Eklat bei Haushaltsberatung

Krailling - Auf heftigen Widerstand stößt der Haushalt 2011 der Gemeinde Krailling. Fast die Hälfte des Gemeinderats stimmte gegen den Etat. Eine Gemeinderätin verließ sogar die Sitzung.

Stein des Anstoßes war in erster Linie die Sanierung des Feuerwehrhauses an der Margaretenstraße, für die 500000 Euro im Haushalt veranschlagt sind. FBK, FDP, SPD und Grüne äußerten die Befürchtung, die Kosten könnten aus dem Ruder laufen. Martin Hoffmann (SPD) bezeichnete Schätzungen, nach denen für die Ertüchtigung des Gebäudes 493 000 Euro nötig sind, in der Sitzung am Dienstag als „völlig aus der Luft gegriffen“.

Die Opposition will vor allem den neuen Kurs für den Bau eines Feuerwehrgerätehauses nicht mittragen. Wie berichtet, hat der Gemeinderat die Pläne für einen Neubau am Wertstoffhof aufgrund der immensen Kostenmehrung beerdigt und die Sanierung des bestehenden Gebäudes beschlossen; die Errichtung eines neues Gerätehauses will die Gemeinde erst angehen, wenn die Finanzen dies zulassen. „Wir fühlen uns übergangen“, erklärte Hoffmann. Werner Engl (Grüne) und Imme Kaiser (FDP) bezweifelten, dass die Sanierung und der nunmehr geplante Neubau am Bauhofgelände die kostengünstigste Lösung seien.

Die Gemeinderäte der FBK vermissten vor allem ein Signal zum Sparen - auch im Hinblick auf kleinere Posten und Zuschüsse. Als Gisela Freyer-Zacherl in diesem Zusammenhang die Sprache auf das Kulturbüro Borst brachte und wissen wollte, welche Kosten auflaufen, seit das Rathaus dessen Aufgaben als Organisator des KultArt-Festivals übernommen hat, kam es zum Eklat. „Das lasse ich mir drei Jahre nach Ende meiner Firma nicht bieten“, sagte Bürgermeisterin Christine Borst in scharfem Ton. Freyer-Zacherl ließ sich das Wort nicht verbieten und verließ den Sitzungssaal.

Der Appell von Mathias Walterspiel CSU-Fraktion), dem Haushalt nicht die Zustimmung zu verweigern, da das Thema Feuerwehrhaus und damit die Kostenfrage ohnehin nochmals auf die Tagesordnung des Gemeinderats kämen, blieb ungehört. FBK, FDP, SPD und Grüne lehnten den Haushalt ab. Für den Finanzplan stimmten CSU und UWK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sanierung von Turnhallendach wird immer teurer
Die Sanierung des maroden und undichten Flachdachs der Kraillinger Schulturnhalle kommt die Gemeinde teurer als erwartet. Inzwischen sollen hierfür 250 000 Euro …
Sanierung von Turnhallendach wird immer teurer
Mehr als 100 000 Euro an Betrüger überwiesen
Eine Würmtalerin ist auf einen Internet-Betrüger hereingefallen und hat dabei eine gewaltige Summe Geld verloren.
Mehr als 100 000 Euro an Betrüger überwiesen
Gräfelfing: Peter Köstler macht Tempo
„Die Freude und der Schwung halten an. Das trägt mich nach wie vor Tag für Tag“, sagt Peter Köstler. Die Bilanz des Gräfelfinger Bürgermeisters nach den ersten drei …
Gräfelfing: Peter Köstler macht Tempo
Ein Song für das geliebte Würmtal
Der Gräfelfinger Markus Soukub hat gemeinsam mit Freunden einen Würmtal-Song aufgenommen. „Hoamat Würmtal“ handelt von der Bedeutung der Würm-Gemeinden als Zuhause. …
Ein Song für das geliebte Würmtal

Kommentare