Aus „Campo Bello“ wird „Alan’s“: Neurieder Sportgaststätte hat neuen Pächter

Neuried - Der TSV Neuried hat neue Wirte für seine Sportgaststätte gefunden.

Mit den deutschen Gastronomen Alexander G. Plischek und Andreas Pabel wurde diese Woche der Pachtvertrag unterzeichnet. Beide sind seit 25 Jahren in der Gastronomiebranche tätig, haben in renommierten Häusern wie dem ehemaligen Münchner Hotel Raffael (heute Mandarin Oriental) und bei Käfer gearbeitet und verfügen über Auslandserfahrung in der Schweiz und Frankreich. Im Catering waren sie bei Autopräsentationen tätig, unter anderem für BMW und Volkswagen.

Dem Vorpächter hatte der TSV Neuried fristlos gekündigt, nachdem Zahlungsrückstände aufgelaufen waren. Im Anschluss hatten sich Vereinsmitglieder um das leibliche Wohl der Sportler gekümmert und selbst belegte Semmeln und Getränke verkauft. Diese ehrenamtliche Bewirtung wird nur noch bis 21. Mai fortgesetzt, da anschließend Renovierungsarbeiten anstehen. Die neuen Pächter sollen Anfang Juni eröffnen.

Alexander G. Plischek und Andreas Pabel wollen eine internationale Küche mit leichter und frischer Kost sowie saisonalen und regionalen Produkten anbieten. Auch hausgemachte Pasta soll auf der Speisekarte stehen. Der Kontakt zu den Gastronomen kam laut Vereinsvorsitzendem Rolf Swidersky über die Augustiner-Brauerei zustande, die ihnen beide auch vorgestellt habe. „Ihre Präsentation und Ideen haben uns von Beginn an überzeugt, da unsere Werte Qualität, Innovation und Atmosphäre in dieser Kooperation ideal bedient werden“, sagt der Vereinschef .

Die Neurieder Sportgaststätte, die bislang unter dem Namen „Campo Bello“ lief, wird künftig „Alan’s“ heißen. Spätestens zu Beginn der Fußball-Europameisterschaft hofft Swidersky dort viele Neugierige begrüßen zu dürfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Ehrliche Finder im Würmtal gut beschäftigt
Ehrliche Finder im Würmtal gut beschäftigt
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal

Kommentare