+
Einsatz in der Wendelsteinstraße: Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

10 000 Euro Sachschaden

Kellerbrand im Wohngebiet

Gräfelfing - Feuerwehr-Einsatz mitten im Wohngebiet: Beim Brand eines Lagerraums im Keller eines Anwesens an der Wendelsteinstraße in Gräfelfing ist am Montagvormittag beträchtlicher Sachschaden entstanden. 

Wie die Polizei mitteilte, war einer Hausbewohnerin gegen 11.45 Uhr starke Rauchentwicklung im Erdgeschoss des Einfamilienhauses aufgefallen. Nachdem die Frau festgestellt hatte, dass der Qualm aus dem Keller kam, verständigte sie umgehend die Feuerwehr und verließ das Haus. Sie hatte sich zu diesem Zeitpunkt alleine in dem Anwesen aufgehalten.

 Einsatzkräfte der kurz darauf eintreffenden Gräfelfinger Feuerwehr drangen mit Atemschutzgeräten in den Keller vor und lokalisierten den Brandherd in einem Lagerraum. Die Löschung ging schnell vonstatten, allerdings war der Raum bereits völlig ausgebrannt. Die Brandursache konnte zunächst nicht eindeutig geklärt werden. Deshalb übernahmen die Brandfahnder von der Kriminalpolizei die Ermittlungen. Der durch das Feuer entstandene Schaden beläuft sich laut Polizei auf rund 10 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Koste es, was es wolle
Blitzer an Autobahnen durchzusetzen ist kein leichtes Unterfangen. Diese Erfahrung macht die Gemeinde Gräfelfing derzeit. Nun ist man bei dem teuren Vorhaben einen …
Koste es, was es wolle
Neue Busverbindung nach Pasing
Martinsried bekommt eine direkte Busverbindung zum Pasinger S-Bahnhof. Die Linie 259 soll ab Fahrplanwechsel 2018 verkehren. Die Streckenführung war im Planegger …
Neue Busverbindung nach Pasing
Lebensretter für zwei Wochen
Rene Greiner ist Segler. Üblicherweise zu seinem Vergnügen. Kommende Woche begibt er sich auf See, um Menschenleben zu retten. Er will Flüchtlinge vor der Libyschen …
Lebensretter für zwei Wochen
Ausschuss votiert für 35-Meter-Mast am Neunerberg
Der Gräfelfinger Gemeinderat hält trotz Bedenken und Protesten aus Planegg an seinem Mobilfunkkonzept fest. Er weiß die Naturwissenschaft auf seiner Seite.
Ausschuss votiert für 35-Meter-Mast am Neunerberg

Kommentare