Gemeindearchiv: Diskussion um neuen Standort

- Räume vom Umbau betroffen

GTEXT=VON CHRISTOPH KASTENBAUER Gräfelfing - Beim geplanten Umbau der Volksschule Gräfelfing ist auch das Gemeindearchiv betroffen. Im Ausschuss für Schule, Kultur und Sport diskutierten die Gemeinderäte gemeinsam mit der Gemeindearchivarin Friederike Tschochner über den zukünftigen Standort, da die bisherigen Räume des Archivs beim Umbau wegfallen würden.

Dabei fasste man zwei Möglichkeiten ins Auge - einmal könne das Archiv in der Volksschule bleiben, dann aber in Notquartieren wie in einem freistehenden Keller. Die zweite Alternative ist das Verlagsgebäude im Eigentum der Gemeinde in der Freihamerstraße, das mehrere freistehende Räumlichkeiten bietet.

Für den Verbleib in der Volksschule spricht laut Tschochner die geschichtliche Bedeutung des alten Gebäudes, das früher auch als Rathaus fungierte. Die Nähe zu den Schülern, die im Archiv täglich ein und aus gingen, sei ein weiterer Vorteil des Standortes. Bei der Unterbringung in einem Kellersei aber die bisherige Öffentlichkeit des Archivs kaum mehr beizubehalten.

Die Gemeinderäte und Tschochner berücksichtigten bei ihrer Diskussion auch die Nähe zum Rathaus. Das Archiv in der Freihamerstraße direkt gegenüber der Gemeindeverwaltung könne für einen unkomplizierten und regen Austausch benötigter Aktenbestände sorgen. Zwei mögliche Raumkomplexe stünden hier zur Verfügung: Vier Zimmer im zweiten Stock und im Erdgeschoss eine Fläche, die der bisherigen in der Volksschule entspräche.

Tschochner forderte allerdings die Prüfung der Räumlichkeiten, ob sie zum Beispiel für die Aufbewahrung von alten Pergamenten geeignet sind. "Wenn zuviel Sonne reinkommt, kann man den alten Schriftstücken beim Vergilben zusehen", warnte die Gemeindearchivarin. Zudem müsste man die Bestände trocken lagern. Die Gemeinderäte stimmten Tschochners Forderung zu und wollen mit den Ergebnissen der Prüfung neu beraten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Corona bremst Temposünder nicht
Corona bremst Temposünder nicht

Kommentare