Ein Wahrzeichen Neurieds: die Dorfkirche St. Nikolaus.

Dorfkirche St. Nikolaus: Innensanierung abgelehnt

Neuried - Die Dorfkirche St. Nikolaus soll im August wieder ihre Türen öffnen. Aus einer Innensanierung wird erst mal nichts.

So sehr sich die Neurieder über die Verschönerung der Dorfkirche St. Nikolaus und die lang ersehnte Rückkehrmöglichkeit in das idyllische kleine Gotteshaus freuen, es gibt auch eine Enttäuschung. Seit dieser Woche ist es amtlich: Der Außenrenovierung wird erst einmal keine Instandsetzung des Kirchenraums folgen.

Spätestens im August werde die Dorfkirche wieder für Besucher offen stehen, sagt Kirchenpfleger Oliver Maidl. „Seit Mittwoch läuten die Glocken wieder, und die Uhr funktioniert auch.“ Der Kirchenpfleger ist guten Mutes, beispielsweise Konzertbesuchern den historischen Sakralraum bald wieder zugänglich machen zu können. „Das ist der Fall, sobald das Gerüst vollständig abgebaut ist, und die Außenanlagen an der Reihe waren“, verspricht er. Eine kleine Einschränkung wird es geben. Die Abendmesse am Mittwoch will Pfarrer Wieslaw Poradzisz laut Maidl voraussichtlich weiterhin in der Pfarrkirche am Maxhofweg lesen.

Bezüglich einer Sanierung der Kunstgegenstände im Inneren der Dorfkirche kam von Seiten des Ordinariats jedoch ein klares Votum. Maidl: „In den nächsten zwei bis drei Jahren wird man über unseren Bauantrag eher nicht sprechen.“ Um die Altäre, Bilder, Figuren und Bänke vor Ort in Augenschein zu nehmen, will sich aber im Juli trotzdem ein Vertreter des Kulturreferats in der Dorfkirche umsehen. „Er wird auch begutachten, inwieweit die Wände durch die Instandsetzungsarbeiten in Mitleidenschaft gezogen sind“, teilt der Kirchenpfleger mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Corona bremst Temposünder nicht
Corona bremst Temposünder nicht
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat

Kommentare