+
Der neue Vorstand der Gräfelfinger FDP: Vorsitzender Eike Nell und sein Stellvertreter Jörg Scholler (vorne Mitte v.li.) sowie (v.li.) Georg Schmidt (Kassenprüfer), Georg Wolters (Beisitzer), Michael Schmid (Schriftführer), Michael Nebel (Schatzmeister) und Brigitte Schmidt (Kassenprüfer).

Neuwahl

Eike Nell (26) neuer Vorsitzender der FDP Gräfelfing

  • schließen

Die FDP in Gräfelfing hat einen Nachfolger für ihren scheidenden Vorsitzenden Moritz Kaltschmid gefunden: Eike Nell wurde einstimmig geählt.

Gräfelfing – Die Gräfelfinger FDP hat einen neuen Vorsitzenden. Die Mitglieder wählten Eike Nell (26) am Montag einstimmig zum Nachfolger von Moritz Kaltschmid. Dieser hatte das Amt nach nur einem Jahr aus beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt. Um keinen Bruch in den Ämter-Laufzeiten zu bekommen, trat der gesamte Vorstand zurück und wurde nun neu gewählt. Dabei gab es keine großen Veränderungen. Lediglich Schatzmeister Georg Wolters tauschte mit Michael Nebel die Ämter und ist nun Beisitzer. Jörg Scholler, Gemeinderat, Kreisrat und Vizelandrat, bleibt stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbandes.

Selbstverständlich war an diesem Abend auch die Personalie Tobias Thalhammer kurz Thema. Wie berichtet, war der Landtagskandidat der Kreis-FDP zur CSU übergetreten. Im ehemaligen „Focus“-Herausgeber und Chefredakteur Helmut Markwort fanden die Liberalen schnell prominenten Ersatz, der auch bessere Chancen auf den Einzug ins Maximilianeum hat.

Außerdem sprachen die Mitglieder in Gräfelfing die angedachte Wohnbebauung an der Heitmeiersiedlung an, die sie rundweg ablehnten. Es sei ein Unding, zwischen dem Grüngürtel und den Einfamilienhäusern der kleinen Siedlung Wohnblöcke für weit über 1000 Neubürger in die Landschaft zu stellen, so Jörg Scholler.  ms

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kraillingerin überrascht Einbrecher
Eine Frau aus Krailling hat am Samstag erlebt, wovor es vielen Hauseigentümern graut: Sie sah sich Auge in Auge mit einem Einbrecher.
Kraillingerin überrascht Einbrecher
„Die Leute hatten das Theater satt“
Grüner Höhenflug, Fiasko für die SPD, herber Denkzettel für die CSU: Über die turbulente Landtagswahl äußern sich Parteien-Vertreter im Würmtal am Tag danach …
„Die Leute hatten das Theater satt“
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Grüne fast auf Augenhöhe mit der CSU
Das Beben der bayerischen Parteienlandschaft hat auch auf die Basis in den Würmtal-Gemeinden durchgeschlagen. Die CSU sackt noch stärker ab als auf Landesebene, die …
Grüne fast auf Augenhöhe mit der CSU

Kommentare