Bücherei-Chefin Elke Naeve und ihr Team freuen sich über steigende Nutzerzahlen. Foto: jürgen Sauer

Gemeindebücherei Gräfelfing boomt

Gräfelfing - Die Gräfelfinger Gemeindebücherei boomt: Die Zahl der Ausleihen stieg im Vergleich zum Vorjahr ernorm an.

Trotz beengter Raumverhältnisse hat die Gräfelfinger Gemeindebücherei im vergangenen Jahr in allen wichtigen Sparten zulegen können - teils wesentlich. So stieg die Zahl der Ausleihen im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 95 679 Medieneinheiten. Dies ging aus dem Jahresbericht hervor, den Bücherei-Leiterin Elke Naeve jetzt dem zuständigen Ausschuss des Gemeinderates vorlegte.

Gerade mal 400 Quadratmeter stehen der Gemeindebücherei im Bürgerhaus zur Verfügung - die Hälfte der Fläche, die Fachleute einer Bibliothek mit diesem Medienbestand heute zusprechen. Trotzdem hat die Belegschaft 2011 Wachstumszahlen erreicht, die jedem Wirtschaftsunternehmen gut zu Gesicht stehen würden. Es gab drei Prozent mehr Besucher (37 782), 4,4 Prozent mehr Neuanmeldungen (446), 7,2 Prozent mehr aktive Leser (2185) und um sieben Prozent auf nunmehr 22 211 Euro gestiegene Einnahmen.

Wichtiger noch als diese Zahlen, auch das wurde im Bericht von Elke Naeve deutlich, ist dem Bücherei-Team der Erfolg der Arbeit vor allem mit den jungen Lesern, die unter den Nutzern besonders stark vertreten sind. Die Bücherei erreicht mit ihrem Angebot 73 Prozent der neun- bis elfjährigen und 62 Prozent der zwölf- bis 13-jährigen Gräfelfinger. Dies sind die Früchte aufwändiger und vielfältiger Projekte, die sich dem Nachwuchs widmen. Elke Naeve: „Die Gemeindebücherei ist zu einem anerkannten Bildungspartner der Schulen und Kindergärten in Gräfelfing geworden.“

32 von insgesamt 104 Wochenarbeitsstunden leisteten die Bibliothekare für die Betreuung der beiden Schulbibliotheken und für die Erstellung und Durchführung eines Spiralcurriculums zur Leseförderung und Informationskompetenz. Über 40 Klassenführungen, 100 Medienboxen für Schulen und Kindergärten, sieben Autorenlesungen, ein Vorlesewettbewerb und der Sommerferien-Leseclub taten ein Übriges. Der beliebte „Lesewecker“, eine Veranstaltungsreihe mit Vorlesen und Basteln, fand ihre Fortsetzung. Erstmals beteiligte sich die Bücherei als externer Bildungspartner mit zwei Stunden pro Woche am Ganztagsunterricht der ersten Klasse in Lochham.

Zugleich rüstete die Bücherei ihr Online-Angebot auf, was die Nutzer mit einem Plus von 32 Prozent bei den Clicks honorierten: Der Online-Katalog ist nun sekundenscharf aktuell, im Internet lassen sich Medien vorbestellen, Leihfristen verlängern und deren Ablauf anzeigen. All das ist mit entsprechenden Apps auch mit Smartphones nutzbar. Zudem ist nun auch die KHG-Bibliothek mit der Bücherei-EDV vernetzt.

2. Bürgermeister Peter Köstler dankte im Namen des Gemeinderates für diese erfolgreiche Arbeit und versicherte Elke Naeve, die Wunschliste des Bücherei-Teams (mehr Platz, ein Lesecafé, technische Aufrüstung) sei dem Gemeinderat und der Verwaltung bekannt und werde im Rahmen der Möglichkeiten mittelfristig umgesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beharrlicher Beistand für Häftlinge
Beharrlicher Beistand für Häftlinge
Ambulanter Pflegedienst in Neuried eingerichtet
Ambulanter Pflegedienst in Neuried eingerichtet
Krailling wird an die U-Bahn angebunden
Krailling wird an die U-Bahn angebunden
Vorbereitung für Ausstellung läuft auf Hochtouren
Vorbereitung für Ausstellung läuft auf Hochtouren

Kommentare