+
Begeisterten Applaus spendeten die vielen Zuschauer.

Neujahrskonzert des BVGL

Brillante Bläser begeistern

Gräfelfing -  Ein Neujahrskonzert in einer Aussegnungshalle? Für das Blechbläserquintett „Schutzblech“ zunächst einmal eine befremdliche Vorstellung, wie Trompeter Hans Jürgen Huber unumwunden zugab.

Wenn die fünf Ensemblemitglieder in dem ungewöhnlichen Konzertsaal anfangs noch etwas „gefremdelt“ haben sollten, am Freitagabend merkte man nichts mehr davon. Locker und mit viel Esprit zeigten die Musiker zum 13. Benefiz-Neujahrskonzert des Bürgervereins Gräfelfing-Lochham (BVGL ) die ganze Bandbreite ihres Könnens – von den klaren barocken Kompositionen eines Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel bis hin zu Dixieland-Jazz.

Dabei hatte Hans Jürgen Huber die meisten Stücke extra für die fünf Blechblasinstrumente arrangiert. Der Trompeter fungierte an diesem Abend gleichzeitig als Moderator, führte das Publikum humorvoll durch das Programm und stellte dabei so ganz nebenbei Instrumente und Musiker vor.

Schon die kurze Fanfare à la Paul Dukas aus dem Ballett „La Péri “, die die Begrüßung der Anwesenden durch den Konzertorganisator ankündigte, ließ aufhorchen. Florian Ernstberger, der in Vertretung der erkrankten Sonja Mayer ans Rednerpult trat, ging gleich auf die Vorbehalte der Musiker ein. Architekt Richard Riemerschmid habe einst gewollt, dass man in der Aussegnungshalle nicht nur traurig sein, sondern auch gute Musik hören könne. Nach einer Begrüßung der zahlreich erschienenen Prominenz stellte er den Ehrengast des diesjährigen Benefizkonzerts vor: Dr. Hans Knabe. Die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern mit Sitz in Gauting, deren Gründer und Vorstand Dr. Knabe ist, erhält dieses Jahr den Erlös des Konzerts. Ernstberger hob den Grundgedanken der Stiftung hervor, nach dem der Starke dem Schwachen, der Gesunde dem Kranken helfe. Dies wolle der BVGL unterstützen.

Und auch der zweite Redner des Abends konnte sich ein paar Anmerkungen zum Konzertsaal nicht verkneifen. Olaf Grohmann erntete zustimmendes Gelächter, als er Riemerschmids Bauwerk in puncto Architektur und Akustik mit der soeben eröffneten Elbphilharmonie in Hamburg auf eine Stufe stellte. „Nur Baukosten und -zeit unterscheiden sich vermutlich dramatisch“, so der 1. Vorsitzende des BVGL augenzwinkernd.

Jedenfalls von der gepriesenen Akustik konnten sich die Besucher an diesem Abend selbst überzeugen. Und die fünf Musiker taten das Ihre dazu, um die „Gräfelfinger Philharmonie“ in den besten Tönen erklingen zu lassen. Den Anfang machten zwei Choräle aus dem Weihnachtsoratorium und das Stück „Air“ aus der Orchestersuite Nr. 3 von Johann Sebastian Bach. Zum Einsatz kam hier auch die Piccolo- beziehungseise Bachtrompete. Ihr ganzes Können auf dem erst im letzten Jahrhundert entwickelten Instrument zeigten Hans Jürgen Huber und Michael Morgott dann bei Georg Friedrich Händels „Let the bright Seraphim“ aus dem Oratorium „Samson“. Eigentlich als Wettstreit zwischen einer Sopranistin und einer Trompete komponiert, treten hier die Bläser gegeneinander an.

Der Südtiroler Hornist Sebastian Taddei legte ein gekonntes Solo in „Ain’t Misbehavin’“ von Thomas W. „Fats“ Waller hin. Claus Jäkel, Solo-Posaunist der Münchner Symphoniker, konnte in „Just a closer walk“ sein Können zeigen. Ein ungewöhnliches Arrangement, welches beweist, das auch die Posaune die Lead-Position in einem Dixieland-Stück einzunehmen vermag. Bleibt nur noch Florian Schachtner zu erwähnen, der mit seiner Tuba das Quintett vervollständigte. Mit der Wahl des Quintetts „Schutzblech“ hat Organisatorin Sonja Mayer einmal mehr ins Schwarze getroffen. Das Gräfelfinger Publikum dankte es mit viel Applaus und entließ die fünf Musiker erst nach einer Zugabe.

Margot Deny

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fünf aus dem Landkreis München
108 Abgeordnete aus Bayern sind im 19. Bundestag vertreten. Fünf von ihnen kommen aus dem Landkreis München, zwei aus dem Landkreis Starnberg, der heuer im neu …
Fünf aus dem Landkreis München
„Jedem seine Themen lassen“
Verhandeln, sich notfalls verbiegen aus lauter Verantwortung? Eine Jamaika-Koalition würde Union, FDP und Grünen manches abverlangen. An der Basis im Würmtal finden …
„Jedem seine Themen lassen“
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Live-Ticker: Ergebnisse im Würmtal stehen fest
Die Wahl im Würmtal: Der Wahltag und die Ergebnisse aus Gräfelfing, Krailling, Neuried und Planegg zum Nachlesen. 
Live-Ticker: Ergebnisse im Würmtal stehen fest

Kommentare