verstorben; zwei verstorbene Personen waren infiziert, die Todesursache war aber eine andere.

25. Mai:  Für den Landkreis München meldet das Landratsamt am Montag  eine neu diagnostizierte Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2. Insgesamt zählt das Amt nun 1392 Fälle. Rechnerisch gelten davon aber nur 49 als noch aktiv. Insgesamt gibt 70 Tote durch das Coronavirus im Landkreis. In Gräfelfing gibt es derzeit 52 bestätigte Fälle, in Planegg 87 und in Neuried 24. Die Zahl der Corona-Patienten im Landkreis Starnberg ist am Montag unverändert geblieben. Das geht aus den Zahlen des Landratsamtes hervor. Es gibt  537 Infizierte, davon 524 von im Kreis gemeldeten Personen. Die Zahl der in Krankenhäusern behandelten Menschen liegt bei 10, drei müssen beatmet werden – nicht bekannt ist, ob alle aus dem Kreis stammen. 493 Menschen gelten als genesen oder fast genesen. (Stand: Montag, 25. Mai, 15 Uhr).

24. Mai:  Für den Landkreis München meldet das Landratsamt übers Wochenende zwei neu diagnostizierte Infektionen mit dem Coronavirus, je eine in Haar und in Planegg. Insgesamt zählt das Amt nun 1391 Fälle. Rechnerisch gelten davon aber nur 56 als noch aktiv. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit bei 8,89 Fällen je 100 000 Einwohner (Schwellenwert: 35, Freitag: 8,6). Das Gesundheitsamt meldete am Samstag einen weiteren Todesfall: Eine Frau Mitte 90. Damit gibt es insgesamt 70 Tote durch das Coronavirus im Landkreis. In Gräfelfing gibt es derzeit 52 bestätigte Fälle, in Planegg 87 und in Neuried 24. Die Zahl der Corona-Patienten im Landkreis Sarnberg tist am Wochenende wieder angestiegen. Das geht aus den Zahlen des Landratsamtes hervor. Ein Fall ist aus Berg, in dem es seit Mitte April keinen mehr gegeben hatte. Ein Fall ist wegen veralteter Adressen zugeordnet worden, ist also faktisch nicht aus dem Kreis. Die Gesamtzahl ist auf 537 Infizierte gestiegen, davon 524 von im Kreis gemeldeten Personen. Die Zahl der in Krankenhäusern behandelten Menschen liegt bei 15, vier müssen beatmet werden – nicht bekannt ist, ob alle aus dem Kreis stammen. 492 Menschen gelten als genesen oder fast genesen. In häuslicher Quarantäne befinden sich 26 Personen und enge Kontaktpersonen. (Stand: Sonntag, 24. Mai, 16 Uhr, im Vergleich zu Freitag).

22. Mai:  Im Landkreis München sind seit am Freitag zwei weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 hinzugekommen. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls   am 4. Februar 2020 insgesamt 1389 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 68  Personen infiziert. (Stand:  11.20  Uhr). 1252 Personen gelten als statistisch genesen. Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 69 Todesfälle bestätigt. In Gräfelfing gibt es derzeit 52 bestätigte Fälle, in Planegg 86 und in Neuried 24.  Die Lage bleibt stabil im Landkreis Starnberg: Das Landratsamt vermeldete am Freitag keine neuen Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2. Damit haben sich seit dem Bekanntwerden der ersten Fälle 535 Personen im Landkreis mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt, das die Lungenkrankheit Covid-19 verursacht. In Gauting sind 125 Personen betroffen, in Krailling 45. 492 Infizierte stehen nicht mehr unter Quarantäne. Leichte Abweichungen sind möglich. Derzeit werden in Kliniken 15 Covid-19-Patienten stationär behandelt, davon sind vier beatmungspflichtig. 23 Personen, Infizierte und enge Kontaktpersonen, befinden sich in häuslicher Quarantäne. 13 an Covid-19 Erkrankte sind verstorben. 

21. Mai:  Im Landkreis München sind seit Dienstag 14 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus hinzugekommen. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls   am 4. Februar 2020 insgesamt 1387 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 76 Personen infiziert. (Stand:  12 Uhr). Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 68 Todesfälle bestätigt. In Gräfelfing gibt es derzeit 52 bestätigte Fälle, in Planegg 86 und in Neuried 24. Nach sechs Tagen ohne neue SARS-CoV-2-Erkrankungen meldet das Landratsamt Starnberg am Donnerstag für den Landkreis Starnberg einen weiteren positiv getesteten Fall. Im Landkreis haben sich damit bisher 435 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, davon 125 in Gauting und 45 in Krailling. 492 Personen gelten als genesen. Stationär in Kliniken behandelt werden 14 Covid-19-Patienten. In häuslicher Quarantäne befinden sich 26 Personen.

19. Mai:  Im Landkreis München sind seit Montag elf weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus hinzugekommen. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls   am 4. Februar 2020 insgesamt 1373 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 90 Personen infiziert. (Stand:  14 Uhr). Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 66 Todesfälle bestätigt. In Gräfelfing gibt es derzeit 52 bestätigte Fälle, in Planegg 85 und in Neuried 23.  Die Zahl der SARS-CoV-2-Infektionen im Landkreis Starnberg bleibt unverändert bei 534 (Stand: 19. Mai, 15.30 Uhr). Im Mai gab es bisher lediglich neun neue Fälle, im April waren es in den ersten 17 Tagen noch 141 Fälle. 491 Personen gelten als ganz oder fast genesen; 14 Menschen werden im Krankenhaus wegen Covid-19 behandelt, einer wird beatmet (Herkunft nicht bekannt). In Gauting sind bisher insgesamt 124 positiv getestete Fälle registriert, in Krailling 44. In häuslicher Quarantäne befinden sich 16 Personen, Infizierte und enge Kontaktpersonen. 13 Menschen starben bisher im Landkreis Starnberg mit Covid-19.

18. Mai:  Im Landkreis München wurde seit Sonntag ein weiterer Fall einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1362 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 94 Personen infiziert. (Stand:  11.30 Uhr). Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 57 Todesfälle bestätigt. In Gräfelfing gibt es derzeit 52 bestätigte Fälle, in Planegg 85 und in Neuried 23.  Die Zahl der SARS-CoV-2-Infektionen im Landkreis Starnberg bleibt unverändert bei 534. Im Mai gab es bisher lediglich neun neue Fälle, im April waren es in den ersten 17 Tagen noch 141 Fälle. 490 Personen gelten als ganz oder fast genesen; 22 Menschen werden im Krankenhaus wegen Covid-19 behandelt, acht beatmet (Herkunft nicht bekannt). In Gauting sind bisher insgesamt 124 positiv getestete Fälle registriert, in Krailling 44. In häuslicher Quarantäne befinden sich 17 Personen, Infizierte und enge Kontaktpersonen. 13 Menschen starben bisher im Landkreis Starnberg mit Covid-19.

15. Mai: Seit Donnerstag wurden im Landkreis München zwei weitere Fälle mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Wie das Landratsamt informiert, verringert sich die Zahl der Fälle gesamt zum Vortag allerdings, weil sechs Personen aus verschiedenen Gründen, wie etwa Wegzug oder doppelter Erfassung, aus der Statistik entfernt wurden. Andere zogen innerhalb des Landkreises um. Damit gibt es seit der Meldung des ersten Falls am 4. Februar 1361 bestätigte Infektionsfälle im Landkreis München. Aktuell sind 100 Personen infiziert, 1206 gelten statistisch genesen. Die Zahl der Todesfälle stieg um drei auf insgesamt 55. In den Würmtalgemeinden des Landkreises  gibt es momentan 161 bestätigte Corona-Fälle: 52 in Gräfelfing, 23 in Neuried und  86 in Planegg. Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen im Landkreis Starnberg bleibt konstant. Wie das Landratsamt mitteilt, stieg sie von Donnerstag auf Freitag um einen positiv getesteten Fall auf 534. In Gauting gibt es weiter 124 Fälle, in Krailling 44. 490 Personen gelten als genesen beziehungsweise stehen nicht mehr unter Quarantäne. Das Landratsamt macht darauf aufmerksam, dass leichte Abweichungen möglich sind. Stationär in Kliniken behandelt werden 29 Personen, davon sind sechs Patienten beatmungspflichtig. 13 mit dem Coronavirus Infizierte sind verstorben. Bei zwei Personen war die Todesursache eine andere. Aktuell befinden sich 17 Personen in häuslicher Quarantäne. Dabei handelt es sich um Infizierte und enge Kontaktpersonen.


14. Mai: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist mit 1365 bestätigten Fällen im Landkreis München von  Mittwoch auf Donnerstag um 16 gestiegen.   Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 160 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 52 Personen mit dem neuartigen Virus SARS-CoV-2 angesteckt, in Planegg 86 und in Neuried 22. Bislang gab es 1208 Genesene und 52 Todesfälle (Stand 14. Mai, 13 Uhr). 105  Personen sind laut Landratsamt München zurzeit infiziert.  Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Starnberg bleibt seit Freitag konstant. Nach Angaben des Starnberger Landratsamtes gibt es vier neue positiv getestete Fälle im Landkreis Starnberg  (Stand 14. Mai, 15.30 Uhr). Aktuell sind damit 533 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet. Stationär werden in Kliniken 27  Personen behandelt, sieben werden beatmet. 19    Personen befinden sich momentan in häuslicher Quarantäne. 488 gelten als genesen oder fast genesen. In der Gemeinde Krailling haben sich 44 Personen mit dem Virus infiziert, in der Gemeinde Gauting 124. Bisher gab es 13 Todesfälle von an Covid-19 Erkrankten im Landkreis. Laut Landratsamt war in zwei Fällen die Todesursache eine andere. 

13. Mai: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist mit 1349 bestätigten Fällen im Landkreis München von  Dienstag auf Mittwoch um zwei gestiegen.   Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 158 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 50 Personen mit dem neuartigen Virus SARS-CoV-2 angesteckt, in Planegg 86 und in Neuried 22. Bislang gab es 1200 Genesene und 50 Todesfälle (Stand 13. Mai, 12.30 Uhr). 99 Personen sind laut Landratsamt München zurzeit infiziert.  Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Starnberg bleibt seit Freitag konstant. Nach Angaben des Starnberger Landratsamtes gibt es weiterhin keine neuen Infizierten. Aktuell sind damit weiterhin 529 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet. Stationär werden in Kliniken 17  Personen behandelt, neun werden beatmet. 13    Personen befinden sich momentan in häuslicher Quarantäne. 488 gelten als genesen oder fast genesen. In der Gemeinde Krailling haben sich 44 Personen mit dem Virus infiziert, in der Gemeinde Gauting 123. Bisher gab es 13 Todesfälle von an Covid-19 Erkrankten im Landkreis. Laut Landratsamt war in zwei Fällen die Todesursache eine andere.

12. Mai: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist mit 1347 bestätigten Fällen im Landkreis München von Montag auf Dienstag unverändert geblieben.   Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 158 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 50 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 86 und in Neuried 22. Bislang gab es 1197 Genesene und 50 Todesfälle (Stand 12. Mai, 12.30 Uhr). 100 Personen sind laut Landratsamt zurzeit infiziert.  Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Starnberg bleibt seit Freitag konstant. Nach Angaben des Starnberger Landratsamtes gibt es keine neuen Infizierten. Aktuell sind damit weiterhin 529 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet. Stationär werden in Kliniken 18  Personen behandelt, sieben werden beatmet. 13    Personen befinden sich momentan in häuslicher Quarantäne. 488 gelten als genesen oder fast genesen. In der Gemeinde Krailling haben sich 44 Personen mit dem Virus infiziert, in der Gemeinde Gauting 123. Bisher gab es 13 Todesfälle von an Covid-19 Erkrankten im Landkreis. Laut Landratsamt war in zwei Fällen die Todesursache eine andere.

11. Mai: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München seit vergangenen Freitag um  3 Fälle auf 1347 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 158 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 50 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 86 und in Neuried 22. Bislang gab es 1179 Genesene und 50 Todesfälle (Stand 11. Mai, 12.30 Uhr). Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Starnberg bleibt am Freitag konstant. Nach Angaben des Starnberger Landratsamtes gibt es keine neuen Infizierten. Aktuell sind damit weiterhin 529 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet. Stationär werden in Kliniken 18  Personen behandelt, sieben werden beatmet. 17   Personen befinden sich momentan in häuslicher Quarantäne. 485 gelten als genesen oder fast genesen. In der Gemeinde Krailling haben sich 44 Personen mit dem Virus infiziert, in der Gemeinde Gauting 123. Bisher gab es 13 Todesfälle von an Covid-19 Erkrankten im Landkreis. Laut Landratsamt war in zwei Fällen die Todesursache eine andere.

8. Mai: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um  3 Fälle auf 1344 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 159 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 51 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 86 und in Neuried 22. Bislang gab es 1165 Genesene und 48 Todesfälle (Stand 8. Mai, 12.30 Uhr). Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Starnberg bleibt am Freitag konstant. Nach Angaben des Starnberger Landratsamtes gibt es keine neuen Infizierten. Aktuell sind damit 529 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet. Stationär werden in Kliniken 18  Personen behandelt, sieben werden beatmet. 34  Personen befinden sich momentan in häuslicher Quarantäne. 482 gelten als genesen oder fast genesen. In der Gemeinde Krailling haben sich 44 Personen mit dem Virus infiziert, in der Gemeinde Gauting 123.

7. Mai: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um 12 Fälle auf 1341 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 159 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 51 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 86 und in Neuried 22. Bislang gab es 1161 Genesene und 44 Todesfälle (Stand 7. Mai, 14 Uhr). Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Starnberg bleibt am Donnerstag weitgehend konstant. Im Vergleich zu Mittwoch sind nach Angaben des Starnberger Landratsamtes zwei neue Fälle hinzugekommen, beide in Krailling. Aktuell sind damit 529 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet. Stationär werden in Kliniken 30 Personen behandelt, sieben werden beatmet. 68 Personen befinden sich momentan in häuslicher Quarantäne. 475 gelten als genesen oder fast genesen. In der Gemeinde Krailling haben sich 44 Personen mit dem Virus infiziert, in der Gemeinde Gauting 123.

6. Mai: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um 5 Fälle auf 1329 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 157 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 50 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 85 und in Neuried 22. Bislang gab es 1169 Genesene und 23 Todesfälle (Stand 6. Mai 12 Uhr). Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Starnberg bleibt weitgehend konstant. Im Vergleich zu Dienstag sind nach Angaben des Starnberger Landratsamtes zwei neue Fälle hinzugekommen. Aktuell sind damit 527 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet. Stationär werden in Kliniken 26 Personen behandelt, sechs werden beatmet. 72 Personen befinden sich momentan in häuslicher Quarantäne. In der Gemeinde Krailling haben sich 42 Personen mit dem Virus infiziert, in der Gemeinde Gauting 123.

Lehrfahrten, Ausflüge, Grillfeiern, Vorträge – anlässlich des 111-jährigen Bestehens des Gartenbauund Landespflegevereins Krailling hatte der Vorstand ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Doch daraus wird nichts. In einer erstmals in der Vereinsgeschichte virtuell durchgeführten Sitzung sagte die Vereinsleitung alle Veranstaltungen bis zu den Sommerferien ab. Alle Vorhaben sollen aber, sobald die Corona-Pandemie abgeklungen ist, nachgeholt werden. Da dem Verein mangels Veranstaltungen ein Großteil der Einnahmen wegbricht, soll noch mehr als bisher in Eigenleistung erstellt werden. Geplant ist unter anderem die Erneuerung der Einrichtung im Vereinsheim. Wegen der Ausgangsbeschränkungen bleibt der Naturerlebnisgarten an der Fischerfeldstraße vorübergehend für die Öffentlichkeit geschlossen.


5. Mai: Die Zahl der Corona-Infizierten ist seit Sonntag, 3. Mai, im  Landkreis  München um weitere 18 auf 1324 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 156 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 50 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 84 und in Neuried 22. Bislang gab es 1162 Genesene und 23 Todesfälle (Stand 5. Mai, 12 Uhr). Im Landkreis  Starnberg wurde seit Freitag, 1. Mai,  kein neuer Corona-Fall gemeldet.  Insgesamt sind 525 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet worden, davon 122 in Gauting und 42  in Krailling (Stand 5. Mai, 16 Uhr). 466 Personen befinden sich nicht mehr in Quarantäne und gelten damit als geheilt.  Stationär in Kliniken behandelt werden 33 Patienten, sieben sind beatmungspflichtig. Neun Personen mit Covid-19 verstarben bisher im Landkreis. Laut Landratsamt waren zwei davon zwar infiziert, die Todesursache war aber eine andere.

3. Mai: Die Zahl der Corona-Infizierten ist seit Freitag, 1. Mai, im  Landkreis  München um weitere 18 auf 1306 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 156 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 50 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 84 und in Neuried 22. Bislang gab es 1141 Genesene und 23 Todesfälle (Stand 3. Mai, 12 Uhr). Im Landkreis  Starnberg wurde am Wochenende kein neuer Corona-Fall gemeldet.  Insgesamt sind im Landkreis Starnberg 525 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet worden, davon 122 in Gauting und 42  in Krailling.


1. Mai: Die Situation durch das Coronavirus SARS-CoV-2 ändert sich täglich, auch im Landkreis München. Von Mittwoch auf Freitag gab es eine Zunahme um insgesamt 16 positiv Getestete. Am Donnerstag waren es sieben mehr, am Freitag neun. Damit gab es am Freitag, 12.30 Uhr, im Landkreis 1289 bestätigte Corona-Infektionsfälle. In Planegg sind 84 Personen infiziert, in Gräfelfing 50 und in Neuried 22. In der Altersgruppe 60 bis 79 Jahre werden 192 Infizierte gezählt sowie ab 80 Jahre 167. Als genesen gelten 1133 Personen. Das umfasst alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Bisher wurden laut Landratsamt 23 Todesfälle bestätigt. Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Starnberg bleibt weitgehend konstant. Am Donnerstag sind nach Angaben des Landratsamtes zwei neue Fälle hinzugekommen, am Freitag keiner. Nach den Zahlen sind damit 525 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet (514 von im Kreis gemeldeten Personen). In Gauting sind 121 Personen infiziert, in Krailling 42. Stationär behandelt werden 36 Personen, sieben werden beatmet – unklar ist, woher die Patienten stammen. Inzwischen gelten 462 Menschen als genesen oder fast genesen. Mit Coronavirus verstorben sind neun Personen, wobei zwei infiziert waren, aber eine andere Todesursache vorlag.

29. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist seit 28. April im Landkreis München um weitere 19 auf 1273 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 155 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 50 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 83 und in Neuried 22. Bislang gab es 1082 Genesene und 23 Todesfälle (Stand 29. April, 12 Uhr). Die Zahl der Infizierten im Landkreis Starnberg stieg am Mittwoch um zwei Personen.  Insgesamt sind dem Landratsamt 523 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet worden, davon 121 in Gauting und 42 in Krailling (Stand 29. April, 16 Uhr). 457 Personen stehen nicht mehr unter Quarantäne. Leichte Abweichungen sind möglich.

28. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist seit 27. April im Landkreis München um weitere 21 auf 1254 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 153 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 50 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 81 und in Neuried 22. Bislang gab es 1082 Genesene und 23 Todesfälle (Stand 28. April, 12 Uhr). Nachdem das Landratsamt Starnberg zwei Tage am Stück keine weiteren an Covid-19 erkrankte Personen vermeldet hatte,  stieg die Zahl der Infizierten im Landkreis Starnberg am Dienstag um eine Person.  Insgesamt sind dem Landratsamt 521 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet worden, davon 120 in Gauting und 42 in Krailling (Stand 28. April, 16 Uhr).

27. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist seit 26. April im Landkreis München um weitere 4 auf 1233 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 152 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 49 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 81 und in Neuried 22. Bislang gab es 1061 Genesene und 23 Todesfälle (Stand 27. April, 12 Uhr). Nachdem das Landratsamt Starnberg am Sonntag erstmals seit mindestens drei Wochen keinen neuen Corona-Fall gemeldet hat, gibt es laut den offiziellen Zahlen auch am Montag keine neu Infizierten im Landkreis Starnberg.  Insgesamt sind dem Landratsamt 520 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet worden, davon 120 in Gauting und 41 in Krailling (Stand 27. April, 16 Uhr).

26. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist seit 24. April im Landkreis München um weitere 12 auf 1229 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 152 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 49 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 81 und in Neuried 22. Bislang gab es 1060  Genesene und 23 Todesfälle (Stand 26. April 12 Uhr). Erstmals seit mindestens drei Wochen hat das Landratsamt Starnberg am gestrigen Sonntag keinen neuen Corona-Fall gemeldet. Am Samstag waren es noch drei neu Infizierte im Landkreis Starnberg. Insgesamt sind dem Landratsamt 520 SARS-CoV-2-Fälle gemeldet worden, 120 in Gauting und 41 in Krailling.

24. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist seit 23. April im Landkreis München um weitere 8 auf 1217 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 151 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 48 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 81 und in Neuried 22. Bislang gab es 1049  Genesene und 23 Todesfälle (Stand 24. April, 12  Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Freitag, 15.30 Uhr, 517 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 506 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. Insgesamt sind das 7 Fälle mehr als am Donnerstag. In Gauting sind 120 Personen an Covid-19 erkrankt, in Krailling 41. Es gab neun Todesfälle. 434 Personen stehen nicht mehr unter Quarantäne und gelten als genesen. Eine leichte Abweichung ist möglich. Stationär in Kliniken werden 49 Patienten behandelt. Davon sind 11 beatmungspflichtig.

23. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist seit 22. April im Landkreis München um weitere 7 auf 1209 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 149 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 48 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 79 und in Neuried 22. Bislang gab es 1033  Genesene und 23 Todesfälle (Stand 23. April 11.45  Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Donnerstag, 16 Uhr, 510 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 499 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. Insgesamt sind das drei Fälle mehr als am Mittwoch. In Gauting sind weiter 119 Personen an Covid-19 erkrankt, in Krailling stieg die Zahl um eine Person auf 41. Es gab neun Todesfälle. 420 Personen stehen nicht mehr unter Quarantäne und gelten als genesen. Eine leichte Abweichung ist möglich. Stationär in Kliniken werden 38 Patienten behandelt. Davon sind neun beatmungspflichtig.

22. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist seit 21. April im Landkreis München um weitere 14 auf 1202 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 149 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 48 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 79 und in Neuried 22. Bislang gab es 1009  Genesene und 23 Todesfälle (Stand 22. April 12.30  Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Mittwoch, 16 Uhr, 507 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 496 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. Insgesamt ist das ein Fall  mehr als am Dienstag. In Gauting sind jetzt 119 Personen an Covid-19 erkrankt, in Krailling 40. Es gab neun Todesfälle. 420 Personen stehen nicht mehr unter Quarantäne und gelten als genesen. 

21. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist seit 20. April im Landkreis München um weitere 18 auf 1188 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 145 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 46 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 77 und in Neuried 22. Bislang gab es 958  Genesene und 23 Todesfälle (Stand 21. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Dienstag, 16 Uhr, 506 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 495 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. Insgesamt sind es vier Fälle mehr als am Montag. In Gauting sind nach wie vor 118 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 40. Es gab neun Todesfälle. 412 Personen stehen nicht mehr unter Quarantäne und gelten als genesen. 

20. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist seit 17. April im Landkreis München um weitere 33 auf 1170 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 145 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 46 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 77 und in Neuried 22. Bislang gab es 925  Genesene und 23 Todesfälle (Stand 20. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Montag, 16 Uhr, 502 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 492 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. Insgesamt sind es sieben Fälle mehr als am Freitag. In Gauting sind 118 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 40. Es gab acht Todesfälle. 399 Personen stehen nicht mehr unter Quarantäne und gelten als genesen.  

17. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 15 Fälle auf 1137 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 140 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 46 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 71 und in Neuried 23. Bislang gab es 840  Genesene und 22 Todesfälle (Stand 17. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Freitag, 16 Uhr, 495 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 486 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. Das sind sechs Fälle mehr als am Vortag. In Gauting sind 118 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 39. Es gab acht Todesfälle.  

16. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 16 Fälle auf 1122 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 137 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 46 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 69 und in Neuried 22. Bislang gab es 793  Genesene und 22 Todesfälle (Stand 16. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Donnerstag, 17 Uhr, 489 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 480 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. In Gauting sind 118 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 38. Es gab fünf Todesfälle. 

15. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 25 Fälle auf 1106 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 131 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 45 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 64 und in Neuried 22. Bislang gab es 762  Genesene und 22 Todesfälle (Stand 15. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Dienstag, 17 Uhr, 478 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 469 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. In Gauting sind 115 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 37. Es gab fünf Todesfälle. 

14. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 5 Fälle auf 1081 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 127 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 45 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 60 und in Neuried 22. Bislang gab es 749  Genesene und 22 Todesfälle (Stand 14. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Dienstag, 17 Uhr, 478 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 469 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. In Gauting sind 115 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 37. Es gab fünf Todesfälle. 

13. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 47 Fälle auf 1076 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 126 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 45 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 60 und in Neuried 21. Bislang gab es 598 Genesene und elf Todesfälle (Stand 13. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Montag, 17 Uhr, 469 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 460 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. In Gauting sind 112 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 37. Es gab vier Todesfälle. 

10. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 66 Fälle auf 1029 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 116 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 45 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 50 und in Neuried 21. Bislang gab es 598 Genesene und elf Todesfälle (Stand 10. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Freitag, 17 Uhr, 456 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 447 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. In Gauting sind 111 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 38. Es gab vier Todesfälle.   

8. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 32 Fälle auf 963 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 105 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 41 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 45 und in Neuried 19. Bislang gab es 479 Genesene und zehn Todesfälle (Stand 8. April 13.30 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Mittwoch, 16 Uhr, 431 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 423 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. In Gauting sind 100 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 35. Es gab drei Todesfälle.  

7. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 27 Fälle auf 931 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 97 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 36 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 42 und in Neuried 19. Bislang gab es 439 Genesene und zehn Todesfälle (Stand 7. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Dienstag, 16 Uhr, 422 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 414 im Landkreis – die anderen sind positiv Getestete, die zwar nicht im Landkreis wohnhaft sind, aber aus unterschiedlichen Gründen als Corona-Fall im Kreis registriert wurden. In Gauting sind 103 Personen mit Corona infiziert, in Krailling 37. Es gab drei Todesfälle.  

6. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 11 Fälle auf 904 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 90 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 35 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 36 und in Neuried 19. Bislang gab es 378 Genesene und zehn Todesfälle (Stand 6. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Montag, 14 Uhr, 417 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Es gab drei Todesfälle. In Gauting gibt es 98 Infizierte, in Krailling 34. 

5. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 110 Fälle auf 893 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 90 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 35 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 36 und in Neuried 19. Bislang gab es neun Todesfälle (Stand 5. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Sonntag, 18 Uhr, 401 Personen mit dem Coronavirus infiziert, 33 in Krailling. Es gab zwei Todesfälle.    

3. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 48 Fälle auf 783 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 67 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 31 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 19 und in Neuried 17. Bislang gab es neun Todesfälle (Stand 3. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Freitag, 16 Uhr, 385 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Es gab zwei Todesfälle.   

2. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 60 Fälle auf 735 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 62 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 29 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 17 und in Neuried 16. Bislang gab es acht Todesfälle (Stand 2. April 12 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Mittwoch, 17 Uhr, 371 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Es gab einen Todesfall.     

1. April: Die  Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 49 Fälle auf 675 bestätigte Fälle angestiegen. Aus den drei Würmtalgemeinden wurden 60 Fälle gemeldet. In Gräfelfing haben sich 29 Personen mit dem neuartigen Virus angesteckt, in Planegg 16 und in Neuried 15. Bislang gab es acht Todesfälle (Stand 1. April 11.30 Uhr). Im Landkreis Starnberg waren bis Mittwoch, 17 Uhr, 347 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Es gab einen Todesfall.    

31. März: Die Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München um weitere 52 bestätigte Fälle gestiegen. Damit haben sich jetzt 626 Personen angesteckt. In den drei Würmtalgemeinden  sind 54 Personen betroffen. In Gräfelfing gibt es 27 bestätigte Fälle, in Planegg 15 und in Neuried 12.


30. März:
 Das Landratsamt München hat  bis Montag 16 Uhr im Landkreis München 575 Fälle mit dem neuartigen Coronavirus verzeichnet. Ein Anstieg im Vergleich zum Sonntag um 15 Fälle. In den Würmtalgemeinden wurden insgesamt 51 Fälle registriert, in Gräfelfing 27, in Planegg 14 und in Neuried 10. Bislang gab es im Landkreis München sechs Todesfälle aufgrund des Coronavirus.

29. März: Die Zahl der Corona- Infizierten ist am Wochenende im Landkreis München stark gestiegen. Das Landratsamt verzeichnete 561 Fälle Stand 29. März 12 Uhr), 99 mehr als noch am Freitag. In den Würmtalgemeinde waren 48 Personen infiziert, 25 in Gräfelfing, 14 In Planegg und 9 in Neuried. Im Landkreis Starnberg gab es bis Sonntag (Stand 17 Uhr) 270  Personen, die sich mit dem neuartigen Virus infiziert haben.

27. März: Das Landratsamt München verzeichnete bis Freitag, 12.15 Uhr, im Landkreis 462 Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus. Bislang gab es zwei Todesfälle. In den drei Würmtalgemeinden haben sich 38 Personen infiziert, 19 in Gräfelfing, 12 in Planegg und 7 in Neuried.   

Asklepios-Klinik vervierfacht Zahl der Intensivbetten

Die Kliniken im Landkreis Starnberg bereiten sich weiter auf eine steigende Zahl von Intensiv-Patienten durch das Coronavirus vor. Die Krankenhäuser arbeiten daran, die Kapazitäten zu erhöhen. Die Asklepios-Lungenfachklinik in Gauting als Pandemiezentrum für den Landkreis hat aktuell 20 Covid-19-Fälle in Behandlung. Fünf der Patienten liegen auf der Intensivstation, wie Sprecherin Beatriz Parente Matschke sagt. In der Asklepios-Klinik werde mit Hochdruck daran gearbeitet, die intensivmedizinischen Kapazitäten aufzustocken. „Derzeit ist der Plan, diese bis Ende April zu vervierfachen und knapp 40 rein intensivmedizinische Betten zu schaffen“, sagt sie Dies könne natürlich nur schrittweise erfolgen, auch, wegen verlängerter Lieferzeiten. „Eine Verdoppelung unserer Kapazitäten im Intensivbereich haben wir bereits erreicht“, so Matschke.

26. März:  Die Zahl der Corona-Infizierten hat im Landkreis München erneut deutlich zugenommen. 56 neue Fälle wurden registriert, womit die Zahl der Betroffenen auf 429 anstieg. In den drei Würmtalgemeinden haben sich 34 Personen infiziert: 16 in Gräfelfing, 11 in Planegg und 7 in Neuried. 

Wolfart-Klinik gut gerüstet

Die Wolfart-Klinik in Gräfelfing sieht sich für den Kampf gegen das neue Coronavirus gut gerüstet. Laut einer Pressemitteilung aus dem Rathaus teilte Tilmann Götzner, Geschäftsführer der Privatklinik, mit: „Seit dem 16. März bereiten wir uns auf ein erhöhtes Patientenaufkommen im Zusammenhang mit dem Coronavirus vor.“ Operiert würden, der bundesweiten Leitlinie folgend, nur noch Notfälle. Götzner: „Dadurch konnten wir rund 80 Prozent unserer Kapazitäten freisetzen, um für Corona-Patienten gewappnet zu sein.“ Eine Isolierstation sei eingerichtet worden, das Personal noch einmal entsprechend geschult. Man sei gerade dabei, weitere Beatmungsplätze zu schaffen und stehe in engem Austausch mit anderen Kliniken wie dem Klinikum Großhadern. Tilman Götzner: „Bisher haben wir noch keinen großen Ansturm von positiv auf Corona getesteten Patienten. Doch auch falls dieser in den nächsten Tagen kommen sollte – wir sind vorbereitet.“

ms


25.März: Die Situation durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und die von ihm hervorgerufene Krankheit Covid-19 ändert sich auch im Landkreis München täglich. Nachfolgend sind die aktuellen Zahlen aus den einzelnen Kommunen aufgelistet (als Vergleichszahlen dienen die Zahlen vom Vortag). Nach Auskunft des Landratsamtes sind im Landkreis München 373 Fälle registriert (Stand Mittwoch 11.30 Uhr) – die meisten mit 41 in der Gemeinde Ismaning gefolgt von der Gemeinde Grünwald (31) und der Stadt Unterschleißheim (27). In den drei Würmtalgemeinden haben sich bislang 28 Personen mit dem neuartigen Virus infiziert. In Gräfelfing 16 Personen sowie in Planegg und Neuried jeweils sechs Personen. 

24. März: Nach Auskunft des Landratsamtes München ist die Zahl der Corona-Infizierten auf 327 Personen angestiegen. In der Gemeinde Gräfelfing sind  14 Fälle verzeichnet, in Neuried 5 und in Planegg 3. Im Landkreis Starnberg waren am Dienstag 153 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Versammlung abgesagt

Die ursprünglich für Mittwoch, 25.März, geplante Mitgliederversammlung des Maibaum Neuried e.V. wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Überlegung, die Versammlung online abzuhalten, hat der Vorstand verworfen, da es fraglich sei, ob dies rechtlich zulässig ist. Ungewiss sei derzeit, ob der Tanz in den Mai und die Maifeier stattfinden können. 

Pfarrbüro für Besucher geschlossen

Das Pfarrbüro von St. Nikolaus in Neuried ist bis auf Weiteres nur noch telefonisch unter der Nummer 755 80 33 zu erreichen, außerdem per E-Mail unter der Adresse St-Nikolaus.Neuried@ebmuc.de. Das Büro ist zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt, das bedeutet Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 12 Uhr und Montag sowie Donnerstag auch von 16 bis 18 Uhr. In dringenden seelsorgerischen Fragen ist Pfarrer Wieslaw Poradzisz unter Telefon 0151/41 21 42 33 zu sprechen. mm


23. März: Die Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis München weiter angestiegen. Am Montag waren 279 Fälle registriert, davon 13 in der Gemeinde Gräfelfing, vier in Neuried und drei in Planegg. Im Landkreis Starnberg gab es nach Auskunft des Landratsamts am Montag 135 Corona-Infizierte.



22.März

Das Landratsamt München hat am Sonntag auf Anfrage die neuesten Zahlen bekannt gegeben: Stand Samstag sind es 219 Menschen im Landkreis, die sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. Im Vergleich zum Freitag ist das ein Anstieg um 19 Fälle. An diesem Montag gibt das Landratsamt dann wieder neue Zahlen heraus. Im Landkreis Starnberg hatten sich laut dortigem Landratsamt bis Sonntagnachmittag 127 Bürger infiziert, 27 mehr als am Freitag. Alle neuesten Nachrichten und Entwicklungen rund um die Corona-Krise finden Sie zudem bei uns: unter www.merkur.de.


20. März:  

Stand Freitag: 200 Corona-Fälle im Landkreis München 

Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis München nimmt weiter zu. Von Donnerstag auf Freitag ist die Zahl der Erkrankten im Landkreis München sprunghaft von 134 auf 200 angestiegen. In Gräfelfing gab es zehn bestätigte Fälle, in Neuried und Planegg jeweils drei. Im Landkreis Starnberg liegen für die einzelnen Gemeinden keine Zahlen vor. Bis Freitagmittag hatte man hier insgesamt 94 bestätigte Fälle registriert.

 

19. März: Die Literarische Gesellschaft Gräfelfing sagt auch mehrere Veranstaltungen bis Mitte Mai ab. Davon betroffen sind:

• die Veranstaltung mit Verleger Dirk Ippen „Mein Leben mit Zeitungen“ am 26. März

• die Mitgliederversammlung der Literarischen Gesellschaft am 26. März

• der Vortrag von Schlafexperten Till Roenneberg zu seinem Buch „Das Recht auf Schlaf“ am 23. April

• der Auftritt von Literaturkritiker Denis Scheck mit „Schecks Kanon“ am 5. Mai

• der Vortrag von Politikwissenschaftlerin Antonia Grunenberg zu ihrem Buch „Götterdämmerung“ am 14. Mai

Noch ist unklar, ob alle abgesagten Termine oder ein Teil davon im Herbst 2020 nachgeholt werden können. Weitere Informationen sind unter www.literarische.de zu finden.

Die aktuelle Lage zwingt auch die AWO-Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Planegg temporäre Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zu ergreifen. Persönliche Beratungstermine und auch Gruppentermine können deshalb ab sofort nicht mehr angeboten werden. Zuhause mit den Eltern lernen, nicht mehr wie gewohnt Freunde treffen und keine Sportstätten mehr besuchen: Das bedeutet viel Zeit in der Wohnung und zusammen mit Eltern und Geschwistern verbringen – all das muss nicht, kann aber für Familien zu einer Belastungsprobe werden. Darum bietet die Beratungsstelle für Eltern, junge Erwachsene und Jugendliche ab sofort vermehrt telefonische Beratung an. Die Fachkräfte hören zu und unterstützen bei der Suche nach guten Lösungen für bestehende Probleme. Täglich von 9 bis 14 Uhr können Anliegen entgegengenommen werden. Telefonische Beratungen finden nach Absprache auch außerhalb dieser Bürozeiten statt. Per E-Mail oder Telefon lässt sich ein erster Kontakt zur Beratungsstelle herstellen. Für Anfragen aus den Gemeinden Neuried, Planegg und Gräfelfing gilt die Telefonnummer 45 21 40 90 und die E-Mail-Adresse eb.planegg@awo-kvmucl.de.

Die Gemeinde Krailling hat folgende Veranstaltungsabsagen bekannt gegeben:

• das Konzert des Kraillinger Kulturfördervereins am 21. März

• das Seniorencafé am 7. April

• den Kraillinger Duathlon am 3. Mai

• den Marktsonntag und den Würmtaler Energietag (beide am 10. Mai)

• alle Maifeiern

• alle Veranstaltungen des Kraillinger Literaturfrühlings. Falls möglich sollen diese laut Rathaus im Herbst nachgeholt werden.

• den Würmtaler Staffellauf am 11. Juli.

Des Weiteren hat auch der Ortsverband des VdK Krailling-Pentenried alle seine Veranstaltungen bis Ende Juni abgesagt.

Ebenso entfällt für die kommende Zeit die Bürgersprechstunde der Polizei Planegg, die einmal im Monat stattfindet. Der nächste Termin ist für Donnerstag, 14. Mai, von 16 bis 18 Uhr geplant. Treffpunkt wird wie üblich die Gemeindebibliothek Krailling sein.

Das Abitur in Bayern wird wegen Corona um einige Wochen verschoben. Nicht am 30. April beginnen für die Abiturienten die Prüfungen, sondern erst am 20. Mai.

 Schließungen und Absagen: 

  • Krailling: Die Gemeindebibliothek ist bis einschließlich Sonntag, 19. April geschlossen. Voraussichtlich erster Öffnungstag ist der 21. April. Medien werden automatisch bis Samstag, 25. April, verlängert. In dieser Zeit fallen auch keine Versäumnisgebühren an. Der Rückgabekasten wird nach Möglichkeit offen gehalten. Außerdem entfallen die Bürgersprechstunden der Polizei Planegg in der Kraillinger Gemeindebibliothek für März und April. Die nächste wird erst wieder am Donnerstag, 14. Mai, sein.
  • Pasing: Alle Aufführungen und Konzerte in Eigenproduktion der Pasinger Fabrik wurden abgesagt.
  • Gräfelfing: Alle Veranstaltungen im Gräfelfinger Bürgerhaus bis einschließlich Sonntag, 19. April.
  • Gauting: Veranstaltungen des Theaterforums Gauting bis einschließlich Sonntag, 19. April. Ebenso alle Veranstaltungen im Kulturhaus Bosco.
  • Planegg: Die Gemeindebücherei und die Turnhallen der Gemeinde bis Ende der Osterferien. Auch die Volkshochschule im Würmtal setzt ihre Veranstaltungen bis nach die Osterferien aus. Der Kindersachen-Flohmarkt von den beiden Kindergärten Josefstift und Würmeulen sowie von der Kinderkrippe Josefstift im Familienzentrum in der Pasinger Straße findet nun seinen Ersatz am Samstag, den 25. April, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.
  • Neuried: Es sind der Wertstoffhof, alle Spiel- und Sportplätze sowie die Skateranlage gesperrt. Bei Nichtbeachtung können Bußgelder verhängt werden.


Rathäuser und Landratsämter geschlossen

 Um die Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus einzudämmen, wurden sowohl die Rathäuser im Würmtal, als auch die Landratsämter München und Starnberg vorsorglich geschlossen. Die Gemeinden Planegg, Gräfelfing, Krailling, Neuried und Gauting bitten darum, dass die Bürger in dringenden Fällen, die ein Erscheinen vor Ort erfordern, vorab einen Termin vereinbaren. Dazu kann man sich mit seinem Anliegen telefonisch oder per E-Mail an die jeweils zuständige Fachabteilung seiner Gemeinde wenden. Alle nicht dringenden Rathausbesuche sollten aus allgemeiner Rücksichtnahme verschoben werden. Die Schließung für Besucher betrifft auch alle Außenstellen der Gemeinden. Für die Gemeinden Neuried und Gräfelfing gilt die Schließung vorerst bis zum 27. März. Das Rathaus in Planegg schließt voraussichtlich bis 30. März.

Das Landratsamt München bittet Bürger, nur in absolut notwendigen Angelegenheiten persönlich in der Kreisbehörde und ihren Außenstellen vorzusprechen. Die Bürger werden gebeten, ihre Anliegen möglichst telefonisch oder per E-Mail zu klären. Persönliche Vorsprachen sind nur nach individueller Terminvereinbarung möglich. Auch das Landratsamt Starnberg hat geschlossen und vergibt Termine nur in dringenden Fällen. 

Abgesagte Veranstaltungen

Außerdem müssen aufgrund der Corona-Krise und der damit verbundenen Ansteckungsgefahr die Veranstalter folgende Termine im Würmtal absagen:

• die nächsten Veranstaltungen im Kupferhaus bis Samstag, 28. März. So das Konzert von Michael Fitz (verlegt um ein Jahr auf Donnerstag, 29. April 2021), das Frühlingskonzert der Musikschule Planegg-Krailling (entfällt ersatzlos), das Kindertheater „Pippi auf den sieben Meeren“ (verlegt um ein Jahr auf Samstag, 17. April 2021), der Kabarettabend von Thomas Schreckenberger „Hirn für alle“ (verschoben auf Donnerstag, 16. Juli), das Benefizkonzert von Ingolf Turban (verschoben auf Donnerstag, 20. Mai 2021), das Theaterstück „Das Ende des Regens“ (entfällt ersatzlos). Gekaufte Tickets behalten für die Ersatztermine ihre Gültigkeit. Tickets können bis vier Wochen vor dem Ersatztermin an den Vorverkaufsstellen, bei denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

• die Mitgliederversammlung der Nachbarschaftshilfe Neuried am Donnerstag, 19. März

• das „Frühlingserwachen 2020“ für Richtigparker in Krailling am Freitag, 20. März, vor dem örtlichen Rathaus

• die Caritas-Angehörigen-Gruppe am Mittwoch, 25. März, in der Würmtal-Insel in Planegg

• die Sprechstunde der Alzheimer Gesellschaft München Land am Mittwoch, 1. April, in der Würmtal-Insel in Planegg

• alle Veranstaltungen der Senioreninitiative Krailling bis 30. April sowie die Kulturfahrt im Juni.

16. 3. 2020: Weitere Veranstaltungen im Würmtal wurden aufgrund der weltweiten Coronakrise abgesagt. Folgende öffentliche Zusammenkünfte finden nicht statt:

• Der Klimadialog der Gautinger Rathausverwaltung, geplant für Dienstag, 17. März

• Die Mitgliederversammlung der Jugendmusikschule Gräfelfing am Mittwoch, 18. März

• Die Lesung von Hans-Herbert Holzamer, veranstaltet von den Gräfelfinger Gelegenheitsschreibern, am Donnerstag, 19. März

• Die Jahreshauptversammlung der Naturfreunde Würmtal am Freitag, 20. März

• Das Gautinger Repair-Café am Samstag, 21. März

• Die Jubiläumsfeier des Diakonievereins Gräfelfing, Planegg, Krailling und Umgebung am Sonntag, 22. März

• Der monatliche Stammtisch des Sozialverbands VdK Planegg-Gräfelfing am Mittwoch, 25. März

• Der Bezirksbildungstag mit einem Vortrag von Helga Reinbold, Bildungsreferentin des katholischen deutschen Frauenbunds, im Gautinger Pfarrheim St. Benedikt am Mittwoch, 25. März

• Die Vernissage der Fotoausstellung „DAS EINE BEWUSST SEIN“ von Andrea Amina Stölzl im Atelierhaus Krailling am Sonntag, 29. März

• Der Trauergesprächskreis der Malteser am Freitag, 3. April, in den Räumen des Malteser Hospizdienstes in Gräfelfing

• Alle Gottesdienste des Erzbistums München und Freising (bis zum 3. April)

• Alle Erste-Hilfe-Kurse der Malteser in der Erzdiözese München-Freising.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Geschäfte laufen gut an
Rund drei Wochen nach Wiedereröffnung sind Würmtal Läden mit Kundenfrequenzen und Umsätzen zufrieden. Die Geschäfte laufen im Prinzip so wie vor dem Shutdown –der aber …
Die Geschäfte laufen gut an
Diesel statt Super und Super statt Diesel
Videos der Überwachungskameras sichten und Autokennzeichen notieren: Damit waren die Mitarbeiter der Neeb-Tankstelle im Gewerbegebiet Lochhamer Schlag am Donnerstag …
Diesel statt Super und Super statt Diesel
Neeb-Tankstelle Lochham: Benzin und Diesel für zwei Stunden vertauscht - 60 Autos falsch betankt
Ein folgenschwerer Fehler ist beim Befüllen der Kraftstoff-Tanks an der privaten Neeb-Tankstelle in Lochham passiert. Benzin und Diesel wurden vertauscht.
Neeb-Tankstelle Lochham: Benzin und Diesel für zwei Stunden vertauscht - 60 Autos falsch betankt
Finanzielle Sorgen eher im nächsten Jahr
Die Gemeinde und der Kreisjugendring haben eine Umfrage unter Planegger Vereinen gestartet, um herauszufinden, wie es ihnen in Corona-Zeiten geht.
Finanzielle Sorgen eher im nächsten Jahr

Kommentare