Bewegender Abschied von Ursula Bezdek

- Engagierte Gautingerin unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beerdigt

Gauting (cc) - "Das wünsch` ich sehr, dass immer einer bei Dir wär..." Zu den Klängen dieses Liedes hat gestern Morgen ein langer Trauerzug Ursula Bezdek im Gautinger Waldfriedhof zu Grabe getragen. Ihr politischer Wegbegleiter Martin Zeil (FDP) würdigte Ursula Bezdeks Einsatz für Familien als Gemeinde- und Kreisrätin, als Jugendreferentin sowie Gründerin des Eltern-Kind-Programms (EKP). So ungewöhnlich wie diese bis zuletzt aktive 82-Jährige war, die am Montag verstorben ist, war die Trauerzeremonie. Vom Papier mit Liedtexten lugte das strahlende Gesicht der EKP-Gründerin unter einer Kapuze hervor. Am Portal der überfüllten Aussegnungshalle drückte EKP-Leiterin Karin Kerschek Müttern mit Kleinkindern je eine Muschel in die Hand; eine Erinnerung an die Familienfreizeiten, die Ursula Bezdek auf Spiekerogg geleitet hatte.

Harter Neuanfang in Gauting

"Freude schöner Götterfunken": Nach dem Bläser-Auftakt las Petra Bezdek aus den Erinnerungen ihrer Mutter, die 1921 in Dresden als sechstes Kind in der Geschwisterreihe das Licht der Welt erblickte. Die Tochter ließ Revue passieren, wie Ursula Bezdek von ihrer Ausbildung an der Dresdner Waldorfschule geprägt wurde und als Heimleiterin in Prag ihren späteren Ehemann Bruno kennen lernte. Sie erzählte von der Flucht ihrer Mutter bei Kriegsende mit dem kleinen Sohn Gerhard auf dem Rücken von Prag durchs zerbombte Dresden und vom harten Neuanfang der Familie 1947 in Gauting.

Martin Zeil erinnerte daran, wie Ursula Bezdek als Ortsvorsitzende des Bunds der Kinderreichen für Familien Baugrund an der Stockdorfer Maria-Eich-Straße organisiert hatte und dort 1964 ins eigene Haus zog. Sichtlich bewegt nannte Zeil die Verdienste der mit Bundesverdienstkreuz und Bürgermedaille ausgezeichneten ehemaligen parteifreien Gemeinderätin (1982-1992): Initiatorin des Babysitterdiensts, des Kinderparks Stockdorf, des Arbeitskreises Ausländerkinder, des Jugendzentrums, des Schwimmclubs, des Waldfests, des Familienzentrums. Noch im Alter von 55 Jahren, so Zeil, habe Ursula Bezdek Freizeitpädagogik studiert, sie gründete das "Netz für Kinder" und das EKP. Zeil: "Du hinterlässt eine große Lücke in unserem Gemeinwesen und in unseren Herzen."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Fahrrad-Autobahn von Gräfelfing nach München ist fertig
Fahrrad-Autobahn von Gräfelfing nach München ist fertig

Kommentare