Jutta Nehls, FWD-Vorsitzende, muss Planegg verlassen. a-f: js

FWD-Vorsitzende verlässt das Würmtal: „Für Normalsterbliche gibt es hier nichts“

Planegg - Steigende Mieten, astronomische Kaufpreise: Der Immobilienmarkt im Würmtal hat ein prominentes Opfer gefordert - Jutta Nehls, Vorsitzende der Freien Wähler (FWD) in Planegg.

Ein Jahr lang suchte Jutta Nehls nach einem Haus oder einer Wohnung in Planegg und dem Würmtal, dann warf die Vorsitzende der Freien Wähler-Dynamischen die Flinte ins Korn. Ende des Jahres zieht sie nach Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck. „Es ist sehr traurig, aber leider alternativlos“, sagt Nehls, die im Mai ihren Posten als Vorsitzende räumen wird. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Weil die Miete in ihrer Wohnung am Planegger Marktplatz zuletzt enorm gestiegen war, begann Nehls gemeinsam mit ihrem Mann vor einem Jahr, eine alternative Immobilie zu suchen. Das Paar wollte in Planegg bleiben, aber auch eine andere Würmtal-Gemeinde wäre in Frage gekommen. Doch die Suche war ernüchternd. „Für Normalsterbliche gibt es nichts“, lautete ihre Bilanz nach zwölf Monaten voller Enttäuschungen. Nehls sprach Freunde und FWD-Mitglieder an, gab Inserate auf und klebte Zettel mit ihrem Gesuch an Laternen und schwarze Bretter. „Leider ohne Erfolg“, berichtet sie. Schließlich fand das Ehepaar in Puchheim ein erschwingliches Häuschen. Zwar ist es mit dem Auto bis nach Planegg nur eine Viertelstunde, den Posten als FWD-Vorsitzende will sie aber trotzdem aufgeben. „Um sich politisch zu äußern, muss man auf dem Laufenden sein. Das wäre schwierig von Puchheim aus“, sagt sie. Zwar ist der Umzug erst für Dezember geplant, den Vorsitz will sie aber schon im Mai bei der Jahreshauptversammlung niederlegen. „Dann habe ich noch genug Zeit, um meinen Nachfolger einzuarbeiten. Es soll kein Schlachtfeld hinterlassen werden“, sagt Nehls. Immerhin die Frauengruppe der FWD will sie auch künftig betreuen.

Mit ihrer Amtszeit ist sie zufrieden, auch wenn nicht alle Ziele erreicht wurden, wie ein Blick ins Wahlprogramm 2008 zeigt. Darin steht, dass die Freien Wähler finanzierbaren Wohnraum in Planegg schaffen möchten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sanierung von Turnhallendach wird immer teurer
Die Sanierung des maroden und undichten Flachdachs der Kraillinger Schulturnhalle kommt die Gemeinde teurer als erwartet. Inzwischen sollen hierfür 250 000 Euro …
Sanierung von Turnhallendach wird immer teurer
Mehr als 100 000 Euro an Betrüger überwiesen
Eine Würmtalerin ist auf einen Internet-Betrüger hereingefallen und hat dabei eine gewaltige Summe Geld verloren.
Mehr als 100 000 Euro an Betrüger überwiesen
Gräfelfing: Peter Köstler macht Tempo
„Die Freude und der Schwung halten an. Das trägt mich nach wie vor Tag für Tag“, sagt Peter Köstler. Die Bilanz des Gräfelfinger Bürgermeisters nach den ersten drei …
Gräfelfing: Peter Köstler macht Tempo
Ein Song für das geliebte Würmtal
Der Gräfelfinger Markus Soukub hat gemeinsam mit Freunden einen Würmtal-Song aufgenommen. „Hoamat Würmtal“ handelt von der Bedeutung der Würm-Gemeinden als Zuhause. …
Ein Song für das geliebte Würmtal

Kommentare