SK Gräfelfing kommt nicht auf Touren

- 4:4 in Rosenheim

Gräfelfing (mm) - Der SK Gräfelfing kam am Wochenende bei der SG Vogtareuth-Prutting in Rosenheim über ein 4:4 nicht hinaus. Die Schwächephase der ersten Mannschaft des SK Gräfelfing in der Regionalliga Südost hält damit unvermindert an.

Gegen die deutlich schwächer eingestufte Mannschaft aus Vogtareut reichte es gerade einmal zu einem Unentschieden. Ein Grund war sicherlich das Fehlen von Richard Schneider und Leif Reichert an den Brettern 3 und 4. "Dennoch hätte man auch ohne diese beiden Leistungsträger locker gewinnen können", sagt Mannschaftssprecher Thomas Sörgel.

Es begann sehr verheißungsvoll, als Jürgen Hofmann an Brett 3 Lazlo Nagy vollkommen überspielt hatte und dieser aufgeben musste. Thomas Sörgel schaffte an Brett 7 gegen Ulrich Stieber nur ein Remis, weil letzterer jegliche Linienöffnung vermied, so dass es für beide Seiten kein Vorwärtskommen gab.

Nachdem sich der gesundheitlich angeschlagene Martin Luft und Thomas Jaworek an Brett 5 leistungsgerecht Remis getrennt hatten, gab es am Spitzenbrett die nächste kleine Enttäuschung. Der Gräfelfinger Fide-Meister Wolfgang Riedel, mit den weißen Steinen immer für einen Gewinn gut, schaffte gegen Norbert Kranewitter nur ein Remis, nachdem er an einigen Stellen die exakte Gewinnfortsetzung verpasst hatte.

Es kam noch dicker für den SK Gräfelfing, Oliver Gesing hatte eine sehr scharfe Eröffnung gewählt und verlor diese an Brett 2 doch sehr glatt gegen Christian Linner. Martin Lerch hatte an Brett 8 gegen Brosda ziemlichen Druck aufgebaut. Dieser fiel jedoch in sich zusammen und Martin Lerch landete in einem ungünstigen Endspiel, dass er nach langem Kampf verlor.

Umgekehrt lief es dagegen an Brett 4 bei Martin Hock, der gegen Albert Probst in ein ungünstiges Endspiel ging. Hier unterliefen Probst mehrere Fehler, so dass Hock über die a-Linie mit beiden Türmen eindrang und entscheidenden Materialgewinn verbuchen konnte, so dass zumindest ein Mannschaftspunkt gerettet war. Die Gräfelfinger belegen nun den vierten Platz in der Regionalliga-Tabelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Corona limitiert Bürgerversammlungen
Corona limitiert Bürgerversammlungen
Beharrlicher Beistand für Häftlinge
Beharrlicher Beistand für Häftlinge

Kommentare