Autobahn München-Lindau wird in der Nacht zu Sonntag gesperrt

Abriss der Lindenbrücke in Gräfelfing

  • schließen

Zum vorerst letzten Mal wird an diesem Wochenende eine der Brücken auf Gräfelfinger Gemeindegebiet über die A96 abgerissen.

Nach der Brücke an der Pasinger Straße im vergangenem Spätsommer und der Lacklbrücke im Frühjahr ist nun die Lindenbrücke an der Reihe. In der Nacht von Samstag, 10. September, auf Sonntag, 11. September, wird die Lindauer Autobahn zwischen den Anschlussstellen Gräfelfing und Germering in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Sperre erfolgt laut Mitteilung der Autobahndirektion Südbayern schrittweise ab Samstag, 21 Uhr. Bis Sonntag, 8 Uhr, soll sie wieder komplett aufgehoben werden. Der Verkehr in Fahrtrichtung Lindau wird an der Anschlussstelle Gräfelfing aus der Autobahn ausgeleitet und über Planegg zur Anschlussstelle Germering-Süd geführt. Wer in Richtung München unterwegs ist, muss in Germering-Süd raus, um über Planegg zur Anschlussstelle Gräfelfing zu fahren.

Während bei der Autobahnbrücke Pasinger Straße eine Vollsperrung vermieden werden konnte, sind die Fußgängerbrücken Lackl- und Lindenstraße zu fragil, um stückweise abgebrochen zu werden. Die Lindenbrücke ist bereits seit einigen Tagen gesperrt, parallel dazu wurde die neu errichtete, 150 Meter entfernte Lacklbrücke für Fußgänger und Radfahrer freigegeben, so dass der nördliche Teil Lochhams wieder eine Verbindung zum Schulcampus hat. Die neuen Lindenbrücke soll bis Mitte 2017 fertiggestellt werden. Dann stehen den Schülern wieder zwei Brücken auf ihrem Weg zum Unterricht zur Verfügung. Die Arbeiten kosten pro Fußgängerbrücke eine Million Euro. Bei Lackl- und Lindenbrücke sowie der Brücke an der Staatsstraße lohnte sich nach über 40 Jahren die Sanierung nicht mehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wildes Plakatieren
Die Plakatierverordnung der Gemeinde Gräfelfing, die in diesem Wahlkampf in aktualisierter, eindeutiger Form gilt, ist gleich von mehreren Parteien verletzt worden. Die …
Wildes Plakatieren
Firma bringt Unterlagen nicht bei
Eine erste Frist ist verstrichen, eine Verlängerung wurde gewährt. Der Bausachverständige, der die Mängel an der Neurieder Mehrzweckhalle beurteilen soll, wartet weiter …
Firma bringt Unterlagen nicht bei
Gum-Bauer fordert stärkere Kontrolle
Die Berechnungen für die Sanierung der Grundschule in der Josef-von-Hirsch-Straße und den Neubau der Turnhalle bringen Max Gum-Bauer auf die Palme. „Sämtliche …
Gum-Bauer fordert stärkere Kontrolle
Ungültige Wahlscheine im Visier
Der Trend zur Briefwahl ist auch im Würmtal ungebrochen. Die Wahlhelfer in Gräfelfing, Neuried und Planegg stellt das heuer vor besondere Herausforderungen. Schuld ist …
Ungültige Wahlscheine im Visier

Kommentare