+
Sekt zur Feier des Tages: Gräfelfings 2. Bürgermeister Peter Köstler (l.) überreicht Franziska und Anton Schmidt zum Jubeltag eines der Geschenke der Gemeinde.

Eiserne Hochzeit in Gräfelfing

Seit 65 Jahren den Ring am Finger

"Das ist doch gar nichts Besonderes“, sagt Franziska Schmidt (86) und ist ganz überrascht, dass sogar Ministerpräsident Horst Seehofer ihr und ihrem Mann Anton (86) schriftlich zur „Eisernen Hochzeit“ gratuliert.

Genau 65 Jahre ist das Gräfelfinger Ehepaar bereits verheiratet; gerade im Vergleich zu heutigen Zeiten eine stolze Zahl. Das findet auch Gräfelfings 2. Bürgermeister Peter Köstler, der mit Geschenken und Glückwünschen zu Besuch kam: „Es ist ein seltenes und sehr schönes Ereignis.“

Franziska und Anton Schmidt aber kennen gar nichts anderes, als zusammen zu sein. Bereits in der Vorkriegszeit besuchten sie in Kleinhadern gemeinsam die Schule. Nach den anschließenden Ausbildungen zu Schneiderin respektive Kfz-Mechaniker ging das Paar bereits mit 21 Jahren den Bund der Ehe ein und zog nicht viel später nach Gräfelfing. Dort baute Anton Schmidt in Eigenarbeit zwei Jahre lang das Haus, in dem er und seine Frau noch heute wohnen. Gerade mit den Behörden sei es nicht immer einfach gewesen, sagt er. „Und trotz der vielen Arbeit sind wir so alt geworden“, erklärt Franziska Schmidt lachend.

Seit 25 Jahren ist das Ehepaar nun pensioniert und holte in dieser Zeit vieles nach, was zuvor nicht möglich gewesen war. Fünfmal flogen die Gräfelfinger in die USA, hinzu kamen etliche Europa- und Deutschlandreisen. Stets mit dabei: zumindest eines der zwei Kinder, zu denen die Schmidts einen innigen Kontakt pflegen. Und so wurde der Hochzeitstag bereits am arbeitsfreien Montag groß mit der Familie vorgefeiert.

mg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinde investiert eine Million Euro in Schule
Mit Investitionen von 1 Million Euro will die Gemeinde Gräfelfing heuer das Kurt-Huber-Gymnasium und seine Sportanlagen für den heutigen Bedarf und die zukünftige …
Gemeinde investiert eine Million Euro in Schule
Pflegehelfer muss vier Jahre hinter Gitter
Pflegehelfer Heinz G. muss ins Gefängnis. Das Landgericht München verurteilte ihn wegen des sexuellen Missbrauchs von Seniorinnen im Planegger Altenheim zu vier Jahren …
Pflegehelfer muss vier Jahre hinter Gitter
Kupferhaus wird zum Therapiezentrum für Irre
Neun Irre, ein paar handverlesene Nachwuchskünstler und ein äußerst redegewandter Moderator: Das war das Rezept für das Faschingskonzert der Musica Sacra …
Kupferhaus wird zum Therapiezentrum für Irre
Nachbesserung für 193 000 Euro
Der berühmt-berüchtigte Gräfelfinger Kreisverkehr in der Lochhamer Straße soll sicherer werden. Stimmt der Gemeinderat am Dienstagabend, 21. Februar, zu, lässt die …
Nachbesserung für 193 000 Euro

Kommentare