+
Sekt zur Feier des Tages: Gräfelfings 2. Bürgermeister Peter Köstler (l.) überreicht Franziska und Anton Schmidt zum Jubeltag eines der Geschenke der Gemeinde.

Eiserne Hochzeit in Gräfelfing

Seit 65 Jahren den Ring am Finger

"Das ist doch gar nichts Besonderes“, sagt Franziska Schmidt (86) und ist ganz überrascht, dass sogar Ministerpräsident Horst Seehofer ihr und ihrem Mann Anton (86) schriftlich zur „Eisernen Hochzeit“ gratuliert.

Genau 65 Jahre ist das Gräfelfinger Ehepaar bereits verheiratet; gerade im Vergleich zu heutigen Zeiten eine stolze Zahl. Das findet auch Gräfelfings 2. Bürgermeister Peter Köstler, der mit Geschenken und Glückwünschen zu Besuch kam: „Es ist ein seltenes und sehr schönes Ereignis.“

Franziska und Anton Schmidt aber kennen gar nichts anderes, als zusammen zu sein. Bereits in der Vorkriegszeit besuchten sie in Kleinhadern gemeinsam die Schule. Nach den anschließenden Ausbildungen zu Schneiderin respektive Kfz-Mechaniker ging das Paar bereits mit 21 Jahren den Bund der Ehe ein und zog nicht viel später nach Gräfelfing. Dort baute Anton Schmidt in Eigenarbeit zwei Jahre lang das Haus, in dem er und seine Frau noch heute wohnen. Gerade mit den Behörden sei es nicht immer einfach gewesen, sagt er. „Und trotz der vielen Arbeit sind wir so alt geworden“, erklärt Franziska Schmidt lachend.

Seit 25 Jahren ist das Ehepaar nun pensioniert und holte in dieser Zeit vieles nach, was zuvor nicht möglich gewesen war. Fünfmal flogen die Gräfelfinger in die USA, hinzu kamen etliche Europa- und Deutschlandreisen. Stets mit dabei: zumindest eines der zwei Kinder, zu denen die Schmidts einen innigen Kontakt pflegen. Und so wurde der Hochzeitstag bereits am arbeitsfreien Montag groß mit der Familie vorgefeiert.

mg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Keine Gefahrenzone an der Würm“
Es bleibt dabei: Die Gemeinde Gräfelfing verzichtet darauf, einen Sicherheitsdienst für die Liegewiese am Anger zu engagieren. Eine 13:10-Mehrheit des Gemeinderates sah …
„Keine Gefahrenzone an der Würm“
Müller-BBM wächst weiter
Sieben Jahre nach der letzten Erweiterung plant Müller-BBM ein weiteres Bürogebäude am Stammsitz Planegg. Für weitere Bauabschnitte gibt es schon Überlegungen.
Müller-BBM wächst weiter
Deutscher Pass beliebter denn je
Die Deutsche Staatsbürgerschaft erfreut sich in der Region wachsender Beliebtheit. Auch bei Briten. Im Würmtal halten sie sich aber noch zurück.
Deutscher Pass beliebter denn je
Fairer Handel am Kurt-Huber-Gymnasium
Das Gräfelfinger Kurt-Huber-Gymnasium (KHG) trägt neuerdings den Titel einer „Fair-Trade-School“. Die praktische Umsetzung im Alltag ist nicht ganz einfach.
Fairer Handel am Kurt-Huber-Gymnasium

Kommentare