In der Neurieder Grundschulaula

Asylhelferkreis sagt Danke

  • schließen

Neuried - In Neuried sind derzeit 14 Flüchtlinge untergebracht. Viele Vereine sowie der Asylhelferkreis arbeiten trotzdem längst auf Hochtouren, um für die erwartete Ankunft einer weit größeren Zahl von Asylsuchenden gut vorbereitet zu sein.

Diesem Engagement gebührt Dank, findet Birgit Zipfel. Sie ist Mitinitiatorin eines Benefizkonzertes, das am Freitag, 26. Februar, um 19.30 Uhr in der Neurieder Grundschulaula stattfinden soll.

„Wir wollen Danke sagen an alle, die jetzt schon geholfen haben“, erklärt Zipfel den Hintergrund der Veranstaltung. Sei es nun der TSV Neuried, der Wirtschafts-Club (WCN) oder die Musikschule. Engagierte Helfer arbeiteten bereits an vielen Stellen. Mit dem Konzert der Cellisten Bea Magdalena Sallaberger und Petr Chudoba sowie dem Verkauf von Speisen und Getränken sollen Zipfel zufolge Spenden generiert werden, die dem Helferkreis zugutekommen. „Wir brauchen Kleidung, Lernmaterialien und müssen Dolmetscher in Anspruch nehmen. Außerdem bauen wir gerade an einer Homepage“, macht Zipfel den Bedarf deutlich. Jeder einzelne Euro sei da hilfreich. Der Erlös durch die Veranstaltung sei aber gewiss nicht das Wesentliche. „Andererseits wollen wir auch sichtbar im Ort sein und zeigen, dass es zur Kultur gehört, Menschen aus Bürgerkriegsgebieten zu integrieren“, sagt die Lokalpolitikerin. Der Helferkreis wolle zum Ausdruck bringen, dass der Ort die Herausforderung stemmen könne.

Die Einnahmen könnten etwa auch für Ausflüge mit Geflüchteten eingesetzt werden, „damit sie keinen Lagerkoller bekommen“. Oder dafür, dass Kinder gegebenenfalls die Musikschule besuchen oder an Klassenfahrten teilnehmen können. Zipfel: „Es sind viele kleine Dinge.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lagerraum für gespendete Möbel gesucht
Der Helferkreis Asyl im Würmtal möchte sich für kommende Herausforderungen wappnen. Dazu zählt, anerkannte Flüchtlinge bei der Einrichtung ihrer Wohnung zu unterstützen, …
Lagerraum für gespendete Möbel gesucht
Noch immer kein Obduktions-Ergebnis
Todesursache unbekannt. Vor über einem Jahr starb eine Bewohnerin des Kraillinger Caritas-Altenheims nach einer Überdosis Medikamente. Bis heute ist die Obduktion nicht …
Noch immer kein Obduktions-Ergebnis
Neuried hofft weiter auf Expressbus
Neuried will den sanierungsbedürftigen Haderner Weg schnell für große Expressbusse ertüchtigen. Doch noch ist ungewiss, ob der X910, der die Linie 269 ersetzen und so …
Neuried hofft weiter auf Expressbus
Plädoyer für erhöhten Naturschutz
Es war ein leidenschaftliches Plädoyer für den Naturschutz und den Erhalt der wertvollen Biotope im ehemaligen Pionierübungsgelände. Dietlind Freyer-Zacherl (FBK) …
Plädoyer für erhöhten Naturschutz

Kommentare