André Hartmann Gastgeber und Überraschungsgast in einer Person

Planegg - 2000 Euro sind am Nepal-Benefiztag des Planegger Feodor-Lynen-Gymnasiums für die Maya Children School zusammengekommen.

André Hartmann ist Musiklehrer am Feodor-Lynen-Gymnasium und zugleich Kabarettist. Am Benefiztag seiner Schule waren beide Seiten gefragt: Als Gastgeber und gleichzeitiger Hauptprogrammpunkt wechselte er von einer Bühne auf die nächste, vom Ude-Imitator zum ersten Ansprechpartner der an diesem Tag beteiligten 160 ehrenamtlichen Helfer.

Hartmann, der als langjähriges Schröder- und nun Ude-Double am Nockherberg überregional vielerlei Beachtung findet, verbindet eine ganz persönliche Geschichte mit Nepal. Der ehemalige Kommilitone Anil Chandra Rai führte ihn 1998 in seine Heimat ein und machte ihn auf die dortigen Missstände aufmerksam. Bereits ein Jahr später gründete Hartmann mit Rai zusammen das Projekt Maya Children School, bei der am Stadtrand der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu bedürftige Kinder unterrichtet werden. Bereits im dritten Jahr organisiert Hartmann nun diesen Tag, um Spenden für sein Projekt zu sammeln, aber auch, um Besucher und Schüler auf diese fremde, vielfältige und bedrohte Kultur aufmerksam zu machen.

So war die Veranstaltung eine bunte Mischung aus nepalesischer Folklore und zeitgenössischer Unterhaltungskunst. Schüler der Klasse 6 c spielten in ihrer exotisch eingerichteten „Teestube“ auf Instrumenten wie der Tambura und der Sitar. Neben Kaffee und Kuchen reichten die Eltern nepalesische Spezialitäten. Flohmarkt und Kunstbasar rundeten die Begegnung der Kulturen ab.

Im Showprogramm dominierte Hartmann, umrahmt von der FLG-Bigband und dem Würmtaler Chor „Singflut“. Allein zum krönenden Abschluss der Veranstaltung rückte Hartmann sich selbst beiseite, um als Klavierbegleitung Veronika von Quast den Hauptfokus der Bühne zu überlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Würmtal: 16 Prozent weniger Straftaten
Die Kriminalität ist fast überall im Würmtal zurückgegangen, nur in Neuried nicht. Die Unfälle wurden ebenfalls weniger, dafür waren sie aber schwerer. Das ist die …
Würmtal: 16 Prozent weniger Straftaten
Krailling: Radtour zum Kloster Fürstenfeld
Über die römische Via Julia zur spätbarocken Klosterkirche: Die Radtour von Krailling nach Fürstenfeldbruck führt durch fast 2000 Jahre Baugeschichte. Auf dem Weg liegt …
Krailling: Radtour zum Kloster Fürstenfeld
Hermann Nafziger: „Es macht mir Höllenspaß“
100 Tage Bürgermeister, 100 Tage Corona: Die Pandemie bestimmt nicht nur den Arbeitsalltag im Planegger Rathaus, sie setzt auch die Themen – vom geschlossenen Wellenbad …
Hermann Nafziger: „Es macht mir Höllenspaß“
Experten empfehlen Pflasterfläche
Beim Umbau des Rathausplatzes 2015 hat die Gemeinde Gräfelfing einen progressiven verkehrsplanerischen Ansatz gewählt. Doch sie hat ihn nicht konsequent zu Ende geführt.
Experten empfehlen Pflasterfläche

Kommentare