Polizei erwischt zwei Verkehrssünder

Mit Alkohol und Drogen am Steuer

Zwei fahruntüchtige Personen hat die Polizei am Dienstag im Würmtal erwischt. Besonders die hohe Promillezahl einer Hamburgerin erschreckt.

Würmtal – So dürfte sich eine 35-jährige Hamburgerin ihren Ausflug ins Würmtal nicht vorgestellt haben. Die Polizei stoppte die Frau, die am Steuer eines Ford Fiesta saß, am Dienstag gegen 22.15 Uhr in der Pasinger Straße in Planegg. Da sie sichtlich unter Alkoholeinfluss stand, veranlassten die Beamten einen Alkohol-Test. Ergebnis: über 1,6 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und stellten den Führerschein sicher. Anschließend musste die Frau zur Blutentnahme ins Institut für Rechtsmedizin.

Eine Dreiviertelstunde später zog die Polizei in Neuried einen 32-jährigen Gautinger aus dem Verkehr. Bei einer Kontrolle fiel den Beamten das drogentypische Verhalten des Alfa-Romeo-Fahrers auf. Als ein Schnelltest positiv ausfiel, gab der Mann zu, Drogen konsumiert zu haben.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Frau in ihrem Zimmer vergewaltigt
Eine junge Frau aus Planegg ist vergewaltigt worden. Die Polizei konnte den Beschuldigten bereits festnehmen. Die 21-Jährige kannte ihren mutmaßlichen Peiniger; sie …
Junge Frau in ihrem Zimmer vergewaltigt
Frau (21) lädt Bekannten zu sich ein: In der Nacht fällt er über sie her
Eine Frau ist von einem Bekannten, den sie zu sich nach Hause eingeladen hatte, vergewaltigt worden. Die 21-Jährige floh in ihr Badezimmer.
Frau (21) lädt Bekannten zu sich ein: In der Nacht fällt er über sie her
Neurieder Dorffest trotzt dem Gewitter
Die Neurieder haben am Samstag zum 13. Mal ihr Dorffest gefeiert. Die Ortsmitte war gut besucht, und es herrschte ausgelassene Stimmung, wenngleich ein Gewitterschauer …
Neurieder Dorffest trotzt dem Gewitter
Planegg erneut einsame Spitze
Planegg und Gauting haben es beim Stadtradeln wieder geschafft, ihre Einwohner zu motivieren. Aber was war in Neuried, Krailling und Gräfelfing los?
Planegg erneut einsame Spitze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.