+
Baustellen-Besucher auf einer der Dachterrassen (v.li.): Till Reichert (Geschäftsführer Gemeindebau GmbH), Architekt Armin Daam, Bauamtsleiterin Elisabeth Breiter und Bürgermeisterin Uta Wüst. Anfang Juli sollen die 25 Wohnungen bezugsfertig sein.

Gräfelfinger Gemeindebau

Geförderte Wohnungen mit gehobenem Anspruch

  • schließen

In den beiden Neubauten der Gemeindebau Gräfelfing an der Rottenbucher Straße läuft der Innenausbau. Architekt und Bauherr luden jetzt den Gemeinderat und Bewerber für die 25 geförderten Wohnungen ein, die Baustelle zu besichtigen.

Gräfelfing  - Architekt Achim Daam erläuterte den Besuchern das horizontale Gebäudekonzept, die beiden leicht versetzten Baukörper, die im Eingangsbereich einen angedeuteten Innenhof bilden, auf dem ein großer Baum stehen soll. Außerdem wies er auf den speziellen Kammzugputz hin, der sich in Streifen auf Fensterhöhe mit dem herkömmlichen Putz abwechselt, echte Handarbeit ist und für eine lebendigere Fassadengestaltung sorgt.

Die Treppenhäuser zeigen sich in Sichtbeton mit der Maserung der sägerauhen Schalbretter, wie man es aus dem Rathaus kennt. Die Wohnungen, die allesamt barrierefrei und zwei sogar rollstuhlgerecht sind, überraschen mit hochwertigen Elementen wie den Eingangstüren aus Lärchenholz, das auch im Bereich der Fenster zum Einsatz kommt. Der Bodenbelag ist ein auffallend dunkles Linoleum. Einige Wohnungen im obersten Geschoss verfügen über eine Dachterrasse, ansonsten haben sie alle einen Balkon. Die Wohnungen sollen am 1. Juli bezugsfertig sein; die Bewerbungsfrist läuft.

Die Besucher zeigten sich überrascht von der ansprechenden Gestaltung und Materialwahl. Bürgermeisterin Uta Wüst bekannte, es sehe alles „edler“ aus, als man es im sozialen Wohnungsbau erwarte. Das kommt freilich auch dem angestrebten Mieter-Mix entgegen: Hier sollen nach dem Willen der Gemeinde auch Angestellte mit kleineren Einkommen eine Bleibe finden, nicht nur Sozialhilfeempfänger. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Begehrlichkeiten entlang der Würmtalstraße
„Life Sciences“ statt Wissenschaft: Die Gemeinde Planegg möchte zwischen dem Campus in Martinsried und der Würmtalstraße im Norden auch Gewerbe ermöglichen. Die …
Begehrlichkeiten entlang der Würmtalstraße
Verkehrsknoten drei Tage gesperrt
Viele Autofahrer und speziell die Bewohner der Heitmeiersiedlung müssen sich am ersten Wochenende der Herbstferien auf größere Behinderungen einstellen. …
Verkehrsknoten drei Tage gesperrt
Auch zum Jubiläum informieren Ärzte
Mit sechs Würmtaler Ärzten feierte die Vortrags-Reihe „Gesundes Würmtal“ ihr 20-jähriges Bestehen im Gräfelfinger Bürgerhaus. Die Mediziner referierten über …
Auch zum Jubiläum informieren Ärzte
Zwei Würmtaler ziehen in den Landtag ein
Zwei Würmtaler werden im neuen bayerischen Landtag sitzen: Anne Franke (Grüne) und Ingo Hahn (AfD), beide aus Gauting, haben über die Listen ihrer Parteien den Einzug …
Zwei Würmtaler ziehen in den Landtag ein

Kommentare