Fahrplanwechsel am Sonntag

Neue Linien, Zeiten und Routen

  • schließen

Würmtal - Mit dem Fahrplanwechsel zum Sonntag, 13. Dezember, gibt es teils wesentliche Änderungen: In Planegg und Gräfelfing startet die neue Linie 258. Die Linie 161 wird eingestellt.

Wegen einer „Überbedienung auf dem Stadtgebiet durch die Busse 265 und 161“ wird die Linie 161 beendet, heißt es vom MVV (Münchner Verkehrs- und Tarifverbund). Den Weg des 161ers vom Pasinger S-Bahnhof zur Heitmeiersiedlung deckt dann die Linie 265 ab, die künftig als zusätzliche Haltestelle auch die Siedlung anfährt. Ebenso der neue Bus 258. Die neue Linie ist das erste Bus-Angebot westlich der Bahn in Gräfelfing. Sie verläuft von der Heitmeiersiedlung über Lochham und Gräfelfing, unter anderem der Rudolfstraße und dem Rathaus, nach Planegg und weiter bis zum Gräfelfinger Bahnhof. Neue Haltestellen gibt es dafür unter anderem an der Thürheimstraße und der Ruffiniallee, vor dem Rathaus und in der Steinkirchner Straße (siehe Grafik). Der 258er, bei dem neue Kleinbusse zum Einsatz kommen, fährt montags bis samstags von sechs bis 21 Uhr im 20 Minuten-Takt, ansonsten alle 40 Minuten.

Durch die neue Linie 258 verkehrt auch weiterhin ein Bus zwischen dem Gräfelfinger und dem Planegger S-Bahnhof. Der dort bisher fahrende 268er startet künftig erst am Gräfelfinger S-Bahnhof. Der Weg nach Planegg entfällt. Dies sei eine der Maßnahmen „zur Umsetzung des Nahverkehrsplans des Landkreises München“, so Beate Brennauer, Sprecherin des MVV. Dafür verkehrt der 268er nun von Montag bis Samstag morgens und abends früher bzw. länger; Freitag- und Samstagnacht sogar bis 2.30 Uhr.

Der Weg der Linie 160 verlängert sich. Statt nur bis Lochham verläuft die Linie künftig über das Gewerbegebiet Lochhamer Schlag und die U-Bahnstation Großhadern bis zum Waldfriedhof, und zwar montags bis samstags im 20-Minuten-Takt. Zusammen mit dem 268er Bus fährt somit jetzt alle zehn Minuten ein Bus zwischen der Großhaderner U-Bahn-Station und Gräfelfing.

In Neuried ändert sich der Weg des 267er Busses. Die Linie fährt jetzt wie der 261er Bus die Schleife über die Ammerseestraße und Waldhauser Straße. Dadurch soll das „Fahrtenangebot in/aus Fürstenried West ergänzt werden“, so Brennauer. Der Bus verkehrt montags bis samstags tagsüber im 20-Minuten-Takt.

In Gauting fährt die Linie 965 jetzt wieder das Schulzentrum und den S-Bahnhof an. Die Linie fährt um 90% häufiger; montags bis freitags generell alle 30 Minuten, zur Zeit des Schülerverkehrs noch öfter. Der 966er verkehrt künftig neu montags bis freitags tagsüber alle 120 Minuten von Oberbrunn über Gauting und Krailling bis zum Planegger S-Bahnhof. Die Linie 968 verkehrt doppelt so häufig und fährt künftig unter der Woche zwischen dem Planegger S-Bahnhof, Krailling, Stockdorf und dem Gautinger Schulzentrum alle 60 Minuten.

Alle Fahrplanänderungen sind ab Sonntag, 13. Dezember, wirksam.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weniger Wintervögel im Würmtal
Die Zahl der Wintervögel ist stark gesunken – auch im Würmtal. Das hat der Landesbund für Vogelschutz jetzt ermittelt. Am häufigsten zu sehen sind Amseln und Kohlmeisen.
Weniger Wintervögel im Würmtal
Zweiter Gräfelfinger A 96-Anschluss möglich
Das Bundesverkehrsministerium hat einer zweiten Autobahn-Anschlussstelle in Gräfelfing zugestimmt. Jetzt will Bürgermeisterin Uta Wüst den Bau der Umgehungsstraße …
Zweiter Gräfelfinger A 96-Anschluss möglich
Die Fürsprecher der Patienten
Waren Sie zufrieden? Die Wolfart-Klinik in Gräfelfing will wissen, wie es Patienten in ihrem Haus ergangen ist. Sie lässt sie anrufen. Damit ist sie anderen …
Die Fürsprecher der Patienten
Kritik an hohen Übertrittsquoten
Heute gibt es Zwischenzeugnisse. Der Druck, der auf Grundschülern lastet, ist enorm. Besonders Viertklässler stehen unter Stress. Die Erwartungen der Eltern im Würmtal …
Kritik an hohen Übertrittsquoten

Kommentare