+
Ein Prosit unter Arbeitskollegen in der Mittagspause (v.li.): Achim Probst, Amelie Probst, Ulrike Nietzschmann, Helga Schröder und Stephanie Hindinger genießen im Pe.Es. die Frühlingssonne. Da kommt Alkohol nur bedingt in Frage.

Beginn der Biergartensaison

Neue Leichtigkeit unterm Kastanienbaum

  • schließen

Die Würmtaler strömen wieder in die Biergärten. Sie erwarten inzwischen auch alkoholfreie Getränke, vegetarische Gerichte und WLAN.

Seit dem Oster-Wochenende hat das Forsthaus Kasten zwischen Neuried und Gauting wieder seinen Biergarten geöffnet. Damit in den Sommermonaten alles rund läuft, beschäftigt Wirte-Ehepaar Johanna und Johann Barsy rund zehn Saisonkräfte. Davon fünf aus Namibia, „unter anderem zwei Spielerinnen der namibischen Volleyball-Nationalmannschaft“, erzählt Johanna Barsy. Die Saisonkräfte werden zum Beispiel an der Schenke und der Kasse eingesetzt, nicht aber im Service. „Da brauchen wir gelernte Kräfte, die sich etwa mit der Ware auskennen“, sagt Johanna Barsy.

Im Biergarten des Forsthaus Kasten gibt es nun auch komplett WLAN, da viele Gäste dies gewünscht haben. Ein Trend, den auch andere Würmtaler Gastronomen feststellen. Auch der Biergarten-Besuch wird zunehmend digitaler. „Man hört aber immer wieder, dass manche Leute das missbrauchen“, sagt Pe.Es. Kottmeier-Chef Peter Schweizer. Bei ihm wird der gesperrte WLAN-Zugang deshalb nur auf Wunsch freigeschaltet.

Vielen Wirten fällt auch auf, dass leichte, zum Beispiel vegetarische Gerichte zunehmend gefragt sind. Die Kraillinger Brauerei bietet eine neue Salattheke zur Selbstbedienung sowie Gemüsespieße an. Das Planegger Heide-Volm hat mehrere Salate auf der Karte, außerdem Folienkartoffeln mit Quark. „Je heißer es wird, um so leichter wird gegessen“, sagt Heide-Volm-Chefin Renate Heide. „Wir merken auch einen Trend zu leichten Bieren, etwa zu alkoholfreien Weißbieren.“ Auch Pe.Es.Kottmeier-Chef Peter Schweizer beobachtet: „Viele Leute ernähren sich bewusster und gesünder; statt einem Schweinebraten gibt es einen Salat und statt einem Bier eine Saftschorle – das hat auch mit der Promillegrenze zu tun.“

Das Pe.Es. und die Kraillinger Brauerei stellen zudem fest, dass die Mass Bier weniger beliebt ist als früher. „Es wird öfters stattdessen eine halbe Mass bestellt, die bleibt eher frisch und ist im Glas und nicht im Krug“, sagt Wirt Sabri Konxheli. Einen typischen Biergarten-Besucher gibt es nach seiner Beobachtung nicht. „Junge und ältere Leute, Familien – das ist ganz gemischt. Immer wieder sitzen an einem Tisch drei Generationen einer Familie, das finde ich das schöne am Würmtal.“

Nicht nur auf warme Temperaturen, sondern auch auf die Fußball-EM im Juni und Juli hoffen viele Wirte. Wenn die deutsche Mannschaft weit kommt, müsste das viele Besucher in die Biergärten ziehen, glaubt nicht nur der Lochhamer Pschorrhof. Wirtepaar Antje und Oliver Langemann zeigen alle Spiele auf einer großen Leinwand, wie die meisten anderen Biergärten auch. Die Gasthäuser planen auch weitere Veranstaltungen. Der Pschorrhof organisiert mehrere Grillfeste mit Live-Musik, etwa von „Alexanders Jazzband“. Die Kraillinger Brauerei veranstaltet einmal im Monat einen „Jazz-Sonntag“, zum ersten Mal am Vatertag, dem 5. Mai. Das Heide-Volm organisiert unter anderem ein großes Waldfest am Samstag, 16. Juli, mit der Bräuroslkapelle. Außerdem ein großes Kinderfest am Samstag, 4. Juni, mit Hüpfburg und Animationsprogramm – und an mehreren Sonntagen erstmals einen Biergarten-Frühschoppen. Das Forsthaus Kasten freut sich auf ein Frühlingsfest am Samstag und Sonntag, 23. und 24. April, unter anderem mit Ponyreiten. Auch im Pe.Es. könnte es ein Sommerfest geben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kraillinger kommt Diebstahl teuer zu stehen
Wer versucht, ein Radschloss zu knacken, gilt nicht nur als simpler Dieb. Das durfte jetzt ein 21-jähriger Kraillinger feststellen.  
Kraillinger kommt Diebstahl teuer zu stehen
Keine Verantwortung für den Anger
Was soll, was kann das Gräfelfinger Jugendhaus Freizi zur Befriedung der Situation am Anger beitragen? Darüber gibt es zwischen Gemeinde und den Sozialpädagogen …
Keine Verantwortung für den Anger
Erste Masters of Beer bestehen Prüfungen
Der Bier-Sommelier reicht manchen nicht aus. Oberhalb dieser Weihen schafft die Gräfelfinger Doemens-Brauakademie nun weltweit erstmals eine Art Doktortitel-Entsprechung …
Erste Masters of Beer bestehen Prüfungen
Ortsmitte und Kies bewegen Martinsrieder
Vor allem zwei Themen beschäftigten die Besucher der Planegger Bürgerversammlung: Bauprojekte in der Ortsmitte und Kiesabbau am Ortsrand von Martinsried.
Ortsmitte und Kies bewegen Martinsrieder

Kommentare