Familien verlieren ihren Mittelpunkt

- Bezdek überraschend verstorben

VON CHRISTINE CLESS-WESLE Stockdorf - Mitten in ihrem Schaffen, beim Sammeln von Spenden fürs Eltern-Kind-Programm (EKP) brach Ursula Bezdek (82) gestern Mittag vor der Sparkasse in Martinsried zusammen und starb noch vor Ort. Die Nachricht vom plötzlichen Tod der EKP-Gründerin, Kreis- und Gemeinderätin (1972-1992), die sich ihr Leben lang für Familien eingesetzt hatte, traf Gauting wie ein Schlag. "Das ist ein echter Verlust", rang Brigitte Servatius um Fassung.

"Ursula Bezdek war eine starke, charismatische Persönlichkeit", die den Gautinger Familien viel gegeben habe, betonte die Bürgermeisterin. Noch tags zuvor beim Waldfest habe sie sich angeregt mit der aktiven 82-Jährigen unterhalten. Die EKP-Gründerin habe gefrotzelt, dass sie demnächst ihr Bundesverdienstkreuz versteigere - zugunsten der Familienarbeit im EKP.

Ursula Bezdek, in Dresden geborene Fabrikantentochter und ausgebildete Heimleiterin, kam nach dem Zweiten Weltkrieg von Prag über die Oberpfalz nach Gauting. In den 50er Jahren schloss sie sich dem Deutschen Familienverband an. Als örtliche Vorsitzende, "die nerven kann", wurde Ursula Bezdek in Gauting bekannt und 1972 als Parteifreie auf der FDP-Liste in den Gemeinderat gewählt. Als Jugendreferentin engagierte sich Ursula Bezdek für die Einrichtung des Jugendzentrums im alten Rathaus. Im Alter von 55 Jahren studierte die dreifache Mutter Freizeitpädagogik, gründete das EKP. Nach einem überstandenen Herzinfarkt zog sich Ursula Bezdek nach 20 Jahren aus der Kommunalpolitik zurück. Mit ihrem pädagogischen Konzept "kindzentrierter Elternarbeit" initiierte die Buch-Autorin Familienzentrum und Kinderpark in der Alten Schule Stockdorf, Mutter-Kind-Gruppen, das Netz für Kinder und vieles mehr.

Ursula Bezdek hinterlässt Ehemann Bruno und drei Kinder. "Sprachlos" über den Verlust war gestern ihr liberaler politischer Weggefährte Martin Zeil: "Ursula Bezdek hat früh erkannt, dass Familien von verschiedenen Seiten Hilfestellung und Unterstützung brauchen. Sie hatte etwas Mitreißendes. Ich verliere mit ihr eine wirklich gute Freundin, bei der ich immer der Beschenkte war."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal

Kommentare