Wegen Beschwerden

Security kontrolliert Freibad

Bisher war die Hausordnung des Planegger Würmbades eine reine Formalität. Jetzt soll sie ein Sicherheitsdienst durchsetzen.

Planegg – In lauen Sommernächten noch ein paar Stunden draußen sitzen, sich unterhalten und dem Plätschern der Würm lauschen: Für manche Würmtaler sieht so ein gelungener Sommerabend aus. Doch an der Würm gibt es kaum noch Stellen, an denen das möglich ist. Und dort, wo es möglich wäre, fühlt sich schnell jemand gestört.

Deshalb scheidet auch das Planegger Würmbad künftig als Ort für langes abendliches Beisammensein aus. Die Gemeinde lässt das Badegelände an der Pasinger Straße künftig um 22 Uhr von einem privaten Sicherheitsdienst räumen. „Es gab in der Vergangenheit immer wieder Beschwerden von Anwohnern“, erläutert Planeggs Ordnungsamtsleiter Martin Götz. Die Hausordnung habe den Aufenthalt nach 22 Uhr auch bisher untersagt. Es habe jedoch keinen Anlass gegeben, die Regelung auch konsequent durchzusetzen. Das hat sich nun offenbar geändert.

Polizei sieht kein echtes Problem

Dass einige Anwohner sich regelmäßig wegen Lärmbelästigung aus dem Würmbad bei seiner Wache melden, bestätigt Siegfried Janscha, der Leiter der Planegger Polizeiinspektion. Ein wirkliches Problem, wie etwa am Anger in Gräfelfing, der in den vergangenen Sommern an manchen Abenden zu einer richtigen Partyzone geworden war, gebe es hier aber nicht. „Nach 22 Uhr, wenn sonst alles ruhig ist, hört man eben auch Unterhaltungen weithin. Und manche Menschen stört das mehr als andere“, sagt Janscha.

Security bewacht auch Schulsportplatz

Der beauftragte Sicherheitsdienst soll auch Erwachsene vom Sportplatz der Volksschule verweisen, die dort an Wochenenden Fußball spielen. Kinder und Jugendliche sollen den Platz aber weiter nutzen dürfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sonderschichten zur Müllbeseitigung
Pappbecher, Pizzaschachteln, Getränkedosen, Flaschen, Scherben: Die Mitarbeiter des Planegger Betriebshofes kommen kaum noch hinterher mit der Abfallbeseitigung. Jetzt …
Sonderschichten zur Müllbeseitigung
Kiesabbau am Ortsrand
Die Firma Glück will weitere 5,8 Hektar Land auskiesen. Den Gemeinden Planegg und Gräfelfing gefällt das nicht. Sie können das Vorhaben aber nicht verhindern.
Kiesabbau am Ortsrand
Gräfelfing nimmt Ostseite des Jahnplatzes ins Visier
Und abermals ein Entwurf zum Lochhamer Jahnplatz, diesmal mit dem Schwerpunkt auf der Ostseite. Nachdem die Gemeinde im Fall des Bauherren auf dem brach liegenden …
Gräfelfing nimmt Ostseite des Jahnplatzes ins Visier
Ferienjobs für Schüler rar gesät
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Zeit haben die Schüler dann eine Menge, das Geld ist jedoch meistens knapp. Die Suche nach Ferienjobs ist aber nicht gerade einfach.
Ferienjobs für Schüler rar gesät

Kommentare