Unfall in Martinsried

Frau (77) gerät mit Mercedes auf Gegenfahrbahn

Eine 77-jährige Autofahrerin ist in Martinsried auf die Gegenfahrbahn geraten. Beinahe hätte es richtig gekracht. Die Ursache ist unklar.

Martinsried – Aus bislang ungeklärter Ursache ist eine 77-jährige Mercedes-Fahrerin am Donnerstag gegen 17.40 Uhr auf dem Neurieder Weg in Martinsried auf die Gegenfahrbahn geraten und hat dort einen entgegenkommenden VW touchiert. Dessen Fahrer, ein 32-jähriger Planegger, hatte noch versucht, seinen Pkw abzubremsen und über das Bankett auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. Der Schaden am VW wird auf insgesamt 3000 Euro geschätzt, der am Mercedes auf rund 300 Euro. Verletzt wurde niemand.

Da möglicherweise gesundheitliche Probleme oder die Wirkung von Medikamenten Auslöser für den Fahrfehler der Frau waren, wurde sie vorsorglich in eine Klinik gebracht. Dort wurde von der Polizei zugleich eine Blutentnahme bei der 77-Jährigen angeordnet wurde.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neubau würde 30 Millionen Euro kosten
Wie geht es weiter mit dem Lochhamer Alten- und Pflegeheim Rudolf- und Maria-Gunst-Haus (RMG)? Eine Projektgruppe legte jetzt im Gemeinderat ihre Empfehlung vor, und die …
Neubau würde 30 Millionen Euro kosten
Eigentümer dürfen Bäume fällen
In dem seit Jahren schwelenden Streit um die Fällung von zehn Bäumen in der Kraillinger Wohnanlage zwischen Pentenrieder Straße, Sperber- und Stieglitzweg gibt es nun …
Eigentümer dürfen Bäume fällen
Änderungen zum Fahrplanwechsel
Wie jedes Jahr vollzieht der MVV im Dezember seinen Fahrplanwechsel. Das ändert sich im Würmtal: 
Änderungen zum Fahrplanwechsel

Kommentare