Amerikanern zu Dank verpflichtet

- CSU erinnert an Nachkriegszeit

VON BENEDIKT GARSKY Lochham - Die Außenpolitik der Bundesregierung sorgt landesweit für Gesprächsstoff. Das war wohl auch ein Grund für Helma Schuppler, die Hintergründe näher zu beleuchten. Beim Stammtisch der CSU im Pschorrhof am Montagabend wählte das Mitglied des Ortsvorstandes das Thema: Die Rolle Amerikas bei der europäischen Einigung.

Doch bevor sie referierte, stellte sie mit Erstaunen fest, dass das Interesse an diesem Abend außergewöhnlich groß war. "Es tut gut, eine volle Runde zu sehen", sagte Schuppler. Unter den Gästen fand sich auch der frisch gebackene CSU-Ortsvorsitzende Jörg Buschmann. Nach seiner Wahl am 9. April schon hatte er angekündigt, sich stärker an den Arbeitskreisen des Ortsverbandes zu beteiligen. Ein Versprechen, das er an diesem Abend einlöste, und nicht umsonst von Schuppler dafür besonderes viel Lob erntete.

"Mit oder gegen Amerika" betitelte die Referentin den Beginn ihres Vortrags. Besonders die "Kernzeit" nach dem zweiten Weltkrieg recherchierte Schuppler äußerst genau. Dabei lobte sie die Haltung der Amerikaner. "Ihnen hat die Bundesrepublik alles zu verdanken", sagte sie. Ebenso schwärmte sie von der politischen Linie des damaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer. Mit der "Kernzeit" bezeichnet sie die Amtszeit des Kanzlers von 1949 bis 1963.

Anschließend wurde über den halbstündigen Vortrag debattiert. Dabei wurde eines schnell deutlich: Niemand der Anwesenden tolerierte auch nur ansatzweise die Außenpolitik der Regierung Schröder. Mit etwas Sorge betrachteten die Besucher auch die Achse Moskau - Berlin - Paris. "Sie driften ab, und eine Spaltung entsteht", sagte Helma Schuppler, die für den Vortrag Applaus erhielt.

Mit großem Interesse verfolgte Jörg Buschmann die Diskussion. Er hielt sich aber in der Gesprächsrunde zurück. Buschmann und Schuppler planen, den Gräfelfinger CSU-Stammtisch zu verjüngen. "Wir wollen auch junge Leute ansprechen und motivieren", erzählt der Ortsvorsitzende. Eine der ersten Maßnahme könnte ein Vortrag eines Mitglieds der Jungen Union sein, verriet er.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Reine Luft im Bürgerhaus Gräfelfing
Reine Luft im Bürgerhaus Gräfelfing

Kommentare