Linie 266

Bus schleudert über Gehweg: Passagierin verletzt

Ein Bus der Linie 266 hat am Dienstag in Planegg einen Unfall gehabt. Dabei wurde eine Frau verletzt. Jetzt ermittelt die Polizei.

Planegg – Ein Unfall eines mit Fahrgästen besetzten Busses hat sich am Dienstag in Planegg ereignet. Gegen 10.10 Uhr bog ein Busfahrer der Linie 266 wohl mit überhöhter Geschwindigkeit aus der Germeringer- in die Kettelerstraße ein. Dabei verlor er die Kontrolle über das schlingernde Fahrzeug.

Durch starkes Bremsen konnte ein Aufprall verhindert werden

Der Bus überfuhr zunächst einen Gehweg, und als der Fahrer gegensteuerte, den gegenüberliegenden. Um nicht gegen eine Wand oder die dortigen Glas-Container zu fahren, musste der Mann schließlich stark abbremsen. Dadurch konnte er zwar einen Aufprall verhindern. Doch stürzte eine 84-jährige Frau im Bus und verletzte sich. Sie wurde mit dem Verdacht auf einen Knöchelbruch ins Krankenhaus gebracht.

Der Bus selbst und die gut 20 anderen Fahrgäste blieben ohne Schaden. Gegen den Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

ps

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weichenstellung für Westumfahrung
Die Gemeinde Planegg schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Westumfahrung Martinsrieds. Am Donnerstag beschloss der Bauausschuss die Aufstellung eines …
Weichenstellung für Westumfahrung
Gratulation unter Vorbehalt
Darf der Bürgermeister zum Geburtstag oder zur Diamantenen Hochzeit gratulieren? Nein. Nicht mehr. Doch im Würmtal lässt sich keiner von der Tradition abbringen.
Gratulation unter Vorbehalt
Gemeinde Neuried setzt auf Nahwärme
Die Gemeinde Neuried will verstärkt umweltfreudliche Energien einsetzen  - und damit ein neues Baugebiet versorgen.
Gemeinde Neuried setzt auf Nahwärme
Neubau des Neurieder Weges nur noch eine Preisfrage
„Im Osten nichts Neues“ hieß es in den letzten Jahren stets, wenn nach dem Fortgang der Verhandlungen für die Sanierung des Neurieder Wegs an der Gräfelfinger Ortsgrenze …
Neubau des Neurieder Weges nur noch eine Preisfrage

Kommentare