+
Das Bauhof-Gebäude in Gräfelfing benötigt zumindest neue Fenster und eine neue Fassade samt Dämmung. 

Bauhof-Gebäude

„Die Fenster sind im Eimer“

  • schließen

Neben dem Gräfelfinger Rathaus hat das Büro Suess, Staller, Schmitt auch eine energetische Sanierung des gemeindlichen Gebäudes am Bauhof untersucht. Fazit: Eine Instandsetzung ist überfällig – und bezahlbar.

Gräfelfing Das dreistöckige Haus am Lochhamer Schlag beherbergt Büros, Sozialräume und Mitarbeiterwohnungen. Gerade mit Blick auf die Bewohner duldet eine Sanierung keinen Aufschub mehr.

„Die Fenster schließen schlecht und sind blind, mit anderen Worten: Die sind im Eimer“, sagte Ingenieur Markus Staller im Bauausschuss. Damit nicht genug: Die Fassaden-Platten, die gebundenen Asbest enthalten, sind zwar kein Problem, so lange sie ganz und an Ort und Stelle bleiben. Doch genau das wird sich ändern müssen. Denn hinter die Fassade läuft Wasser, die alte Dämmung dürfte in kritischem Zustand sein, und die meisten Platten müssten beim unvermeidlichen Austausch der Fenster ohnehin abmontiert und ersetzt werden – unter Einhaltung von Schutzmaßnahmen.

Der Fachmann empfahl den Gemeinderäten also, zumindest die Fenster und die gesamte Fassade samt Dämmung zu erneuern. Dies würde eine Energieersparnis von zwölf Prozent mit sich bringen – und die Wohnqualität maßgeblich erhöhen. Außerdem könne in diesem Zug auch daran gedacht werden, die Wohnungen durch zusätzliche Balkone aufzuwerten, die auf einem Stahlträgergestell stehen würden. Zudem sei es sinnvoll und technisch möglich, die Kellerdecke zu dämmen. Auch eine Sanierung des Eingangsbereichs samt neuer Haustür sei empfehlenswert. Insgesamt würden alle diese Maßnahmen rund 550 000 Euro kosten. Beschränke man die Sanierung auf Fenster und Fassade, käme man auf Kosten von 410 000 Euro.

Im Bauausschuss herrschte weitgehende Einsicht, dass diese Maßnahmen nötig seien. Florian Ernstberger (BVGL) verwies jedoch darauf, dass vor einer solchen Investition grundsätzlich zu klären sei, wie die Zukunft des Bau- und Betriebshofs an dieser Stelle gesehen werde, einschließlich zukunftsfestem Raumbedarf. Beschlüsse zu dem Thema sind erst ab Herbst dieses Jahres zu erwarten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frust statt Freude mit neuer PV-Anlage
„Ich laufe gegen eine Wand, obwohl ich genau das tue, was die Politik von den Bürgern erwartet“, sagt Eberhard Schön. Der Gräfelfinger hat gutes Geld in eine hochmoderne …
Frust statt Freude mit neuer PV-Anlage
Vorbildliche Inklusionsarbeit
Für den gemeinnützigen Behindertenverein „Unser Club Gauting“ gab es heuer ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk.
Vorbildliche Inklusionsarbeit
Überraschendes Comeback: Bela Bach (SPD) zieht in den Bundestag ein
Was für eine Überraschung: Für Bela Bach (29), die ehemalige Kreisvorsitzende der SPD, geht unverhofft nun doch noch ein politischer Herzenswunsch in Erfüllung. Sie …
Überraschendes Comeback: Bela Bach (SPD) zieht in den Bundestag ein
Prinzenpaar hat bereits Erfahrung beim Regieren
Die Faschingsgesellschaft Würmesia hat ein neues Prinzenpaar.
Prinzenpaar hat bereits Erfahrung beim Regieren

Kommentare