Spundwände schützen die bis zu neun Meter tiefe Baugrube vor nachrutschendem Kies: Hier entsteht das unterirdische Lager für die Holz-Hackschnitzel. Foto: jürgen sauer

Biomasse-Heizwerk: Bauhof wird zur Baustelle

Gräfelfing - Der Gräfelfinger Bauhof wird zur Baustelle: In diesem Sommer entsteht im Südwesten des Areals, zwischen den bestehenden überdachten Container-Standplätzen und der Straße Lochhamer Schlag, das neue Biomasse-Heizwerk der Biowärme Gräfelfing GmbH.

Wie berichtet, beliefert das Unternehmen, an dem die Firmen Glück und E.on beteiligt sind, seine Kunden derzeit mit Fernwärme aus einer provisorischen Gaszentrale, die ebenfalls am Bauhof angesiedelt ist. Im Oktober, zum Beginn der neuen Heizsaison, soll sie vom Biomasse-Heizwerk abgelöst und im Anschluss abgebaut werden.

Der Bau des Biomasse-Heizwerks hat bereits begonnen - mit einer tiefen Baugrube. Zunächst spundete die Firma alle vier Seiten, um ein Nachrutschen des Kieses zu verhindern. Nun hebt ein Bagger die 19 mal 13 Meter große und bis zu neun Meter tiefe Grube aus. Sie wird im westlichen Teil, an der Straße, das Hackschnitzel-Lager aufnehmen, im östlichen Teil Technikräume. Darüber entsteht auf einer Fläche von elf mal 13 Metern das eingeschossige Heizwerk mit Flachdach, direkt in Verlängerung der Container-Halle. Der Edelstahlkamin hinter der Halle wird zehn Meter hoch sein - so hoch wie der bestehende Kamin der provisorischen Anlage. Das Heizwerk erhält eine eigene, vom Bauhof getrennte Liefereinfahrt vom Lochhamer Schlag.

Der Kundenstamm der Biowärme Gräfelfing GmbH nimmt unterdes weiter zu und beschränkt sich längst nicht mehr auf die bekanntesten Abnehmer - Altenheim St. Gisela, Philip Morris, ChromSystems und den gemeindlichen Bauhof.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Gustl Bayrhammer: Steter Kampf gegen das „Seppl-Image“
Gustl Bayrhammer: Steter Kampf gegen das „Seppl-Image“
Fahrrad-Autobahn von Gräfelfing nach München ist fertig
Fahrrad-Autobahn von Gräfelfing nach München ist fertig
Reine Luft im Bürgerhaus Gräfelfing
Reine Luft im Bürgerhaus Gräfelfing

Kommentare